Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Angst

3.9 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Angst
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 8. September 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 5,69 EUR 1,00
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
33 neu ab EUR 5,69 18 gebraucht ab EUR 1,00

Hinweise und Aktionen


Lacrimosa-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Angst
  • +
  • Einsamkeit
  • +
  • Satura
Gesamtpreis: EUR 29,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
9:26
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
2
30
9:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
3
30
5:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
4
30
7:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
5
30
5:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
6
30
10:29
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Das erste Album von Thilo Wolff aus dem Jahr 1991 ist noch absolut in der Neuen deutschen Todeskunst verhaftet, einem Genre, das quasi als Underground-Gegenentwurf zur Eurodance Bewegung entstanden ist. Vom Sound sehr synthesizerlastig, stimmlich und textlich experimentell. Nachdem Lacrimosa mittlerweile im 3. Jahrzehnt aktiv sind, ist allerdings von diesen Ursprüngen nicht mehr viel vorhanden. Einerseits sind die Alben erheblich konzeptioneller geworden, wirken also hermetischer, was gut ist, allerdings hat sich textlich und musikalisch eher ein Rückschritt eingestellt. Die Sturm-und-Drang-Phase hat halt überall ihre Zeit und ist irgendwann dann wieder vorbei. Dieser Umschwung ist in der Bandgeschichte NICHT, wie man vielleicht implementieren möchte durch die weibliche Note in Form von Wolffs Mitstreiterin und Partnerin Anna Nurmi eingetreten, sondern meines Erachtens nach ab dem Album Elodia Ende der Neunziger, wo der Kommerz die Kreativität endgültig überholt hat.
Hier nun das Debutwerk, eine echte Preziose deutscher Undergroundmusik und eindeutig erstrebenswerter als die Charterfolge der selben Zeit. Leider gelang Wolff damit nicht der große Coup, wie beispielsweise Sisters of Mercy oder Bauhaus, deren Erstlinge auch ihre Besten waren. Es scheint in der NDT häufiger 2 Anläufe genraucht zu haben, wie zum Beispiel auch Impressions of Winter oder Goethes Erben zeigen.
Insgesamt kommt "Angst" etwas langatmig daher, musikalisch zweifelsfrei kreativ, aber der Sound des Nachfolgers "Einsamkeit", überzeugt mich einfach mehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ende der 1980er Jahre war die Gothic-Szene dabei, sich aufzulösen. Durch das Debut-Album von Lacrimosa hauchte der Szene neues Leben ein und gehört zu den herausragensten Vertretern der "Neuen Deutschen Todeskunst", die Anfang bis Mitte der 1990er Jahre bestand.

Die elektronisch-minimalistische (Hintergrund-)Musik unterstreicht die pessimistische Lyrik. Durch die lange Spieldauer der Stücke wird die Essenz des Songtitels angemessen transportiert.

Eine melancholische Jahrmarktsstimmung, wie es auf dem Cover illustriert wird kommt unterschwellig auf.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
... kommt bei wenigen anderen so zum Ausdruck wie bei Tilo Wolff. Der Werdegang seines Lebens in allen Bereichen zieht sich wie ein roter Faden durch die Werke von Lacrimosa.
"Angst" machte vor ca. 13 Jahren den Anfang. Schon das erste Stück "Seele in Not" verbreitet eine niederschmetternde Stimmung, die geringen musikalischen Untermalungen zu Tilos Wolff's Endzeit-Gesang bringt den Hörer direkt in das Innerste von Tilo's Gefühls- und Gedankenwelt.
Gefolgt von "Requiem" und "Lacrima Mosa", zwei ruhigen Stücken die Nachdenklickeit zum Ausdruck bringen sollen.
Gar nicht in diese Gefühlswelt, aber als Gefühlsausbruch zu werten, sind sowohl "Der Ketzer" als auch "Der letzte Hilfeschrei". Bei erstem kritisiert Wolff mit harten Texten die Machenschaften des Kirchenoberhauptes.
"Der letzte Hilfschrei" ist mit "Tränen der Existenzlosigkeit" sinnbildlich verbunden. Hilfesuchend fragt Wolff, wo alle, die ihm mal nahestanden, geblinden sind. Unerhört von diesem Flehen zeigt "Tränen der Existenzlosigkeit" den Zwispalt zwischen dem Leben tagsüber und der verlorenen Nacht. Tilo Wolff beschrieb dieses Lied als "Punkt in einem Leben, wo man tiefer nicht sinken kann". Wahre Worte.
Ingesamt gesehen ist "Angst" ein Album, für welches man starke Nerven und ein gefestigtes Bewusstsein braucht, da die Emotionen, die dieses Album rüberbringt für Leute mit schwachem Nervensystem leicht problematisch werden könnte.
Interessant ist bei dem Folgealbum Einsamkeit die Sinnverwandtschaft zwischen dem letzten Werk aus Angst und dem ersten Werk von Einsamkeit "Tränen der Sehnsucht". Dieser Faden zieht sich, mit Ausnahme von "Fassade", durch alle weiteren Alben.
Schwer verdaulich, dennoch ein Spitzenalbum.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Angst lautet der Titel der CD, und tatsächlich scheint es sich bei diesem Album um eine Art Kunstwerk zu handeln, und zwar die Kunst, das Wort Angst in düstere Musik umzuwandeln. Tilo Wolff wollte anfangs nur ein paar Hintergrundgeräusche zu seinen Gedichten komponieren und hat dabei mit dieser Scheibe ein geniales Meisterwerk der Gothic - Musik geschaffen. Wäre schön gewesen, wenn alle Lieder so gut wie das erste des Albums geworden wären.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese CD ist wie jede ihrer CD ein Gemisch aus Harmonie und Disharmonie, verstehen und verstanden werden. Die zum Teil sehr ernsten und kritischen Lieder auf dieser CD ziegen mir persönlich auch auf, wasman für Ängste haben kann, was diese bewirken und wie sie sich ausdrücken. Was man als nicht Ängstlicher nicht versteht. Lacrimosa, die softeste Gruppe des Gothik, meiner Meinung nach, ist und bleibt die Beste.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ein prima Album. Getragen, einfühlsam und angreifend. Schonungslose Kritik an der Gesellschaft, ein Muss für jeden Misantrophen und ein blendendes Zeichen, für die annähernd perfekte Kombination von Text und Musik. Ein Werk das eine würdige Hörerschaft verdient hat. Zugreifen!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen