Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,60
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von meistermicha 17
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

American History X [VHS]

4.7 von 5 Sternen 298 Kundenrezensionen


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Darsteller: Edward Norton, Edward Furlong, Fairuza Balk, Beverly D'Angelo, Avery Brooks
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ufa Video
  • Erscheinungstermin: 17. April 2000
  • Spieldauer: 114 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 298 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004T0HK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.622 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Er ist sein Bruder. Und sein Opfer. Der 16jährige Hitlerfan Danny muß eine Schulaufgabe über seinen Bruder Derek schreiben. Drei Jahre zuvor hatte der Skinhead Derek drei Schwarze getötet, die sein Auto stehlen wollten, und er war zu einer Art Ikone der White-Power-Bewegung aufgestiegen. Was jedoch keiner weiß: Im Knast hat Derek der Gewalt abgeschworen. Jetzt ist er wieder auf freiem Fuß und für ihn beginnt ein verzweifelter Kampf um die Seele seines Bruders...

Amazon.de

Sie können Edward Norton wahrscheinlich kein größeres Kompliment machen, als ihm zu erzählen, dass seine schauspielerische Leistung in American History X (für die er eine Oscar-Nominierung bekam) Sie fast davon überzeugt hat, dass in der Theorie der "Überlegenheit der weißen Rasse" ein Funke Logik steckt. Diese Aussage schockiert Sie nicht? Das sollte sie aber. Norton lebt seine Rolle als rechtsradikaler Skinhead dermaßen, dass dessen gewandte Verteidigung des Rassismus geradezu beunruhigend überzeugend wirkt -- zumindest oberflächlich gesehen. Derek Vinyard (Norton), eine brutale Erscheinung mit seiner Hakenkreuztätowierung und voll des Hasses, hat seine rassistische Einstellung von seinem Vater übernommen. Sie verstärkt sich noch, als er in den Dienst eines gewissen Cameron (Stacy Keach) tritt, einem erwachsenen Schlägertyp, der sich in einer immer größer werdenden Bande von Teenagern in Venice Beach, Kalifornien, die alle nach einer Ideologie hungern, die ihrer sich abzeichnenden Entfremdung Nahrung gibt, als Tyrann und Lehrer aufspielt.

Die Grundaussage des Films -- Hass ist anerzogen und kann deshalb auch wieder aberzogen werden -- kommt durch Dereks jüngeren Bruder Danny (Edward Furlong) zum Ausdruck, dessen Heldenverehrung seines Bruders sich steigert, nachdem Derek wegen Mordes an zwei Schwarzen ins Gefängnis kommt (oder wie Danny es sieht, zum Märtyrer gemacht wird). Ohne Dereks Begabung für Rebellenrhetorik, gleitet Danny rasch in einen Lebensstil aus Gewalt und Hass ab, dem ein im Laufe seiner Inhaftierung nachdenklich gewordener Derek schließlich abschwört. Nach seiner Entlassung kämpft Derek darum, seinen Bruder vor einem gewaltsamen Schicksal zu bewahren, und an dieser Stelle beginnt American History X teilweise unter einer Mischung aus intensiven Gefühlen, peinlicher Rührseligkeit und einer Vorhersehbarkeit der Handlung zu leiden. Doch dem britischen Regisseur Tony Kaye (der später gegen Nortons kreative Einmischung während der Nachbearbeitung des Films protestierte) gelingt es, mit diesen Qualitäten -- zusammen mit einem bezwingenden Aufeinandertreffen verschiedener optischer Stile -- eine besondere Wirkung zu erzielen. Wie anstrengend ihre Zusammenarbeit auch gewesen sein mag, Kaye und Norton können stolz darauf sein, einen Film geschaffen zu haben, der das Problem des Rassismus mit einer solch dramatisch eindringlichen Wirkung anspricht. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Amazon Kunde HALL OF FAME REZENSENT am 13. September 2002
Format: DVD
Ich habe selten einen Film gesehen, der so erschreckend, realitätsnah, brutal und doch rührend zugleich ist. Hierbei geht es um ein brisantes Thema. Der "Held" dieser Geschichte -Derek- ist ein Rassist, für den Hass und Gewalt zum Alltag gehören. Und auch genau das ist es, was ihn letztendlich ins Gefängnis bringt, da er, blind vor Wut, zwei Schwarze ermordet. Im Gefängnis beginnt er jedoch, die wahren Werte einer echten Freundschaft zu erkennen und zu schätzen, und schließlich sieht er ein, dass sein bisheriger Weg im Leben falsch war, und dass Hass nur Ballast ist. Man bekommt ganz genau zu sehen, wie Derek immer mehr seiner alten Einstellung und Lebensweise abschwört. Dies alles wird überaus beeindruckend von Edward Norton dargestellt, der schon mit "Zwielicht" beweisen konnte, dass er ein weltklasse Schauspieler ist, für den scheinbar keine Herausforderung zu groß ist. Edward Norton ist meiner Meinung nach einfach ein As. Nachdem ich "American History X" gesehen hatte, blieb ich erstmal eine halbe Stunde ruhig sitzen und dachte über alles nach. Und Filme, die einen dermaßen zum Nachdenken anregen, gibt es heutzutage leider viel zu selten. Niemand, den ich kenne, der diesen Film gesehen hat, wurde enttäuscht. Und ich bin mir sicher, dass dies auch so bleiben wird.
2 Kommentare 107 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich stimme mit der Meinung meines Vorschreibers nicht überein.
Die von Edward Norten meisterlich gespielte Figur Derek "überlegt" sich nicht einfach im Gefängnis, dass Nazi sein "blöd" ist, sondern er realisiert, dass seine Nazifreunde sich gegen ihre (und seine) Ideale verhalten und sie sich gegen ihn wenden. Dadurch, dass er 3 farbige umgebracht hat und der Großteil
der Gefängnisinsassen farbige sind, die Derek am liebsten töten möchten, ist sein einziger Schutz die Gruppe Nazis im Gefängnis.Als diese sich gegen Derek
stellen, ist er quasi Vogelfrei.
Der einzige Grund, warum Derek Überlebt ist ein farbiger, der irgendwie die farbigen Insassen dazu bringt, Derek nicht anzugreifen.

American History x ist kein unüberlegter, klischeetriefender Müll!!!

Das beweist auch der Fakt, dass sich der Regisseur von dem Film distanziert hat, da der Film von einigen Seiten falsch verstanden wurde.
Das interessante an dem Film ist einfach, dass die Neonazis nicht als verblödete Meute dargestellt werden, sondern Argumente liefern.Das ist natürlich gefährlich, da diese falsch verstanden werden können und leider auch werden.

Fazit:Ein kritischer, tiefgründiger Film.Perfekt gespielt und inzeniert.

Ansonsten:selber anschauen und Meinung bilden.....
Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
American History X - einer meiner Lieblingsfilme, und mein Lieblingsfilm mit Edward Norton. Also musste auch die langerwartete Blu-Ray her. Über den Film selbst möchte ich nicht viele Worte verlieren, da ich denke, dass die meisten schon einmal von ihm gehört haben. Knallhartes Neonazi-Drama eben.
Kaum war die Blu-Ray angekommen, folgte schnell die Ernüchterung: Billig wirkendes Menü (ein mittelmäßig aufgelöster Screenshot des Films, keine Musik, hässliches Schriftdesign) & kein Wendecover.
Die Bildqualität ist insgesamt nur mittelmäßig, ab und zu kommen ein paar "schöne" Details durch, wie etwa die Poren der Darsteller in Nahaufnahme, aber irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass hier deutlich mehr drin gewesen wäre. Besonders die S/W-Rückblenden hätten schärfer sein dürfen. Alles in allem wirkt das Bild gerade mal wie von einer guten DVD.
Der Sound ist ordentlich, reisst aber auch nicht viel raus - bei einem Drama mit vielen Dialogen und relativ wenig aufwändiger Action ist das aber verständlich, deshalb ist das in diesem Fall mehr als okay.
Was mich wirklich an der Blu-Ray enttäuscht hat, waren die Extras (welche nur in Standard Definition vorliegen). 3 Deleted Scenes, 1 Trailer im O-Ton - das wars! Kein Making-Of, keine Audiokommentare vom Regisseur o.ä..
Fazit: Zweifelsohne ein grandioses Drama mit zwei fantastischen Edwards als Hauptdarsteller auf einer absolut unwürdigen, billig zusammengeschusterten Blu-Ray. Nach dieser langen Wartezeit eine (technische) Enttäuschung! Wer die DVD schon hat, braucht mit dem Kauf der Blu-Ray gar nicht erst zu liebügeln.
10 Kommentare 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Während einst der Neo Nazi Schocker "Romper Stomper" verärgerte macht dieses filmische Meisterwerk über einen geläuterten Neo Nazi alles richtig!
Eine Story die sowohl packend ist aber auch einen sehr bitteren Nachgeschmack hinterlässt beim Zuschauer und zudem wachrüttelt.
Die Moralische Aussage des Filmes ist zudem diesmal richtig dargestellt , denn während oben genanntes Machwerk niemals Stellung zu der falschen Gesinnung nimmt macht dieses Film das hier ziemlich klar.
Regisseur Tony Kaye durfte diesen Film nicht zu Ende drehen weil er sich mit den Produzenten in die Haare bekam und somit vollendete Edward Norton selbst diesen wichtigen und den Zuschauer nicht mehr loslassenden Film der mehr ist als ein Drama!

Edward Norton beweißt in diesem Film das er einer der besten und größten schauspieler ist die das neue Kino zu bieten hat!

Leider hat die DVD nicht viel zu bieten: Ein gutes Bild trifft auf einen sehr schlechten Ton und kaum extras!
Das ist ärgerlich....

Film:*****
Bild:****
Ton:**
Extras:*
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden