Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
American Sniper: The Auto... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Second City Books USA
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Ships from the USA.Please allow 2 to 3 weeks for delivery. A copy that has been read, but remains in excellent condition. Pages are intact and are not marred by notes or highlighting. The spine remains undamaged. Biggest little used bookstore in the world. Second City Books - the first place to look for second hand books.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 4 Bilder anzeigen

American Sniper: The Autobiography of the Most Lethal Sniper in U.S. Military History (Englisch) Taschenbuch – 29. Januar 2013

3.8 von 5 Sternen 46 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 29. Januar 2013
EUR 6,99
EUR 4,17 EUR 0,73
88 neu ab EUR 4,17 42 gebraucht ab EUR 0,73
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • American Sniper: The Autobiography of the Most Lethal Sniper in U.S. Military History
  • +
  • Lone Survivor: The Eyewitness Account of Operation Redwing and the Lost Heroes of SEAL Team 10
  • +
  • No Easy Day: The Firsthand Account of the Mission that Killed Osama Bin Laden
Gesamtpreis: EUR 23,49
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Chris Kyle tells his story with the same courage and grit he displayed in life and on the battlefield. American Sniper is a compelling read.” (CLINT EASTWOOD)

“An amazingly detailed account of fighting in Iraq--a humanizing, brave story that’s extremely readable.” (PATRICIA CORNWELL, New York Times Book Review)

“In the elite community of warriors, one man has risen above our ranks and distinguished himself as unique. Chris Kyle is that man. A master sniper, Chris has done and seen things that will be talked about for generations to come.” (MARCUS LUTTRELL, author of Lone Survivor)

“Chris Kyle was incredible, the most celebrated war hero of our time, a true American hero in every sense of the word.” (D Magazine)

“The raw and unforgettable narrative of the making of our country’s record-holding sniper, Chris Kyle’s memoir is a powerful book, both in terms of combat action and human drama. Chief Kyle is a true American warrior down to the bone, the Carlos Hathcock of a new generation.” (CHARLES W. SASSER, Green Beret (US Army Ret.) and author of One Shot, One Kill)

“Reads like a first-person thriller narrated by a sniper. The bare-bones facts are stunning. .... A first-rate military memoir.” (BOOKLIST)

#1 NEW YORK TIMES BESTSELLER (No Source)

American Sniper is the inside story of what it’s like to be in war. A brave warrior and patriot, Chris Kyle writes frankly about the missions, personal challenges, and hard choices that are part of daily life of an elite SEAL Sniper. It’s a classic!” (RICHARD MARCINKO (USN, Ret.), First Commanding Officer of SEAL Team Six and #1 bestselling author of Rogue Warrior)

Buchrückseite

The #1 New York Times bestselling memoir of U.S. Navy Seal Chris Kyle, and the source for Clint Eastwood’s blockbuster movie which was nominated for six academy awards, including best picture.

From 1999 to 2009, U.S. Navy SEAL Chris Kyle recorded the most career sniper kills in United States military history. His fellow American warriors, whom he protected with deadly precision from rooftops and stealth positions during the Iraq War, called him “The Legend”; meanwhile, the enemy feared him so much they named him al-Shaitan (“the devil”) and placed a bounty on his head. Kyle, who was tragically killed in 2013, writes honestly about the pain of war—including the deaths of two close SEAL teammates—and in moving first-person passages throughout, his wife, Taya, speaks openly about the strains of war on their family, as well as on Chris. Gripping and unforgettable, Kyle’s masterful account of his extraordinary battlefield experiences ranks as one of the great war memoirs of all time.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich möchte ausdrücklich dem vorherigen Rezensenten widersprechen, dem dabei schlecht geworden ist. Ich halte Kyle keineswegs für einen "Psycho", sondern für einen Soldaten, der seinen Job liebt (der vorherige Rezensent kritisiert, dass Kyle "gern" in den Krieg gezogen ist und Spaß an der entsprechenden "Action" hat. Wenn er das nicht hätte, hätte er nicht Soldat werden sollen und das er es offen zugibt, was der Rezensent ebenfalls kritisiert, finde ich erfrischend und ehrlich, da keine politisch korrekten Umschreibungen oder Entschuldigungen kamen) und anscheinend auch besonders gut darin war, wenn man sich seine Abschussquote anschaut. Man muss daran keinen Spaß haben, aber man muss auch kein Soldat werden. Kyle hat darin seine Leidenschaft gefunden, die ihn mehr als nur erfüllt hat. Wer das verurteilen will, soll es tun. Ich fand es großartig. Wer der Meinung ist, Soldaten seien Mörder oder hätten zumindest die moralische Pflicht ihren Job zu hassen, der sollte dieses Buch vielleicht gar nicht anrühren.

Das Buch ist ausgesprochen kurzweilig geschrieben. Kyle erzählt zunächst aus seinem Leben, seiner Kindheit, wie er seine Frau kennengelernt hat und wie er Seal wurde. Die Story mit seiner Frau, schien mir aus deutschen Augen wie die typisch amerikanische Seifenoper mit viel Kitsch zu beginnen und entlockte mir zunächst ein Stöhnen, wurde dann aber eine überraschend ehrliche Geschichte mit Stellungnahmen von beiden Seiten zur teilweise schwierigen Ehe der beiden unter den gegebenen Umständen. Man spürt die Spannung und die schwierigkeiten.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Zum Glück hab ich das Buch gelesen, bevor ich mir den Film angeschaut habe.
Den der Film ist einfach nur **** der kaum etwas mit den realen Ereignissen zutun hat und einfach nur überhypt war.
Das Buch hingegen erzählt auf recht interessante Art und Weise über Chris Kyles Werdegang. Dabei nimmt er kein Blatt vor dem Mund und beschönigt Dinge nicht.
Er beschreibt seine Kindheit, aber auch seine Probleme mit seiner Frau, der körperliche Verschleiß aber auch das Krieg sogar manchmal Spaß macht und man Gegner gern niedermetzelt und dannach über die Gefallenen Kameraden zu trauern.
Kyle ist vielleicht nicht jedem Sympathisch, weil er sehr patriotisch und religiös ist. ( Man könnte ihn sogar einen Hinterwäldler nennen)
Aber er erzählt auf sehr autentische und unterhaltsame Art und Weise.Wer sich dafür interessiert wie es so bei der Army zugeht, kommt hiet auf seine Kosten
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
The life of a sniper at war in Iraq is the story of this book. The story is disturbing in several ways .For one, many readers will probably be disconcerted by the view of the enemy Kyle shot as being his successful hits. Although I do not claim to be an ardent pacifist, I often had to pause in my reading because of this reducing another human to a target to be hit. Another worrisome attitude by Kyle is his conviction of God, country and family (in that order, he insists upon more than once). He is very fundamentalist, "right-wing" many would say and does not consider his view debatable. A third disturbance is his description of feeling tense and uncomfortable when he is withheld from being able to "go to war" and partake "in the action" and "kill the enemy" as a "warrior". The fact that he considers himself and his fellow SEALS as warriors rather than soldiers or combatants is revealing of his view of the task that constitutes war. Fourth, I wonder how many read the book as a glorious description of a bloody undertaking. It seems so much fun to be able to kill someone more than half a mile away, not having any qualms whether the victim is a human. Fifth, his use of language is perhaps authentic, but not admirable: swear words, incorrect grammar, derogatory descriptions, callousness against the culture of others not from the USA (or, worse, Texas). Empathy for inhabitants of Mesopotamia and their aspirations and wishes how to live Kyle has not.
So, the book is not a fine read, and certainly not edifying nor historically valuable (not in the sense of contributing to historical insight about events in Iraq during Saddam Hussein and shortly thereafter).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich schliesse mich der vorhergehenden Bewertung an. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben, auch für Leser welche keinen oder wenig Bezug zum Militär haben. Es zeigt Episoden im Leben von Chris, wobei der Schwerpunkt natürlich dem Militärdienst gewidmet ist. Beginnend mit seiner Jugend, der Entscheidung für und Eintritt in den Dienst der Navy, das Kennenlernen seiner späteren Frau, kommt es dann zum eigentlichen Schwerpunkt mit den Einsätzen im Irak, sowie dem Entschluss den aktiven Dienst zu beenden. Gefolgt von einen kurzen Einblick in das Leben nach der Navy.
Es wird ein Bild aus Sicht Chris' gezeichnet, welches die Liebe zum Vaterland, zur Familie, zum Beruf und Gott aufzeigt, ohne übermäßigen Patriotismus oder "Blutrünstigkeit" auszustrahlen. Die Frage nach politischer Korrektheit des Buches stellt sich nicht, da diese zu keiner Zeit zum Thema erhoben wird. Es ist eine reine Abhandlung von Erlebnissen und Eindrücken eines SEAL und seiner Ehefrau im gemeinsamen Alltag, sowie der Trennungen während der Einsätze. Die Erzählweise ist im allgemeinen sehr sachlich, wenn auch die Freude über die erbrachte Leistung offen gezeigt wird. Jedoch weit davon entfernt respektlos zu sein oder den Feind zu erniedrigen. Die Bezeichnung "Wilde" oder "Rebellen", wie er sie meist bezeichnet ist keineswegs unangebracht. Zumindest sehr mild ausgedrückt, wenn man bedenkt, dass diese einem offensiv versuchen das Leben zu nehmen. Hinsichtlich der Art und Weise der Kriegsführung beider Parteinen kommt dies ebenfalls zum Ausdruck. Auch stellt es keine Heroisierung von Soldatentum oder Nationalismus dar. Selbstverständlich muss ein Soldat seinen Job mögen, gerade ein Elite-Soldat.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen