Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von guthschrift
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Exemp. i.sehr gut.Zust. Geringste Lager-o.Altersspuren b.genauster Betr., mögl. Innen wie neu. Sauberer und frischer Gesamtzustand. Jahr:2001
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Antifaschismus im Film der DDR. Die DEFA-Spielfilme 1945 bis 1955/56 Broschiert – Juni 2001

1.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
2 gebraucht ab EUR 6,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

1.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
deutschen Universitaet nicht (mehr) lernt
Dieses Buch sollte jeder lesen, der sich ueber das Befinden deutscher Hochschulen informieren will. Der Befund ist traurig. Da werden Thesen aufgestellt ohne eine Argumentation zu liefern. Da werden Urteile gefaellt ohne Begruendungen anzubieten. Da werden die Schlagworte der Boulevardpressenpublizistik kopiert und als Wissenschaft verkauft--und als solche autorisiert durch die Humboldt-Universität Berlin. Filmwissenschaft, Ideologiekritik und Geschichtsanalyse bleiben da aussen vor, auch wenn die Inhaltszusammenfassung eben das vorgibt. Begriffe wie „Machwerk," „pompoeses Goetzentheater" und „zurechtgezimmert" gehoeren eher in den Sprachschatz der 'LTI' als in eine wissenschaftliche Auseinandersetzung. Dass das ein Magisterstudent nicht begriffen hat, ist schlimm genug und beweist, dass er vom Antifaschismus in der DDR nicht allzuviel verstanden hat. (Aber schliesslich hat er eben vielleicht nichts anderes als das, was er da vorstellt, gelernt.) Dass das seine Professoren nicht begriffen haben, ist dagegen schaurig.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden