Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Rammstein BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
15
3,8 von 5 Sternen
Android-Apps programmieren
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:30,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 1. Januar 2013
Auch ich kann die ersten Bewertungen nicht nachvollziehen, aufgrund deren ich jedoch das Buch gekauft habe.

Ich habe gute Kenntnisse in C/C++, und auch VisualBasic/VB.Net, jedoch keine Erfahrung mit Java. Eigentlich hatte ich gemeint mit diesem Buch erste Schritte mit Android bewältigen zu können, aber nach ca. 100 Seiten (von 246) habe ich das Studium mehr oder weniger aufgegeben. In der Einleitung schreibt der Autor, dass Java-Kenntnisse ratsam sind, oder ggf. welche in einer anderen OOP-Sprache, jedoch finde ich, dass auch ordentliche Android-Kenntnisse quasi vorausgesetzt sind - demnach die Frage, für wen ist das Buch eigentlich geeignet?

Grundlegende Konzepte wie Activities oder besonders Intents werden zwar erwähnt, aber m.E. überhaupt nicht tiefgreifend erklärt um diese Konzepte zu verinnerlichen geschweige denn nachher selbst umzusetzen. Das Buch kann auch nicht gerade als Nachschlagreferenz bezeichnet werden. Ich habe keinen didaktischen Aufbau erkennen können, welche ich jedoch benötige um eine Sprache zu erlernen. Es werden vereinzelt Programmzeilen abgedruckt, mit ein paar Erklärungen, und das war's... Das Buch kann laut meiner Einschätzung nur einen Eindruck vermitteln, was man mit Android programmieren kann, und gibt Grundwissen ohne Details. Fazit für mich: enttäuschend, und ich werde mich wohl nach englischsprachigen Büchern umsehen, wo ich bei einigen Verlagen für andere Sprachen bereits echte Referenzwerke gekauft habe!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2013
Das Buch „Android-Apps programmieren“ von Dr. Dirk Koller bietet einen guten Einstieg in die Welt der Android-Entwicklung. Es werden grundlegende Themen, wie das Einrichten einer Entwicklungsumgebung, das Designen von Benutzeroberflächen und der Lebenszyklus einer Android-App, behandelt. Der Autor geht des Weiteren auf einige wichtige technische Eigenheiten ein, welche für die Android-Programmierung ausschlaggebend sind.

Vorneweg: Sofern Sie keine Kenntnisse in der Java-Programmierung haben, wird diese Lektüre schwer zu verstehen sein, da die native Sprache von Android-Anwendungen Java ist. Zwar ist der Autor der Meinung, dass Kenntnisse in einer anderen objektorientierten Programmiersprache, wie C++ oder C# ausreichend sind, allerdings sind viele Zusammenhänge ohne Java-Kenntnisse schwer nachzuvollziehen.

Dr. Dirk Koller vermittelt anhand einer bestehenden Applikation („Chronos“), deren Quellcode zum Download zur Verfügung steht, wichtige Konzepte, die in der Entwicklungsphase beachtet werden müssen. Das bietet den Vorteil, dass die vorgestellte Thematik anhand von „echtem“ Code meist gut nachvollzogen werden kann. Er geht in schlüssigen Schritten darauf ein, wie z.B. Views oder Intents in der Applikation genutzt werden, was dem Leser einige Anwendungsmöglichkeiten aufzeigt.

Oft steht man als Leser jedoch vor dem Problem, dass einige Aspekte nur kurz durchleuchtet werden und genauere Erklärungen fehlen. Bei Verständnisproblemen ist man daher auf weitere Quellen angewiesen, um ein tiefergehendes Verständnis zu erlangen.

Fazit: „Android-Apps programmieren“ ist ein empfehlenswertes Buch für den Einstieg in die Android-Entwicklung, vorausgesetzt man ist der Programmiersprache Java mächtig. Es legt allerdings keinen Wert darauf eine umfassende Referenz zu sein, sondern erklärt nur rudimentär einige wichtige Konzepte der Android-Programmierung. Für tiefergehendes Verständnis der Thematik sollte eine weitere Quelle (wie z.B. die Android Referenz) zur Hand genommen werden.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Oktober 2012
Ich kann die hier zu lesenden Rezensionen leider nicht ganz nachvollziehen.Schon auf den ersten Seiten weisst der Autor darauf hin das dieses Buch fuer fortgeschrittene Java Programmierer gedacht ist. Man solle doch vorher noch zwei Java Buecher studieren (Empfehlungen fuer zwei Buchtitel werden gegeben)und solle erst dann dieses Buch lesen. Ich habe dann ohne die empfohlenen Buecher weitergelesen und konnte schon auf den naechsten zwei Seiten nicht mehr folgen, da direkt hart in die Materie eingestiegen wird
und mit Java Begriffen jongliert wird die eine gesunde Vorkenntnis erfordern. Sicherlich ist klar das dies keine Java Programmieranleitung ist, doch hatte ich mir auf Grund der bisherigen Rezensionen einen softeren Einstieg vorgestellt. Deshalb kann ich die Rezensionen nicht als realistisch bezeichnen.Ich behaupte nicht das diese falsch sind aber zumindest unrealistisch.Ich denke eigentlich nicht das das Buch dies noetig hat. Es ist definitiv nichts fuer Anfaenger.Ich werde mir nun die beiden empfohlenen Java Klassiker durchlesen (grins) und werde dann erst das Buch weiterlesen.Schade das man sich so wenig auf die Rezenzionen verlassen kann.Ich bewerte das Buch nun zunaechst nur mit drei Sternen da ich nur einen kleinen Bruchteil gelesen habe.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Februar 2014
Ich habe mir das Buch teils aus Eigeninteresse und teils fürs Studium zugelegt. Ich wollte ein Buch finden, welches zum einen praktische Beispiele enthält, die für Anfänger geeignet sind, aber auch die einzelnen theoretischen Bereiche gut abdeckt.
Diese Faktoren wurden anhand diesem Buch erfüllt. Es ist besonders für Android-Einsteiger geeignet, da alle Bearbeitungsschritte gut erklärt oder anhand von Beispielen und Grafiken illustriert werden.
Als Fortgeschrittener Android-Programmierer fehlen eventuell Verstiefungen an manchen Stellen...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. März 2014
Dieses Buch ist für Einsteiger in die Programmierung von Android Apps hervorragend geeignet. Grundlegende Kenntnisse in Java sind dabei sehr zu empfehlen. Die Themen sind klar abgegrenzt und die Überschriften treffend gewählt. Selten habe ich so wenig Notizen und Markierungen in ein Buch eingefügt. Auch der Schreibstil und Aufbau des Buches sind sehr ansprechend und machen das Durcharbeiten zu einem Vergnügen.
Im Verlauf des Buches wird eine App entwickelt, deren Komponenten als Beispiel oder Grundlage für eigene Ideen genutzt werden kann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Februar 2013
Als langjähriger Unix-/Linuxadmin und unter anderem Java-Programmierer habe ich vor kurzer Zeit Android für mich entdeckt und fühlte mich dank der offenen Platform direkt wie zu Hause. Nach einem erfolgreichem Ausflug ins Bauen eines eigenen CustomROM's mussten auch die ersten Apps her.

Nach den ersten Schritten in der Androidprogrammierung mit diversen Internettutorials dachte ich mir, um schneller voran zu kommen brauche ich ein Buch, welches kurz und knapp das komplette LiveCycle einer App darstellt. Wegen vorhandener Vorkenntnisse suchte ich keine langatmigen Referenzwälzer, die bei Adam und Eva anfingen, sondern ein Werk, welches, kurz und knapp direkt zur Sache kommt und die Entwicklung einer Beispielapplikation vom Entwurf, über Tipps zum Verwenden der einzelnen Android-Bausteine beim Ausprogrammieren, Handhabung der Sensoren, bis hin zum Veröffentlichen der fertigen Apps bei Google Play durchzieht. Mit diesem Buch habe ich ein ca. 250 Seiten dickes Buch gefunden, welches das versprach, was ich gesucht hatte und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Autor erwähnt am Anfang, dass dieses Buch für erfahrene Programmierer gedacht sei und tatsächlich nach anfänglichem Geplätscher über allgemeine (Vor-)Überlegungen, Skizzen der GUI mit Bleistift auf einem Blatt Papier, etc. geht es steil nach oben.

Wer das Vorgeplänkel nicht braucht, kann direkt auf Seite 75 Einsteigen und wenn er sich dann bis Seite 150 durch gearbeitet hat, hat schon mal das Handwerk um erste vernünftige Apps zu zaubern. Die 75 Seiten sind genau diese knappe Einführung, die ich mir gewünscht habe. Diese 75 Seiten haben es aber in sich. Der Autor beschreibt pro Kapitel ein Schritt auf dem Weg zur fertigen App, wobei hier nicht immer der ganze Code dargestellt wird, sondern meist nur der Teil, welches für das aktuelle Kapitel relevant ist. Von daher rate ich allen von Anfang an sich die dazugehörige Sources zum Buch von der Seite des Verlages zu holen und mit dem originellen und funktionierenden Code der Applikation zu arbeiten.

Wegen der Kurze der Beschreibung kommt man aber nicht drumherum zum Thema des Kapitels auch im Internet zu stöbern, sei es um das Wissen zu festigen/erweitern, oder um aufkommende Fragen zu klären. Man schlägt also meistens parallel die "developer reference" auf (was man bei der Programmierung eh meistens macht), oder vergleicht andere Implementationen mit den des Autors und zieht die Essens daraus. Und genau hier liegt die Gefahr, dass man durch die Fülle der interessanten Informationen, die man im Internet gefunden hat abgelenkt wird und abdriftet. Das ist mir öfters passiert, so dass ich dem Buch voraus eilte, in eine Seitengasse abbog, und dabei oft vor Probleme, Missverständnisse und ungeklärte Fragen gelaufen bin, die eigentlich im Buch eine Seite weiter geklärt wurden. Ich musste mich dann immer wieder besinnen, um wieder zum Buch zurück zu kehren, um fest zu stellen, dass ich mir viel Grübeln erspart hätte, hätte ich sofort das ganze Kapitel zu Ende gelesen. Andersherum bei dem ganzen Grübeln, Stöbern und Lösen der aufgekommenen Probleme lernt man wieder vieles aus der Praxis, was niemand in einem Buch zeigen und dem Programmierer abnehmen kann. Und genau in dieser Praxisnähe liegt für mich der Reiz des Buches.

FAZIT: Ein tolles Buch für Programmierer, die kurz und knapp eine praxisorientierte Entwicklung einer Beispielapplikation verfolgen möchten. Man merkt immer wieder, dass der Autor als erfahrener Entwickler an den kritischen Stellen praktische Tipps gibt, als würde er hinter einem stehen und durch einen Schulterblick zuschauen. Gerade diese kurzen Hinweise - manchmal ein, zwei Sätze - die er fast nebenbei ausplaudert waren für mich das Besondere an diesem Buch und ersparten mir später viele Stunden verzweifelte Internetrecherche. Andersherum aber ohne eigene, harte Arbeit kommt man bei diesem Buch nicht weit. Der Autor zeigt uns zwar den Weg, der Berg muss aber selbst erklommen werden. Wer sich wie von vielen einführenden Videolehrgängen nur berieseln lassen möchte, um am Ende aber kaum selber etwas programmieren zu können, ist hier fehl am Platz. Wer aber das Buch gewissenhaft durcharbeitet, hat anschließend das Handwerk in den Fingern, um erfolgreich Android-Apps zu entwickeln.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. November 2013
Um die 40.000 Android Apps sollen angeblich monatlich hinzukommen, dabei ist das Programmieren einer Android App nicht unbedingt als „besonders einfach“ zu bezeichnen. Möchte man eine eigene Android App programmieren, heißt es erst mal lernen. Ein Android App kann durchaus auch für Elektronik- und Mikrocontroller Bastler sehr nützlich sein, zum Beispiel wenn man das Handy als Fernsteuerung für Aufgaben im Haus oder einen Roboter nutzen möchte.
Für den ersten Einstieg kann ich dieses Buch empfehlen,ich habe es bereits auf RN-Wissen.de vorgestellt. Es führt Schritt für Schritt in die Android Programmierung ein, wobei er bei der Installation der notwendigen Software Eclipse und Java SDK beginnt.
Danach erläutert er das grundsätzliche Design und den Bildschirmaufbau von üblichen Android Apps. Anschließend geht es daran eine eigene App, eine Art Zeiterfassung für Freiberufler, zu entwerfen und umzusetzen. Dieser Vorgang zieht sich durch das ganze Buch und endet dann mit der Erläuterung der Veröffentlichung einer solchen App beim Google Playstore.
Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und die einzelnen Schritte durchaus nachvollziehbar, allerdings mit irgend einer Programmiersprache sollte man doch schon programmiert haben, sonst wird’s schwierig. Auch wenn das Buch in kleinen Schritten beginnt, so wird der Leser doch ab der Mitte des Buches schon gefordert. Natürlich kann ein solches Buch mit diesem Seitenumfang nicht alle Themen der Android Programmierung im Detail angehen, dazu ist das Thema zu komplex, aber die ersten Schritte und Erfolgserlebnisse bekommt man doch gut hin. Man sollte sich dennoch damit anfreunden das man noch einige Weitere Bücher, auch zu Java, lesen muss um in die Tiefen dieser Programmierwelt einzusteigen.
Das Layout des Buches ist einfach gehalten aber durch viele Screenshots , Skizzen und grau unterlegte Listings ein wenig aufgelockert und durchaus recht gut lesbar.

Fazit:Ein solides und verständliches Buch das ich durchaus empfehlen kann wenn man mal in diese Art der Programmierung reinschnuppern möchte. Aufgrund der Strukturierung und Art des Aufbaus jedoch nicht unbedingt ein Nachschlagewerk, dazu ist es auch nicht detailliert genug.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Mai 2014
Ein einfaches App, das hier aufgebaut wird. Dabei wird viel zu wenig auf die einzelnen Bausteine eingegangen, immer wieder mit dem Hinweis, das doch Javagrundlagen nötig sind. Für völlige Anfänger, die kaum mit Java umzugehen wissen, völlige Geldverschwendung. Dann doch lieber "Android" von Markt und Technik, oder diverse Internetseiten.
Die App-Programmierung ist auch nur eine von vielen Möglichkeiten, die Java bietet. Und so ist auch ein Einstieg in die App-Programmierung ohne Vorkenntnisse von Java möglich, aber diese Buch ist dabei nicht hilfreich..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Januar 2013
Das Buch liefert einen guten Einstieg in die Entwicklung einer Android-App. Ab der Mitte des Buchs werden die Themen für mich zu stichpunktartig behandelt und man muss selber viel zusammensuchen, um die Beispiele erfolgreich umzusetzen. Fehler in den gedruckten Codebeispielen verringern etwas die Motivation, jedoch helfen die Sourcecodes zum Download.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Meiner Meinung nach nicht zu vergleichen mit den ganzen Werken wie "XYZ lernen in 30 Tagen!". Hier wird man nicht passiv durch den Quelltext des behandelten Projektes geführt, sondern muss aktiv mitarbeiten und auch schon mal was nachschlagen. Für mich eines der besten deutschsprachigen Bücher zum Thema Android auf dem Markt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden