Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch SchwanHM und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Absolut neuwertig, als Geschenk geeignet, 1-2 Werktage Lieferzeit
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,25
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: brandsseller
In den Einkaufswagen
EUR 6,57
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: GMFT
In den Einkaufswagen
EUR 6,59
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The American

3.2 von 5 Sternen 159 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,57
EUR 2,41 EUR 0,10
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch SchwanHM und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • The American
  • +
  • A Most Wanted Man
Gesamtpreis: EUR 14,06
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Violante Placido, Thekla Reuten, Paolo Bonacelli, Bruce Altman, Irina Björklund
  • Regisseur(e): Anton Corbijn
  • Komponist: Herbert Grönemeyer
  • Künstler: Andrew Hulme, Rowan Joffe, Martin Ruhe, Anne Carey, Mark Digby, Suttirat Larlarb, Enzo Sisti, Jill Green, Ann Wingate, George Clooney, Grant Heslov
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 24. Februar 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen 159 Kundenrezensionen
  • ASIN: B004AUDKRQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.546 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der Amerikaner Jack ist Auftragskiller und ein Meister seines Fachs: äußerst präzise, ständig auf der Hut, extrem misstrauisch und nie länger als nötig an einem Ort. Als ein Job wider Erwarten schief läuft, beschließt er, dass sein nächster Auftrag der letzte sein soll. Jack reist nach Italien, um sich in der Abgeschiedenheit eines verschlafenen Bergdorfes in aller Ruhe vorzubereiten. Doch die malerische Idylle trügt: Der Dorfpfarrer zeigt ein auffälliges Interesse an dem Fremden und sucht immer wieder das Gespräch mit ihm. Dann taucht plötzlich die äußerst mysteriöse Auftraggeberin bei Jack auf. Und schließlich ist da noch die verführerische Clara, die ihn mehr und mehr in ihren Bann zieht. Allmählich beginnt Jack seinen Schutzschild abzulegen. Doch damit fordert er auch sein Schicksal heraus – und das könnte tödliche Folgen haben…

Bonusmaterial:
Audiokommentar von Regisseur Anton Corbijn; Making Of: The Journey to Redemption; Deleted Scenes; Interviews; Deutsches Making Of; Deutsches Featurette; B-Roll; Deutscher Trailer; Originaltrailer; Deutscher Teaser & TV-Spot;

VideoMarkt

Auftragsmörder Jack hat viele Feinde und nach Jahren professioneller Distanz eine romantische Sehnsucht entwickelt, die zu seiner größten Schwäche wird. Einer unschuldigen Frau kostet dies das Leben und bald vielleicht auch das seine, als er sich in ein italienisches Bergdorf zurückzieht, eine Beziehung zu einer Prostituierten zulässt, während er für eine junge ambitionierte Killerin eine Waffe nach Wunsch anfertigt. Wen sie töten soll, weiß er ebensowenig wie ob er ihr und anderen Fremden trauen kann.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Mir kommt dieser Film genau wie eine verlängerte Nespresso Werbung vor. Der coole Clooney bewegt sich stylisch durch die wirklich fotogenen Landschaften, Dörfer, Häuser, Cafes etc. Das ist genau komponiert und fast schwarzweiss in Szene gesetzt. Die Story ist eigentlich nur der Aufhänger für die Bilder die ihre eigene Geschichte erzählen. Wer so etwas mag (erinnert mich an den deutschen "Autorenfilm") der wird das bei frisch aufgebrühtem Espresso und einem Grappa geniessen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Kein Actionfilm, keine umherfliegenden Autos, keine wahnsinnigen Explosionen. Eher verhalten entwickelt sich die Story nach den ersten beiden Toten aber dafür lässt er einen ziemlich guten Blick in die Gefühle des Protagonisten zu. Der Film überzeugt durch seine ruhige Erzählweise, die Authentizität der Charaktere, den Landschaftsaufnahmen und nebenbei wird eine kleine Liebesgeschichte mit tragischem Ausgang erzählt. Sehr angenehme Unterhaltung, ohne Langeweile!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Von Anfang an tappt man im Dunkeln wer oder was Clooney da spielt. Einen Killer, ok. Aber weiter? Welchen Auftrag hat er, was macht er da im Schnee? Warum muss er in Italien untertauchen und bekommt da auf einmal einen Auftrag vermittelt? Warum muss er das Gewehr bauen. Wer sind die Schweden? Wer sollte mit dem Gewehr erschossen werden? Die Frau die das Gewehr kauft sollte ihn umbringen? Für was dann der Aufwand wenn der Mittelsmann die Frau umbringt? Alles in allem ein total unsinniger Film ohne viel Dialoge. Schade um die Zeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Eine Blockhütte inmitten verschneiter Landschaft. Der vollbärtige George Clooney macht sich mit seiner Herzdame auf den Weg zu einem Morgenspaziergang. Schüsse zerreissen die Stille, doch der Heckenschütze verfehlt sein Ziel. Dass Clooney ebenfalls eine Waffe zieht und es ihm gelingt, den Schützen und seinen Komplizen zur Strecke zu bringen, bringt seine Liebste doch etwas aus der Fassung. So macht Clooney auch ihr den Garaus - und schießt ihr in den Rücken!

So beginnt ‚The American’:Der amerikanische Saubermann George Clooney schießt einer wehrlosen Dame in den Rücken als wäre er Mike Hammer! Das erinnert auch an Henry Fonda in ‚Spiel mir das Lied vom Tod‘.

‚The American’ ist wohltuendes, ambitioniertes Arthousekino, wie es im modernen, Blockbuster orientierten Kino selten geworden ist, ein Film in der Tradition von ‚Explosion des Schweigens (Blast Of Silence)’ und ‚Der eiskalte Engel (Le Samourai)’. Ohne jede Spur von sonst allgegenwärtig-nervenden CGI präsentiert der Film Bilder von idyllischen Landschaften, kargen Dörfern und tristem Innenleben italienischer Prägung. Die wenigen Actionszenen verdienen kaum diese Bezeichnung, so angenehm nüchtern-realistisch sind diese inszeniert:Keine hektisch geschnittenen Verfolgungsjagden samt anschließendem Bleihagel in Slow Motion, aus denen der Held ohne jede Schramme hervor geht, Marke ‚Ein Quantum Trost’, stattdessen kurze Schusswechsel, bei denen wenige Kugeln ihren Zweck erfüllen. Und hetzen die modernen Actionhelden mit vollautomatischen Waffen von Kugelhagel zu Feuergefecht, so trägt George Clooney ganz altmodisch eine Walther PPK, wovon sich James Bond ja schon lange verabscheidet hat!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
... und endet künstlerisch wertvoll. Das ist in diesem Fall leider kein Kompliment.

Am Anfang des Films sieht man ein verliebtes Paar, das Arm in Arm im Schnee spazieren geht. Plötzlich werden die beiden beschossen. Der Mann zieht eine Waffe und erschießt den Angreifer. Sie starrt ihren Liebhaber entsetzt an. Dann erschießt er auch sie. Man ist geschockt. So beginnt ein guter Action-Thriller.

Was dann folgt, ist etwas anderes. Der "Amerikaner", ein Profikiller, muss untertauchen. Er verkriecht sich im kleinen italienischen Dorf Castel del Monte in den Abruzzen. Dort fertigt er in seinem Appartment ein neues Spezialgewehr an oder sitzt allein in einer Kneipe mit dem Rücken zum Fenster, im Fernseher läuft symbolträchtig "Spiel mir das Lied vom Tod". Die Einsamkeit des Auftragskillers ist greifbar. Hier merkt man Regisseur Corbijns Ursprünge als Fotograf: Er hat den Blick für stimmige Bilder. Diese ziehen sich reichlich durch den ganzen Film. Hat man sich dann allerdings an der pittoresken Landschaft samt idyllischem Bergdorf sattgesehen, stirbt man vor Langeweile. Auch der "Amerikaner" müsste längst tot sein; denn jeder halbwegs erfahrende Krimileser weiß, dass ein Killer, der als offene Zielscheibe dasitzt, nicht lange lebt. Dass er sich als Amerikaner ausgerechnet in Italien versteckt, wo er auffällt wie ein bunter Hund, macht die Handlung nicht glaubwürdiger. Dann behauptet er noch Fotograf zu sein, hat aber im Dorf nie eine Kamera in der Hand. Stattdessen jagt er im weiteren Verlauf des Films seine gelegentlich auftauchenden Verfolger oder entspannt sich bei der Prostituierten Clara.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden