Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Anti-Jagdbuch. Von der ökologischen und ethischen Realität des edlen Waidwerks Broschiert – 1. Januar 1993

2.8 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 1. Januar 1993
"Bitte wiederholen"
EUR 49,77
5 gebraucht ab EUR 49,77

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
11
Alle 20 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 6. Januar 2006
Das Anti-Jagdbuch von Dag Frommhold ist ein wirklich hervorragendes Buch. Es ist übersichtlich angeordnet, und daher flüssig zu lesen. Wenn man selber einmal intensiv über das Thema Jagd nachgedacht und in der Schule im Biologieuntericht aufgepasst hat, weiss man vieles sicherlich schon bevor man das Buch gelesen hat. Dag Frommholds Buch dient dazu, die eigenen Gedanken zu festigen und zu bestärken. Zudem erweitert er das Wissen des Lesers durch die Intensität, mit der er die einzelnen Punkte bzw. Tierarten behandelt, z.B. die Rolle des Fuchses. Dieses Buch ist für alle geeignet, die mehr zum Thema Jagd wissen wollen und schon immer Zweifel am Sinn der Jagd hatten. Allerdings - wie man an den hier zu lesenden Rezensionen sehen kann, ist es sicherlich kein Buch für Jäger, denn es hält ihnen ihren zerbrochenen Spiegel vor´s Gesicht, worauf sie, wenn sie an ihrer Leidenschaft festhalten wollen, nur aggressiv reagieren können. Denn wie das Anti-Jagdbuch zeigt, gibt es für die Jagd keine moralisch sinnvolle Rechtfertigung, außer eben die Lust am Töten und die Gier nach dem eigenen menschlichen Profit.
1 Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ein wunderbares ehrliches Buch, was zeigt, was Jäger wirklich sind: sektenartige Freizeitmörder. Es sollte endlich mehr gegen die Hobbyjagd getan werden, denn: eine Demokratie kann nicht tolerieren, das sektenartige Freizeitmörder (Sektenvergleich = haben eigene Sprache und eigene unlogische Erklärungen für Ihr blutiges Hobby wie es bei Sekten zu finden ist) zur Lustbefriedigung über Tierschutzgesetze, Recht und Wissenschaft triumphieren!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Der erste Teil des Buches - "Jagd und Ökologie" - enthält nicht nur Informationen über Ökologie, sondern auch sehr interessante Fakten zum Leben der Wildtiere (mit einem Extrakapitel über Füchse). Dag Frommhold zeigt auch den mörderischen Teufelskreislauf von Hegen-und-Töten auf. Die Jäger selbst erschaffen die Situation, die ihr Tun 'notwendig' macht. In ökologischen Langzeitversuchen (Gebiete, in die kein Mensch eingreifen durfte), fand die Natur immer bald wieder zu einem guten Gleichgewicht.
Im zweiten Teil - "Jagd unter Betrachtung ethisch-moralischer Aspekte - was bleibt, ist nackte Brutalität" - werden verschiedene Jagdarten beschrieben, wie auch die Rituale und die Philosophie des Jagens. Auch auf das Töten von Haustieren (Katzen und Hunde) wird eingegangen, und der Psychologe Dag Frommhold erstellt ein Charakterprofil des typischen Jägers (anhand von Artikeln aus Jagdzeitschriften). Im dritten und letzten Teil - "Jäger und Antijäger - die Konfrontation hat begonnen" - werden die Proteste und Anti-Jagd-Aktionen, wie auch die Reaktionen der Jäger und der öffentlichen Medien analysiert. Im Buch finden sich auch ein paar wenige Schwarzweißfotos zu verschiedenen Themen.

Zu den geistigen Tieffliegern, die hier ihr Bluthobby durch 1-Stern-Rezensionen (höchstwahrscheinlich ohne das Buch je gelesen zu haben) verteidigen zu müssen glauben: schon Bundespräsident Theodor Heuss sagte "Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf." und "Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit." - Dazu gibt es sogar vielsagende psychologische Studien, auf die Dag Frommhold in seinem Buch jedoch nicht einmal eingegangen ist. Die ökologische und ethische Betrachtung reichen vollkommen aus, um die Jagd als das Verbrechen zu entlarven, das sie ist.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 24. April 2001
Seit 7 Jahren immer noch eines der wenigen Bücher in dieser Richtung. Sich gegen die übermächtige Jagdlobby zu stellen und deren Idyll vom "edlen Waidwerk" als fadenscheiniges Blendwerk zu entlarven ... da gehört schon eine ganze Portion Mut zu. Dag Frommhold hatte diesen Mut und alleine dafür gebührt ihm Lob. Schlecht recherchiert ist dieses Buch sicherlich nicht, aber natürlich polarisiert es. Für jeden, der an dieser Problematik sachlich interessiert ist, ein absolutes Muß.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
In diesem Buch steht nichts als die Wahrheit. Wer sich genau mit der Thematik beschäftigt, wird sehen dieses Buch übertreibt keineswegs.

Jagd und Jäger ins Museeum!
2 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 10. März 2001
Ein Muß für Tierfreunde, Jägerwillkür-Geschädigte, Naturschützer und vor allem für Politiker - besonders jetzt, da eine Reform des Bundesjaggesetzes ansteht. Wie auch "jägerlatein" (ebenfalls von Dag Frommhold) ein peinliches Buch für die Anhänger eines blutigen Hobbys, aber die Wahrheit tut eben häufig weh.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
sind Hauptinhalt dieses keinesfalls unsachlichen dafür aber wissenschaftlich exakt und detalliert recherchierten Buches. Absolut negierende Kritik kann nur von der im Buch ja selbst kritisierten schießwütigen Jägerlobby stammen (haben Sie das Buch überhaupt gelesen?). Die "gemeinschaftlich senken wir das Bewertungsniveau"- Scherze zeugen von irrationaler Parteilichkeit. Was ich persönlich als interessantesten Aspekt dieses Werkes betrachte, ist die ausfürliche Analyse der jägerlichen Psyche (wohlgemerkt durch promovierte und renommierte Psychologen). Teilweise wirklich erstaunliche Recherche-kapazitäten. Inhalte von Ökologen bestätigt, von Mördern verleumdet.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen