Facebook Twitter Pinterest
Animal Joy ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Animal Joy

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Statt: EUR 19,99
Jetzt: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 11,00 (55%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Animal Joy
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. Februar 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 7,46 EUR 11,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
32 neu ab EUR 7,46 3 gebraucht ab EUR 11,99

Hinweise und Aktionen


Shearwater-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Animal Joy
  • +
  • Jet Plane and Oxbow
Gesamtpreis: EUR 23,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. Februar 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sub Pop (Cargo Records)
  • ASIN: B006MGC4EG
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.622 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
6:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

motor.de

Morbider Pathos, hintergründige Theatralik und mitreißende Inszenierung – mit dem neuen Mut zur Geradlinigkeit sprengen Shearwater spielerisch die Fesseln des Indie-Rock. (Foto: Shawn Brackbill) Bei den berüchtigten Dreharbeiten zu "Fitzcarraldo" stellte Regisseur Werner Herzog einst in Bezug auf den südamerikanischen Dschungel fest: "There is some sort of a harmony. It's the harmony of overwhelming and collective murder […] I love it against my better judgement." Die Ehrfurcht einflößende Unordnung des wahrhaft Natürlichen – gleich ob es dies je wirklich gegeben hat oder nicht vielmehr die Projektion menschlicher Gelüste nach Ursprünglichkeit darstellt – wirkt als Faszinosum und Schreckensszenario gleichermaßen. Jonathan Meiburg, Sänger und Kopf von Shearwater, teilt nicht nur Herzogs Faszination und Liebe zur Pflanzen- und vor allem Tierwelt, er weiß auch um die dort vorherrschende, obszöne Gewalttätigkeit, die das vordergründig so zivilisierte Leben der mühsam domestizierten Bestie Mensch letztlich in einem recht fahlen Licht erscheinen lässt. Seit er zusammen mit dem Okkervil River-Boss Will Sheff das Projekt Shearwater ins Leben rief, diente dem studierten Ornithologen die Tierwelt als Inspirationsquelle; natürliche Ursprünglichkeit und damit einhergehende Fantasien von Vereinsamung zogen sich als roter Faden durch das künstlerische Schaffen der Texaner. Das mittlerweile siebte Studioalbum trägt die omnipräsente Thematik nun schon im Titel und auch das Cover spannt bereits den Bogen von der eingangs angestellten Überlegung zur subtilen Bedrohlichkeit von Flora und Fauna, die sich reflexiv im Sound der elf neuen Songs wiederfindet. Shearwater - "Breaking The Yearlings" Schon der Opener "Animal Life" versprüht dabei alles, was diese Band seit einigen Jahren auszeichnet: waren die frühen Veröffentlichungen noch von eher klassischem Folk-Rock geprägt, schweiften Shearwater spätestens seit dem 2008 erschienenen "Rook" in Sphären ab, denen das Theatralische und weit ausholende Schwermut nicht fremd waren. Doch wie bisher, erden sie auch auf "Animal Joy" ihre Arrangements so geschickt, dass es keiner überladenen Produktion bedarf, um im positivsten Sinne des Wortes pathetisch zu wirken. Vor allem Multiinstrumentalist und Percussion-Magier Thor Harris sorgt in diesem Zusammenhang mit seinem ungestümen Störfeuer immer wieder für das nötige Reibungspotenzial, während Meiburg seine majestätischen, teils umwerfend schönen Melodie-Skizzen ausbreitet. Natürlich steht und fällt diese Musik nach wie vor mit der unnachahmlich kraftvollen Stimme des Frontmanns, von der, so umschrieb Meiburg es einst selbst im Interview, erst nach und nach klar wird, wozu sie wirklich in der Lage ist. Sollte er vorhaben, sich gesanglich noch weiter zu verbessern, wird es allerdings langsam unheimlich, gehört er mit diesem Organ doch bereits jetzt mit Sicherheit zu einem der profiliertesten Sänger des inzwischen eh viel zu eng gewordenen Korsetts namens Indie-Rock. In seinem Repertoire findet der stilsichere Ästhet, inklusive treffsicherem Falsett, genauso Platz, wie kratzbürstige Verzweiflung. Meiburgs enorme Spannbreite und Präsenz allein würde für das Setzen von Glanzpunkten wie "You As You Were" bereits genügen, wird darüber hinaus aber auch perfekt inszeniert. Shearwater - "Animal Joy" (Albumstream) Mag sich "Animal Joy" insgesamt auch als das wohl bisher geradlinigste und rockigste Werk dieser Truppe gerieren, ohne den entscheidenden Funken Art-Pop geht es dann doch nicht. Dafür bedarf es genau genommen nur der gekonnten Abwechslung und dem pointierten Glanz vom Chef persönlich. Rumpelige Atemlosigkeit in "Breaking The Yearlings" hier, Entrücktheit und sukzessiver Spannungsaufbau bei "Insolence" da – Shearwater wissen, dass sie ihre Asse besser gezielt einsetzen, um die Wirkung beim Hörer zu vervielfachen. Umso beglückender ist es dann, wenn "Star Of The Age" ausgangs noch einmal die volle Breitseite präsentiert und einen mit dem Gefühl zurück lässt, dass hier eine Band mehr und mehr an sich selbst wächst. Vielleicht wird sich Will Sheff inzwischen seine Gedanken machen, weshalb er Shearwater den Rücken und sich vollends Okkervil River zugewandt hat. Deren zuletzt eher überproduzierter Durchschnitt bleibt mittlerweile weit hinter dem einstigen Nebenprojekt zurück. Henning Grabow VÖ: 17.02.2012 Label: Sub Pop/Cargo Records Tracklist: 01. Animal Life 02. Breaking The Yearlings 03. Dread Sovereign 04. You As You Were 05. Insolence 06. Immaculate 07. Open Your Houses (Basilisk) 08. Run The Banner Down 09. Pushing The River 10. Believing Makes It Easy 11. Star Of The Age

kulturnews.de

Epik, Bombast, Kopfkino: Markenzeichen von Shearwater, die Bandleader Jonathan Meiburg auf Album sieben hinter sich lassen möchte. Mit "Animal Life" oder "You as you were" etwa liefert er die eingängigsten Lieder im Bandkatalog. Letztlich sei die komplexe "Island Arc"-Trilogie mit "The golden Archipelago" von 2010 abgeschlossen gewesen, "Animal Joy" solle nun "einen Körper haben, nicht nur ein Gehirn", sagt er. Daran liegt es aber wohl auch, das der zweiten Hälfte der Fokus fehlt. Songs wie "Open your Houses (Basilisk)" plätschern dahin, bis sie einfach ausblenden. Dagegen stehen wieder Meisterstücke wie das überraschend bluesige "Dread Sovereign", Progbolzen wie "Breaking the Yearlings" oder das epische "Insolence" - Spuren alter Shearwater-Tugenden. Insgesamt wirkt "Animal Joy" streckenweise wie ein Übergangsalbum, das den Texanern allerdings dank seiner Zugänglichkeit auch einige neue Fans ins Boot holen dürfte. (ms)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Hierzulande ist die Band Shearwater (Sturmtaucher) wohl noch ein echter Geheimtipp. Wie sonst erklärt es sich, dass deren großartiges Album aus dem Jahr 2010 "The golden archipelago" auf Amazon noch ohne Kundenrezension da steht. Es macht also Sinn die Band erst einmal einzuordnen. Obwohl in Austin/Texas beheimatet, klingt deren Musik doch reichlich unamerikanisch. Assoziationen zu den späten "Talk talk" bzw. "Mark Hollis" sind ebenso auszumachen, wie zum sperrigen Art-Pop von "Elbow" oder "Radiohead". Auf Wikipedia werden auch Vergleiche mit "Peter Gabriel" oder "Pink floyd's" "Final cut" gezogen.

Daher ist es auch wenig verwunderlich, dass "Shearwater" alles andere als massenkompatibel ist. Passend dazu gibt Jonathan Meiburgs Falsetto der Musik von Shearwater eine sehr eigenwillige Melancholie mit, die man gerade aus Texas nicht erwarten würde. Wer sich aber auf genannten musikalischen Breitengraden zu Hause fühlt, der bekommt mit "Animal joy" unter Umständen einen Kandidat für das persönliche Album der Jahres 2012 geliefert. Nachdem die sich als Trilogie zu verstehenden Alben Palo santo, Rook & Golden archipelago allesamt sehr ruhig ausgefallen waren, kündigte Meiburg im Vorfeld der Aufnahmen einen Stilwechsel hin zu einer mehr rock-orientierten Ausrichtung an. Der ist im Großen und Ganzen aber doch moderat ausgefallen. Liebhaber der Vorgängeralben sollten sich nicht abschrecken lassen.

Gleich der Opener und Titeltrack wird auch alle Zweifel verfliegen lassen. Für Shearwater Verhältnisse gerade zu fröhlich macht der Song dem Titel alle Ehre. Am ehesten ist der Richtungswechsel in dem sperrigen "Breaking the yearlings" oder dem kompakten Indie Rocker "Immaculate2 wahrzunehmen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diesmal etwas rockiger als die Vorgänger aber immer noch sehr "schön".
Habe JM mit seinen Mannen dazu auch live 2012 in Frankfurt erlebt und war begeistert.
Auch wenn ich die "Island Arc" Alben für noch besser halte, freue ich mich auf mehr in dieser
etwas flotteren Gangart.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren