Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Anna Plochl: Die Frau an der Seite Erzherzog Johanns Gebundene Ausgabe – 19. Mai 2005

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 49,79
2 gebraucht ab EUR 49,79

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Anna Plochl, die Postmeisterstochter aus dem Ausseerland, und Erzherzog Johann sind wohl das mythenumwobenste Paar der steirischen Geschichte. In dieser Biographie über Anna Plochl, der ersten der Autorin, gelingt es der Historikerin Renate Basch-Ritter wie auch schon in ihren anderen Werken (Österreich auf allen Meeren, Österreich-Ungarn in Wort und Bild, Die k.u.k. Riviera.) durch ihren flüssigen und mitreißenden Stils mitten ins Leben der Habsburgermonarchie Mitte zur Zeit des Biedermeiers bzw. der Gründerzeit einzutauchen und das Leben der wohl berühmtesten Ausseerin aus einem anderen Blickwinkel zu beleuchten.
Die romantische Liebesbeziehung, die fast schon den Charakter eines Märchens hat, begann mit der sagenumwobenen Begegnung von Anna, damals 16 Jahre alt, am 22. August 1819 und Erzherzog Johann (37) am Ufer des Toplitzsees, an die noch heute ein Gedenkstein erinnert. Die Liebe zwischen einem bürgerlichen Mädchen und einem Erzherzog, einem Prinzen, bot schon zu Lebzeiten der beiden Anlass für Tratsch, G'stanzln und Geschichten. Anhand gründlicher Recherchen im Nachlass Anna Plochls machte sich Renate Basch-Ritter auf die Suche nach der wahren Geschichte der beiden Liebenden. Zahlreiche Briefe, die auf offiziellen Wege ausgetauscht wurden, aus der Zeit, in der die Beziehung geheim gehalten werden musste, aber auch solche, die mit Zitronensaft geschrieben wurden bzw. die von Vertrauten des Paares zugestellt wurden, geben Einblick in die Gefühlswelt und den Alltag von Anna und Johann. Das authentische Material macht das Buch umso lebendiger, herzlicher, ehrlicher und emotionaler. Da Anna im steirischen Dialekt, ohne Satzzeichen, schreibt, sozusagen bringt sie zu Papier was ihr gerade durch den Kopf geht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden