Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Anna Strong 1: Verführung der Nacht Taschenbuch – 1. Januar 2008

3.8 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 28,00
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,89 EUR 0,01
1 neu ab EUR 15,89 18 gebraucht ab EUR 0,01

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jeanne C. Stein wuchs in San Diego auf, wo auch ihre Anna-Strong-Romane spielen. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann außerhalb von Denver, Colorado. Neben der Arbeit an ihren Büchern gibt sie einen Newsletter für einen Bierimporteur heraus und hält sich durch Kickboxen in Form.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Anna Strong ist vom Beruf Kopfgeldjägerin und geht mit ihrem Geschäftspartner David regelmäßig auf die Jagd nach Kautionsflüchtigen. Während einer routinemäßigen Fahndung vor einer Bar werden die beiden jedoch von ihrem Gesuchten überwältigt und landen schließlich im Krankenhaus. Dort teilt man der kurzzeitig komatös gewesenen Anna mit, dass sie Opfer einer Vergewaltigung geworden ist und beinah an den Folgen einer Halsverletzung gestorben wäre. Zunächst kann sie sich an nichts erinnern, aber bald wird klar, dass sie nicht mehr die ist, die sie mal war...

Überleitung: Nein, Anna ist kein seelisches Wrack, dass aufgrund des Missbrauchs ewig psychologisch betreut werden muss. Nein! Sie ist jetzt ein VAMPIR!!!! Und eigentlich sollte jeder, der mit dieser Tatsache konfrontiert wird und der halbwegs klar im Kopf ist, eigentlich in gewisser Weise darauf reagieren. Panisch! Wütend! Ungläubig! Aber die liebe Anna zuckt mit den Schultern, fertig!

Gleich vorneweg möchte ich sagen, dass das Buch insgesamt betrachtet noch durchaus in Ordnung war und man ruhig zugreifen kann. Das nun Folgende ist eine kleine Warnung, was man allerdings in Kauf nehmen muss:
"Verführung der Nacht" hat nämlich einen völlig irreführenden Titel, der eigentlich auf eine typische Liebes-Vampir-Geschichte schließen lässt. Dem ist definitiv nicht so! Vielmehr liegt mit diesem Buch wirklich ein Vampirthriller mit leichten Krimielementen vor. Das Ganze wird dann mit einigen kleinen Liebesszenen angereichert, die jedoch nur kurz angerissen werden und nicht unbedingt vor Detailliertheit strotzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch ist der erste Band einer Vampirreihe, bei der es um eine junge Frau (Anna Strong) geht die als Kopfgeldjägerin arbeitet, von einem Vampir verletzt wird und sich dabei, ohne es zunächst zu wissen selber in einen Vampir verwandelt...
Die Story erinnert sehr an L. Hamilitons "Anita Blake-Reihe", aber ohne dabei ein nachgemacht zu wirken. Spannend wird es vorallem im mittleren und letzten Teil, so dass man es auf jeden Fall zu Ende lesen muss ... :-)
Für alle die gerne Vampir-Geschichten lesen ist es sehr zu empfehlen.
Einen leichten Abzug bekommt es von mir nur, da manches in der Handlung vorhersehbar ist und dafür, das die Geschichte mit nur etwas über 300 Seiten meiner Meinung nach noch ausbaufähig gewesen wäre.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von vanixx am 18. Februar 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil die neue Titelheldin Anna Strong mit ähnlichen Romanfiguren wie Anita Blake oder Rachel Morgan verglichen wurde. Aber die Strong Reihe erscheint mir keine Konkurrenz gegen Blake oder Morgan zu sein.
Gut, die Story ist nicht schlecht und man verliert nie den roten Faden so das man das Buch locker bis zum Ende durch bekommt aber es fehlt an Spannung und der Standpunkt der Titelheldin wechselt von Kapitel zu Kapitel. Das sie plötzlich zum Vampir wurde scheint sie überhaupt nicht zu erschüttert, so nach dem Motto: "Ich bin ein Vampir? Och na dann..." Anna Strong erscheint auch noch lange nicht so selbstsicher und wortgewandt wie Anita Blake oder auch Rachel Morgan. Ihre Vampirnatur ist in dem Roman eher nebensächlich und durch die Tatsache das Vampire das Tageslicht ertragen können, ist die Aussagefähigkeit der Thematik noch weiter abgeschwächt.
Trotzdem gebe ich für die soliede Story drei Sterne. Vielleicht werden die Fortsetztungen ja noch besser =)
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Jeanne C. Stein schuf mit diesem Band den ersten Teil der Serie "Anna Strong", die zunächst als Trilogie startet. Anna Strong hebt sich auf den ersten Blick nicht sonderlich stark von ihren Kolleginnen Anita Blake", Rachel Morgan" oder wie sie alle heißen ab. Anna ist Kopfgeldjägerin und wird zur Vampirin, weil sie zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Dabei erfährt sie, dass die moderne Gesellschaft bereits seit Jahrhunderten von Vampiren unterwandert wird. Unverblümt berichtet die Autorin in einem Interview, beim Schreiben von den Autorinnen Anne Rice, Laurell K. Hamilton und Charlaine Harris inspiriert worden zu sein. Außerdem ist sie ein Fan der Fernsehserie Buffy". All diese Vorlieben lässt sie mehr oder weniger offensichtlich in ihr Buch mit einfließen. Da ich die nicht sämtliche Werke dieser Vorbilder kenne, kann ich nicht immer beurteilen, wo das Plagiat endet und die Eigenständigkeit beginnt. Sicher ist, dass die Idee nicht gerade neu ist, aber die Bedürfnisse des aktuellen Buchmarktes zu befriedigen scheint. Der Stil von Stein ist sehr erfrischend und das Buch liest sich wirklich flott durch. Dabei ist die Geschichte von Anna Strong schon sehr dramatisch und zum Teil auch bitter, so dass der Leser nicht befürchten muss, eine reine Komödie vor Augen zu haben. Die Heldin des Romans spart zwar nicht mit bissigen Kommentaren; die stören aber nicht, sondern lockern die Ereignisse im Gegenteil angenehm auf und zeigen dem Leser, dass er die Zeilen nicht allzu ernst nehmen muss. Was Jeanne C. Stein ihren Lesern bietet, ist rasante Unterhaltungskost, gespickt mit Sex, Blut, Gewalt und einer romantischen Liebesgeschichte.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen