Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
EUR 13,99
  • Statt: EUR 14,99
  • Sie sparen: EUR 1,00 (7%)
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Antifragile: Things That ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Antifragile: Things That Gain from Disorder (Incerto, Band 3) (Englisch) Gebundene Ausgabe – 27. November 2012

4.1 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 13,99
EUR 11,95 EUR 16,42
48 neu ab EUR 11,95 10 gebraucht ab EUR 16,42
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Antifragile: Things That Gain from Disorder (Incerto, Band 3)
  • +
  • The Black Swan: The Impact of the Highly Improbable (Incerto, Band 2)
Gesamtpreis: EUR 26,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Ambitious and thought-provoking . . . highly entertaining.”The Economist
 
“A bold book explaining how and why we should embrace uncertainty, randomness, and error . . . It may just change our lives.”Newsweek
 
“Revelatory . . . [Taleb] pulls the reader along with the logic of a Socrates.”Chicago Tribune
 
“Startling . . . richly crammed with insights, stories, fine phrases and intriguing asides . . . I will have to read it again. And again.”—Matt Ridley, The Wall Street Journal
 
“Trenchant and persuasive . . . Taleb’s insatiable polymathic curiosity knows no bounds. . . . You finish the book feeling braver and uplifted.”New Statesman
 
“Antifragility isn’t just sound economic and political doctrine. It’s also the key to a good life.”Fortune
 
“At once thought-provoking and brilliant.”—Los Angeles Times

“[Taleb] writes as if he were the illegitimate spawn of David Hume and Rev. Bayes, with some DNA mixed in from Norbert Weiner and Laurence Sterne. . . . Taleb is writing original stuff—not only within the management space but for readers of any literature—and . . . you will learn more about more things from this book and be challenged in more ways than by any other book you have read this year. Trust me on this.”Harvard Business Review

“By far my favorite book among several good ones published in 2012. In addition to being an enjoyable and interesting read, Taleb’s new book advances general understanding of how different systems operate, the great variation in how they respond to unthinkables, and how to make them more adaptable and agile. His systemic insights extend very well to company-specific operational issues—from ensuring that mistakes provide a learning process to the importance of ensuring sufficient transparency to the myriad of specific risk issues.”—Mohamed El-Erian, CEO of PIMCO, Bloomberg

Klappentext

Nassim Nicholas Taleb, the bestselling author of The Black Swan and one of the foremost thinkers of our time, reveals how to thrive in an uncertain world.

Just as human bones get stronger when subjected to stress and tension, many things in life benefit from stress, disorder, volatility, and turmoil. What Taleb has identified and calls antifragile are things that not only gain from chaos but need it in order to survive and flourish.

In The Black Swan, Taleb showed us that highly improbable and unpredictable events underlie almost everything about our world. Here Taleb stands uncertainty on its head, making it desirable, even necessary. The antifragile is beyond the resilient or robust. The resilient resists shocks and stays the same; the antifragile gets better and better.

What's more, the antifragile is immune to prediction errors and protected from adverse events. Why is the city-state better than the nation-state, why is debt bad for you, and why is what we call "efficient" not efficient at all? Why do government responses and social policies protect the strong and hurt the weak? Why should you write your resignation letter before starting on the job? How did the sinking of the Titanic save lives? The book spans innovation by trial and error, life decisions, politics, urban planning, war, personal finance, economic systems and medicine, drawing on modern street wisdom and ancient sources.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
*A full executive summary of this book will be available at newbooksinbrief dot com, on or before Monday, December 17, 2012.

The concept of fragility is very familiar to us. It applies to things that break when you strike or stretch them with a relatively small amount of force. Porcelain cups and pieces of thread are fragile. Things that do not break so easily when you apply force to them we call strong or resilient, even robust. A cast-iron pan, for instance. However, there is a third category here that is often overlooked. It includes those things that actually get stronger or improve when they are met with a stressor (up to a point). Take weight-lifting. If you try to lift something too heavy, you’ll tear a muscle; but lifting more appropriate weights will strengthen your muscles over time. This property can be said to apply to living things generally, as in the famous aphorism ‘what doesn’t kill you makes you stronger’. Strangely, we don’t really have a word for this property, this opposite of fragility.

For author Nassim Nicholas Taleb, this is a real shame, for when we look closely, it turns out that a lot of things (indeed the most important things) have, or are subject to, this property. Indeed, for Taleb, pretty much anything living, and the complex things that these living things create (like societies, economic systems, businesses etc.) have, or must confront this property in some way. This is important to know, because understanding this can help us understand how to improve these things (or profit from them), and failing to understand it can cause us to unwittingly harm or even destroy them (and be harmed by them).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
In this book Nassim Taleb applies his observations and theories from "The Black Swan Event" and "Fooled By Randomness" onto different aspects of life. By that he more or less constructs a philosophy for life. As in the previous books his writing is very vivid and easy to read. At times he cannot help but directly attack his intellectual opponents (or rather enemies). In these instances his writing becomes kind of polemic. I agree with his arguments, and his anger may be justified but I suspect the book would feel more credible if he had left some of this out.

So should you read this?

If you want hear a compelling argument against modernism, interventionism, and the contemporary manifestations of fortune-telling from the point of view of a rational skeptic - then yes. If you just want to become familiar with the central idea of Nassim Taleb then you would be better off reading one of his other two books. If you already have read one of them and liked it then chances are you will like this one as well.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Hauptaspekt des Buches bildet die These, wer sich nur in seiner Komfortzone bewegt, wird sich nicht verbessern und dann, sollte er zwangsweise einer Stresssituation ausgesetzt werden, scheitern. Deshalb seie es besser, sich permanent Stressfaktoren auszusetzen, d.h. neues zu lernen. Damit bildet "Antifragile" das passende Gegenstück zu Daniel Kahnemans: "Thinking, Fast and Slow".

Der Autor versucht verschiedene Lebensweisheiten, wie "nur du selbst bist Herr deiner Bildung", "lieber denken lernen als auswendig lernen", "Fachwissen nützt nichts, wenn man es nicht auf praxisrelevante Sachverhalte anwenden kann", "Das Fehlen von Beweisen für die Existenz, ist nicht der Beweis des Nichtvorhandenseins" (Black Swan Theory), etc., näherzubringen. Dabei nutzt Taleb diverse Anekdoten und Metaphern. Es steht außer Frage, dass der Autor einen großen Wortschatz aufweist. Nichtsdestotrotz war das Lesen bzw. Hören des Buches mit der Zeit mit immer mehr Langeweile verbunden. Warum? Nassim Taleb verliert sicht leider gerne mal in Eigenlob, unnötigen Nebenbemerkungen oder, und dies am allermeisten, in Kritik für bestimmte Berufsgruppen.
Nassim Taleb hält nicht viel von Bescheinigungen für Abschlüsse und macht dies vermehrt deutlich, obwohl und vielleicht auch, weil er selbst Akademiker erster Klasse ist.
Mich persönlich brachte die eine oder andere Bemerkung zum Schmunzeln, zunächst in positiver Hinsicht ermunternd, später nur noch aus Frustration. Hin und wieder plagt einen die Sehnsucht nach dem Fazit, die teilweise unerfüllt bleibt.

Wer gerne Dinge auch einmal aus einer anderen Perspektive sieht, ist bei diesem Buch gut aufgehoben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Exposing the fallacies of over-hyped risk management and doing so in an amusing manner may help in avoiding the next crisis. On the downside I found too many repetitions, over-simplified and sometimes inexact mathematical explanations, and even negative name-dropping can become boring.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Taleb geht von einer so einfach wie überzeugenden Grundidee aus: Wenn immer möglich sollten wir unser Leben, unsere politischen Systeme, unsere wirtschaftlichen Systeme so einrichten, dass sie nicht abstürzen, wenn sie von einem eng umschriebenen Optimum abweichen (fragile Systeme), sondern dass sie sogar von seltenen Abweichungen profitieren können (antifragile Systeme). Unter anderem illustriert er den Unterschied anhand des aktuellen Bankensystems und des Flugverkehrs. Das Bankensystem ist fragil: Der Absturz einer Bank kann das ganze System zum Einsturz bringen. Der Flugverkehr ist antifragil: Der Absturz eines einzelnen Flugzeugs ist zwar für die Betroffenen tragisch, gefährdet aber das ganze System nicht; ja wenn man den Absturzhergang sauber auswertet kann das System sogar profitieren indem es sicherer wird. Für interessierte Leser hinterlegt Taleb das ganze auch mathematisch und folgert u.a., dass man nicht versuchen soll, fragile Systeme mit Hilfe von Prognosen und steuernden Eingriffen am Leben zu erhalten - da das schweirig bis unmöglich ist - sondern dass man besser in den Aufbau antifragiler Systeme investiert.
Das alles ist ohne weiteres fünf Sterne werte - oder oder sogar sechs! Aber dann verliert er sich beim Versuch, die Konsequenzen der Idee in alle mögliche Bereiche zu tragen bei der ausführlichen Darstellung, warum er sich am Mittwoch vegan ernährt und am Freitag Steaks ist. Und das wird einfach langweilig. Mindestens zwei Drittel des Buches sind einfach überflüssig. Man arbeitet sich durch in der Hoffnung, nochmals irgendwo auf eine brillante Idee zu stossen - und wird enttäuscht.
Kurz zusammengefasst: Das erste Drittel lesen. Es lohnt sich wirklich! Den Rest vergessen.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen