Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 12,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: The book has been read, but is in excellent condition. Pages are intact and not marred by notes or highlighting. The spine remains undamaged.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

American Vampire Vol. 1 (Englisch) Gebundene Ausgabe – 5. Oktober 2010

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 34,66 EUR 12,88
5 neu ab EUR 34,66 7 gebraucht ab EUR 12,88
click to open popover

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"* "a very interesting and very entertaining vampire tale just when you thought the genre had been played out. Grade A" - Mania.com * "Something rather rare" - Entertainment Weekly" -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Scott Snyder has been published in Zoetrope, Tin House, One-Story, Epoch, Small Spiral Notebook, and other journals. He teaches at Columbia University and Sarah Lawrence University and lives in New York with his wife, Jeanie, and his son, Jack Presley. He's currently at work on a novel for the Dial Press.

Stephen King is the bestselling author of The Stand, The Shining, The Dark Tower books and multitudes of other works, most recently Under the Dome. AMERICAN VAMPIRE marks Stephen King's debut with Vertigo/DC Comics; it is the first comic book writing he's done, based on original material, as opposed to existing characters.

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
American Vampire

Stephen King ist nicht nur im Romanbereich ein Garant für gute Verkaufszahlen. Neben seinen Filmen verkaufen sich mittlerweile auch Comics mit dem Namen des Mannes aus Maine ausgezeichnet, wie man an den Reihen 'The Dark Tower' und 'The Stand' sehen kann, die bei Marvel Comics erscheinen.
Mittlerweile hat auch die Konkurrenz bei Vertigo gemerkt, daß King verkaufsfördernd ist; auch 'American Vampire' verkauft sich in den USA wie geschnitten Brot.

Dabei ist 'American Vampire' nicht ausschließlich von Stephen King. Die Grundidee stammt von Scott Snyder, der auch schon Geschichten in den Serie Iron Man und Batman geschrieben hat. Eigentlich hatte Snyder King um einen kleinen Kommentar für das Cover gebeten, aber dieser war so begeistert, daß er gleich seine Mitarbeit anbot.

So ist jedes Kapitel der Geschichte unterteilt in 2 Handlungsebenen. Stephen King beschreibt die Zeit zwischen 1880 und 1925, also die Entstehungsgeschichte des Vampirs Skinner Sweet. Dieser ist, noch in menschlicher Form, eine Art Outlaw, und legt sich im Wilden Westen mit den Reichen und nicht ganz so schönen an. Diese sind alter europäischer Vampiradel. In einem Kampf wird Skinner Sweet zufällig mit Vampirblut infiziert. Doch bei ihm wirkt das Blut anders. Statt sich in einen klassischen Vampir zu verwandeln, wird er zu einer neuen Form der Vampirfamilie. Sonnenlicht ist kein Problem für ihn, aber in mondlosen Nächten ist er geschwächt und verwundbar.
Natürlich sinnt er auf Rache...

Szenenwechsel und Bereich von Snyder: Hollywood, 1925.
Pearl Jones ist ein kleines Filmsternchen, daß vom Film nicht leben kann, sondern sich mit vielen Nebenjobs durchbringen muß.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Sweet is Alive and Thirsty!

American Vampire

I picked up this first volume for several reasons. Stephen King and Scott Snyder! King as anyone knows has written many mystery and horror novels, 50 plus. Snyder has written several takes on Lex Luthor, Batman and Superman. Before that, he wrote the American Vampire series.

This volume one is a compilation of the DC Comics series, issues 1-5.

It's a good time to be alive in the American West. The European vampires are slowly taking over, wanting money as well as blood. The most dastardly is a vampire gang run by Old Man Percy. They prey on young girls but one of them got infected and lived. And so did Sweet, a robber and thief. They both became American vampires.

Fascinating premise and somewhat different that the current vampire craze. Rather than sparkle, they can walk in the sun but are at their weakest during a new moon and at that time can be killed. They can see their reflections in a mirror but it's distorted. Crucifixes and stakes are old hat to these guys, as few as they are.

I cannot help but root for Sweet - he's a bad guy for sure but he is also a man who has carried out a decades-long revenge on the men who killed him originally. One of these is Jim Book.

The feud between them is really fun to read. The panels full of blood and death but done tastefully. Still, not for kids.

The novel's running narrative is by a guy who wrote "Bad Blood", a novel that talked of what happened that day when Sweet became an Am

The feud between them is really fun to read. The panels full of blood and death but done tastefully. Still, not for kids.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich wusste nie das ich auf Comics oder Graphic Novels stehe, bis ich eines in die Hand bekam. Es war der erste Comicband zur dunklen Turmreihe von Stephen King. Ich mochte die Zeichnungen und die Art wie der Fantasy Bilder verliehen werden konnten. Dieser Zeichenstil ist anders als das was man aus der Kindheit kennt. Detailierter, liebevoller!

Dann sah ich diesen Band. American Vampire und dann sah ich wer da als Autor aufgeführt wurde. Wieder King' Es war nur eine Zeit das ich mir das Buch kaufen würde und habe es dann geschenkt bekommen. Es ist wirklich eine ganz andere Art Vampir, das hat King im Vorwort versprochen, denn ihm gehen diese Weichspülvampire auf die Nerven. (ich denke King würde das Wort Weichspülvampire wirklich gefallen)

Um kurz zu erklären. Das Buch ist zwei geteilt, eine Geschichte wurde geschrieben von Scott Snyder und die andere von Stephen King. Snyders Geschichte wird nur kurz tangiert von Skinner Sweet, dem mutierten Vampir der Tageslicht vertragen kann. Er verwandelt ein Filmsternchen zum Vampir, das sich zu rächen beginnt, weil es vorher von normalen Vampiren fast umgebracht wurde. Kings Geschichte handelt von Sweets Erschaffung und ebenso seinem Rachefeld Zug. Es ist sehr spannend geschrieben und die Bilder sind überwältigend. Sweet ist wirklich ein dämonischer Vampir wie man sich ihn vorstellt, Gewissenlos und seine Handlungen sind nicht immer nach zu vollziehen. Noch dazu find ich ihn auf herbe Art und Weise attraktiv (das wünschen sich doch Frauen immer bei Vampiren).

Noch dazu finde ich diese Geschichten beide sehr brutal, was mir auch super gefallen hat. Schluss mit Vampiren die im Sonnenlicht glitzern und kein Bluttrinken, verdammt! Long live, Skinner Sweet!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden