Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 34,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: keine Auflage ersichtlich Hardcover/Pappeinband Graz; Ares Verlag, 2008. 448 Seiten Das Buch befindet sich in einem gebrauchten sehr guten Zustand. Es ist gebraucht, und hat, wenn überhaupt, nur sehr geringe Gebrauchsspuren, wie Verfärbung der Schnittkanten, leichter Abrieb an den Kanten vom Einband. Im Buch keine Einträge oder Beschriftungen. Nichtraucherbuch. Rik191319CS
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Anthropologie Europas: Völker, Typen und Gene vom Neandertaler bis zur Gegenwart Gebundene Ausgabe – 1. November 2008

3.9 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90 EUR 34,50
3 neu ab EUR 39,90 2 gebraucht ab EUR 34,50

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Dies ist die Rezension meines Buches in der Zeitschrift "Homo - Journal of Comparative Human Biology" 60, 2009, S. 582 durch Prof. Friedrich W. Rösing, Ulm (Übersetzung aus dem Englischen von mir, A.V.)

"Die gegenwärtige Forschung in der geographischen Anthropologie bevorzugt eindeutig 'genetische' Polymorphismen, d.h. monogen vererbte Merkmale des Blutes und der Zellen. In weniger ausgeprägtem Maße gilt das auch für die historische Anthropologie oder Bioarchäologie. Wie auch immer, die Informationen über andere Merkmale wie der Morphologie oder dem Verhalten, ist zu wichtig und umfangreich um ignoriert zu werden. Auf manchen Gebieten ist die Morphologie die einzige zur Verfügung stellende Informationsquelle. Dieses Buch gibt erstmals eine Synthese beider Merkmalsarten. Trotz der Beschränkung auf Europa ist die Literaturbasis kolossal.

Die Hauptkapitel handeln 1. von der europäische Kultur, 2. von der Rassenevolution des Menschen einschließlich der Quantifizierung von Rassenunterschieden, 3. von der Völker- und Populationsbiologie, 4. den Europiden, 5. psychologischen Rassenunterschieden, 6. den Neandertalern und dem frühen Homo sapiens sapiens, 7. Jungpaläolithikum und Mesolithikum, 8. dem Neolithikum, 9. dem Indogermanenproblem, 10. der Bronzezeit, 11. der Ethnogenese der europäischen Völker (Bronzezeit bis Mittelalter), 12. dem Mittelalter, 13. der Neuzeit, 14. der gegenwärtigen Bevölkerung Europas, 15. den Temperamentsunterschieden in Europa, 16. den verschiedenen Länder und Völkern Europas, und 17. als Ausblick: die alte DNS (ancient DNA).

Die große Menge an Wissen wird nicht nur kompiliert, sondern auch erweitert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Andreas Vonderach ist es gelungen, ein informatives und vom wissenschaftlichen Stand her aktuelles Buch zu konzipieren. Die Beschreibung der biologischen Entwicklung der Europäer seit dem Neandertaler, über den Cro-Magnon-Menschen, die Bandkeramiker, die Menschen der Bronze- und Eisenzeit, über Antike und Mittelalter hin zu unserer Gegenwart bildet den ersten Teil. Entwicklungslinien werden sichtbar, die Gründe für viele Veränderungen nachvollziehbar, und der enge Zusammenhang von kulturellen und biologischen Wandlungen wird verständlich.

Im zweiten Teil des Buches werden die europäischen Völker eingehend beschrieben, nach den morphologischen Typen und deren Kombinationen, aber auch nach serologischen und genetischen Gesichtspunkten. Ein umfangreiches Bildmaterial ergänzt die morphologischen Beschreibungen. Auch dem für manche Autoren heiklen Thema der charakterlichen und tempramentsmäßigen Unterschiede zwischen Bevölkerungen weicht A. Vonderach nicht aus, immer im Bestreben, auch hier die biologischen Ursachen und Wirkmechanismen, soweit bekannt, nachvollziehbar zu machen. Gerade auf dem Feld der biologischen Mit-Ursachen für seelische und geistige Persönlichkeitseigenheiten gibt es ja noch viel zu forschen.

Wer sich übrigens für die geistig-seelischen Unterschiede zwischen den Völkern interessiert, dem kann ich hier das neueste Buch von A.Vonderach empfehlen, "Völkerpsychologie - was uns unterscheidet". Dieses Buch sollte von jedem, der sich für Menschen interessiert, gelesen werden. A.Vonderach beschreibt hier nicht nur die europäischen Völker und ihre Charaktere, sondern die Völker weltweit.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wohltuend entspannt und ohne den leider mittlerweile scheinbar obligatorischen, moralisch erigierten Zeigefinger schreibt Vonderach über ein Thema, das uns alle interessieren sollte:
Wo kamen wir her? Wie entstand der einmalige kulturell-ethnische Mix Europas? Wo sind die ethnischen Grenzen Europas? Welche Bedeutung haben die Gene auf unsere Eigenschaften?

Spannend auch der "Ahnenschwund": Da sich mit jeder zurückliegenden Generation die Zahl der Ahnen verdoppeln sollte, muß irgendwann der Zeitpunkt erreicht sein, zu dem es mehr Ahnen als Menschen im deutschsprachigen Gebiet gab - ergo mußte es Doppellinien geben. Vonderach datiert den Zeitpunkt, wo praktisch jeder lebende deutschsprachige Mensch ein Vorfahr aller heutzutage lebenden Deutschen sein mußte, etwa auf das Jahr 1300.

Höchst interessant der selektive Einfluß der Berufe auf die Gene: So sind heute Menschen mit dem Nachnamen "Schmidt" (=Schmied) durchschnittlich immer noch von kräftigerer Statur als mit dem Nachnamen "Schneider".

Insgesamt ein Buch, das eine gut lesbare Einführung in die Anthropologie darstellt.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dem Autor gelingt es, unvoreingenommen und ohne politische Ideologie die Forschungsfelder Genetik, Archäologie und Sprachwissenschaft zusammen zu fassen und dabei ist ihm ein umfassendes Kompendium über den Ursprung und die Entwicklung der europäischen Völker gelungen. In dieser ausgiebigen Art habe ich selten ein Buch zu dieser Thematik gelesen, das den aktuellen Forschungsstand wieder gibt. Die Anthropologie galt durch die Ereignisse der jüngeren Geschichte lange Zeit als diskreditiert. Die Fortschritte in der genetischen Forschung aber zeigen, dass diese Forschung eine unschätzbare wissenschaftliche Bedeutung hat. Ein Nachschlagewerk, das man durchaus als Standardwerk bezeichnen kann.
Kommentar 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen