Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Amour fou Taschenbuch – Mai 2003

4.3 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Mai 2003
EUR 0,01
23 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wie viele Romane sind nicht schon über die Pubertät geschrieben worden. Viele überflüssige, aber auch Kultbücher wie Salingers Fänger im Roggen. Andere waren unverhohlen autobiografisch und haben ihre Verfasser im Teenageralter unversehens in den Rang eines Bestsellerautors katapultiert, wie es dem 16-jährigen Benjamin Lebert mit Crazy widerfuhr. Marek van der Jagt ist schon Mitte 30, kann sich aber offenbar noch gut an die eigene Jugend erinnern, die er als Sohn eines niederländischen Vaters in Wien verlebte. Und er hat keine Angst, sich und seinen Helden bloßzustellen. Denn der heißt zufällig auch Marek van der Jagt und sieht sich mit den typischen Peinlichkeiten konfrontiert, die Pubertät und erste amouröse Erlebnisse allermeistens mit sich bringen.

Mit 14 beschließt Marek, sich auf die Suche nach einer "Amour fou" zu machen. Er weiß zwar nicht so recht, was das ist, stellt es sich aber umwerfend vor. Mit 15 begegnet er zwei Mädchen aus Luxemburg und scheint seinem Ziel endlich näher zu kommen. Aber statt der Amour fou erlebt er ein Desaster -- dem Ahnungslosen wird beschieden, dass er "untenrum ein Zwerg" ist. "Der Alptraum Österreichs kam aus Braunau am Inn, die Alpträume meines Vaters aus dem Bauch meiner Mama, doch mein Alptraum kam aus Luxemburg-Stadt."

Zwei Mädels aus einem Zwergstaat enthüllen ihm seine genitale Zwergenhaftigkeit. Die Beschreibung der Albtraumnacht und dieser männlichen Urangst gehört zum Witzigsten, was man je über juvenile Sexualkatastrophen lesen konnte. Die Kapitel über Mareks Familie -- seine nymphomane und zugleich depressive Mutter, seine spleenigen Brüder -- haben allerdings einige Längen. Und ob das Ende gelungen ist, kann man sich auch fragen -- aber vielleicht ist ja auch der dramatische Schluss autobiografisch.

"Nicht weniger komisch als Nackt von David Sedaris" prangt auf dem Buchumschlag. Alles in allem erscheint das übertrieben -- aber nur ein ganz klein wenig! Denn schräg, melancholisch und herrlich komisch ist auch die Welt von Marek van der Jagt. --Christian Stahl -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marek von der Jagt wurde als Sohn eines niederländischen Vaters und einer deutschsprachigen Mutter 1967 in Wien geboren. Dort studierte er Philosophie, doch widmet er sich jetzt ausschließlich dem Schreiben.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist ein wahrer Lesegenuß! Der Protagonist amüsiert durch seine psychologisierende Analyse seiner Welt, einer Welt distanzierter Beziehungen und gefühlskalter Bindungen. Immer wieder gerät der Jugendliche in absurde Situationen, sei es am Familientisch, sei es bei der Nachhilfe oder beim plastischen Chirurg. Eine Romanfigur scheint neurotischer als die andere und nicht nur wer sich mit Psychologie auseinandergesetzt hat, wird dieses Buch mit Freude lesen. Der Leser wird in die Welt der Obsessionen eines pubertierenden Jugendlichen geführt, der naiv und unbeholfen-kreativ auf die Suche nach der ultimativen "amour fou" geht. Marek van der Jagt hat ein Buch geschrieben, das einge sehr angenehme und amüsante Lesestunden schenkt. Unbedingt lesen!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Ich würde rot anlaufen", wenn ich mir überlege, was Marek alles erlebt, es würde die Scham in mir hochtreiben.
Und Marek van der Jagt schildert all diese Erlebnisse mit einer Leichtigkeit, die in mir nur einen Schluss zulässt, der Mann weiß, wovon er redet.
Er schildert die depressive Mutter als ein Leitbild, er schildert seine Pubertät, er schildert die Lethargie seines Vaters, er schildert den Bruch zu seinem Bruder...
Und all dies in Geschichten, die wie immer bei Marek van der Jagt die Frage aufwirft, kann denn das alles sein...

Es ist wirklich ein herrlich kurzweiliges Buch, mit verrückten Geschichten, mit traurigen Passagen, aber selbst die strotzen vor schwarzem Humor, mit Erklärungen, die einfach nötig sind um Marek zu verstehen und mit einer sehr wortgewandten Art des Schreibens.

Es ist wirklich ein Genuss Marek von der Jagt (alias Arnon Grünberg) zu lesen.
Wie man auch in meinen anderen Rezensionen über die Bücher des Autors lesen kann, ich bin ein Freund seiner Art der Schilderung und kann es jedem nur empfehlen. Es ist ein wirklicher Genuss...
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein überraschendes Buch: zunächst mal liest es sich wunderbar. Schon nach einer Seite ist man mitten im Thema. Und dann wird mit cooler Gelassenheit eine vollkommen absurde Geschichte erzählt, die sich im Wiener Bürgertum ganz bestimmt so abspielen kann. Witzig, unterhaltsam, präzise.
Im Vordergrund aber steht für mich weder die Amour fou noch der Penis-Komplex oder die verrückte Familie. Ich finde das Charakteristische des Buches die Tatsache, dass hier ein junger Holländer erzählt und schreibt wie ein Wiener Schriftsteller der Zwanziger Jahre. Das versponnene Thema der Amour fou und der Steinbruch für Hobby-Psychoanalytiker, das ganze Ambiente ist dem Museum der klassischen Moderne entnommen. Und in diesem Museum bewegt sich der Autor absolut souverän. Die Erzählung lebt von dem Anachronismus, dass ein junger Erzähler des 21. Jahrhunderts in einer hundert Jahre alten Welt schreibt.
Ich bin sehr auf das nächste Buch gespannt. Ist das ein Stil, der nur dieser Geschichte geschuldet ist, oder hält er es als eigenen Stil durch?
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein nettes, absurdes Lesevergnügen rund um einen Heranwachsenden mit einem großen (bzw. zu kleinem) Problem, einer skurrilen verrückten herzensbrechenden Mutter, Konkurrenzkampf zwischen Brüdern, Ohnmachten und einer problematischen Sohn-Mutter-Beziehung mit tragischem Ausgang. Ich habe es an einem Nachmittag verschlungen, wenn es mir auch manchmal zu absurd/unglaubwürdig wurde.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Es ist wie immer bei Arnon Grünberg, die Geschichte beginnt harmlos und endet in einer Katastrophe.
Dem Sog dieses Romans kann sich wohl niemand entziehen.
Dem Diogenes Verlag sei Dank, dass er dieses Buch nun unter dem richtigen Namen des Autors veröffentlicht hat.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden