Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch brandsseller und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
American Dreamz - Alles n... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: MK-Entertainment
In den Einkaufswagen
EUR 6,23
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,38
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Eliware

American Dreamz - Alles nur Show

2.9 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,95
EUR 1,92 EUR 0,01
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch brandsseller und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • American Dreamz - Alles nur Show
  • +
  • Mickey Blue Eyes
  • +
  • About a Boy, oder: Der Tag der toten Ente
Gesamtpreis: EUR 20,07
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Hugh Grant, Dennis Quaid, Mandy Moore, Willem Dafoe, Chris Klein
  • Künstler: Joseph Middleton, Chris Weitz, Myron Kerstein, David Wyman, Robert Elswit, Molly Maginnis, Paul Weitz, Kerry Kohansky, Rodney Liber, Andrew Miano
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Kroatisch, Slowenisch, Türkisch, Hebräisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universal/DVD
  • Erscheinungstermin: 26. Oktober 2006
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 103 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000H9HW8M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.477 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Martin Tweed ist das Gesicht der Talentshow American Dreamz. Schafft man es in seine Show, ist der Traum Superstar zu werden in greifbarer Nähe. Doch die Konkurrenz in der Show ist groß. Unter den Kandidaten ist beispielsweise Sally, das blonde Pop-Küken, das gern in die Fußstapfen von Britney Spears treten würde. Der amerikanisch-arabische Omer ist eigentlich nicht in der Show um eine Karriere als Superstar zu verwirklichen, sondern er ist beauftragt den amerikanischen Präsidenten, der an jenem Abend der Show als Juror in der Jury sitzt, zu ermorden. Doch Omer kommen Zweifel- zu fasziniert ist er plötzlich vom American-Way-of-Life.
Es folgt eine Show, die die Welt nicht vergessen wird.


Movieman.de

Mit "American Dreamz" ist Paul Weitz eine satte Komödie gelungen, die wesentlich mehr zu bieten hat als hohle Schenkelklopfer. So macht sich der "American Pie"-Regisseur nicht nur über das ewig strahlende Showbiz mit seinem Superstar-Hype lustig, sondern schafft es auch noch eine ganze Menge aktuelle Zeitbezüge politischer Art unter zu bringen. Ob Mr. President, die Taliban, Korea oder die Konflikte im nahen Osten, da wird einfach nichts ausgelassen und abstrus gebastelt was das Zeug hält. Es hat sich gelohnt, denn der wilde Mix aus Freaks und Bombenlegern kann sich einer Besetzung erfreuen, die wirklich wie Butter runter geht. Sämtliche Rollen sind einfach astrein richtig besetzt worden, denn so schön schmierig wollen wir Hugh Grant doch eigentlich am liebsten immer sehen. Dennis Quaid als Präsident auf Placebo-Psychopharmaka und Mandy Moore als zuckersüß amerikanische Schlampe setzen dem ganzen dann noch die Krone auf oder eher die Sahne? Lassen Sie es sich schmecken, Verdauungsbeschwerden gibt es nicht, auch wenn die Bombe vielleicht die falsche Person in die Luft sprengt. Fazit: Satire mit Biss und ohne zuviel Tiefgang - das darf doch auch mal sein!

Moviemans Kommentar zur DVD: Farben und Schärfe fallen recht ansprechend aus, die Kompressions- und Rauschwerte hingegen bleiben schwach. Akustisch wird ebenso nicht mehr als angenehmer Durchschnitt geboten. Lediglich in sprachlicher Hinsicht findet sich im Original eine bemerkenswerte Direktionalität. Leider sind keine Extras auf der Disc enthalten.

Bild: Das in dunkleren Einstellungen leicht grobkörnige Bild leidet dort stark an Rauschen (Küche, 00:02:18). In guter Ausleuchtung sieht das aber schon ganz anders aus. Hier bieten sich dem Auge gestochen scharfe Detailansichten (Toast und Messer, 00:02:36). Auf die Kontrastwerte wirkt sich das leider weniger aus (Gesicht auf Treppe). Diese bleiben eher durchschnittlich und geben sich nur in taghellen Einstellungen präzise. Leider findet sich Rauschen auf praktisch allen hellen Oberflächen (Wand, 00:13:02). Angenehm satt fallen die Farbstimmungen der Disc aus, wenngleich hin und wieder auch mal etwas übersättigte Ansichten zu finden sind (Sally im Jugendzimmer, 00:13:56). Auch die Kompressionswerte bewegen sich eher im Mittelfeld als zu überraschen. Leichte Doppelkonturen und Moirés (Säulen, 00:18:58) lassen sich immer wieder ausfindig machen. Feiner strukturierte Muster neigen praktisch durchgängig zum Flimmern und auch in Schwenks findet sich häufig ein unangenehmes Bildzittern (Pflanzen, 00:25:33). Einzig Schärfe (Hautporen, 00:36:25) und Farben können als mehr als nur durchschnittlich bewertet werden.

Ton: Nicht nur, dass das Original im Vergleich zu den anderen DD 5.1-Fassungen wesentlich saftiger und voluminierter klingt, es transportiert auch wesentlich mehr Kulissenanteile und sprachliche Feinheiten. Zwar fällt auch die deutsche Synchronisation sehr klar aus und fügt sich angenehm in die Kulisse ein, die Nähe und Direktionalität des Originals wird allerdings nicht erreicht. Dort hören sich die Stimmen nicht nur dicht, sondern regelrecht vollmundig und den Raum breit ausfüllend an (vgl. Stimme des Agenten, 00:30:15 oder des Präsidenten, 00:33:51). Die Kulisse hat nicht darunter zu leiden, obgleich diese eher etwas dünn ausfällt. Auch kräftigere Effekte sind nicht groß zu erwarten, so dass die vorhandene Räumlichkeit eher über den Soundtrack zu entstehen vermag. Zwar mischen sich immer wieder mal kleine, die Atmosphäre spielerisch einfärbende Richtungswechsel ein (Sportwagen von links, 00:38:56), wirklich satt fallen diese aber nicht aus.

Extras: Die Disc enthält keinerlei Extras. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine herrliche schwarze Komödie in der sich Hugh Grant und Mandy Moore einmal von einer nicht ganz so harmlosen Seite aus zeigen. Allein dafür lohnt es sich den Film zu sehen.

Zwar hält sich der Wortwitz in Grenzen und auch die DVD weist keinerlei Extras auf, doch die Story überzeugt einfach. Dabei wird der amerikanische Traum in der Gestalt eines irakischen "Schläfers" und eines an sich selbst zweifelnden US-Präsidenten zelebriert, ohne ihn lächerlich zu machen. Leichte Kost mit einem gewissen Tiefgang, eine herrliche Mischung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Hier haben wir ihn nun, den Film, auf den die Welt gewartet hat! Eine bitterböse und wirklich gut in Szene gesetzte schwarze Komödie und Persiflage auf alle Casting-Shows in dieser Welt.
Hugh Grant in einer seiner besten Rollen als schmieriger, arroganter und integranter Moderator der beliebtesten (fitiven) Casting-Show Amerikas. Und der Film geht gleich von beginn an in die Vollen! Hier werden alle Klischees breitgetreten und so überspitzt dargestellt, das man schon fast denken könnte, alle Teilnehmer dieser Shows seinen wirklich so dumm und naiv. Ebenfalls gekonnt veralbert werden islamistische Terroristen, welche einen Schläfer in die Show einschleusen wollen, um live den amerikanischen Präsidenten zu töten. Wäre da nicht ein kleines Problem. Denn unser islamischer "Held" möchte so gar nichts von seinem Auftrag wissen, sondern viel lieber ein großer und weltberühmter Musicalstar werden. Der Krieg interessiert ihn nicht, er liebt westliche Musik und ist dabei so herrlich ehrlich und tollpatschig. Ebenso der Präsident der Vereinigten Staaten (brilliant: Dennis Quaid)! Denn er hat leider nicht viel mehr als den IQ von einer Scheibe Käse und stürzt zudem noch in eine Lebens- und Sinnkrise. Wäre da nicht sein persönlicher Berater (noch brillianter: Willam Dafoe mit herrlicher Frisur), der zusammen mit der First Lady versucht, ihn in die richtige Richtung zu lenken und als Jurymitglied in die finale Show zu setzen, um sein verlorenes Image wieder aufzubauen! Mutig, mutig...
Ach ja, und dann wären da natürlich noch die diversen "künstler" der Show.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Eine Satire auf Casting-Shows, in der ein islamistischer Schläfer zunächst als Gesangstalent brilliert um sich dann gegen den Terror zu entscheiden. Wenn diese Komödie den Kampf um die Quote inszeniert, ist sie witzig, anspruchsvoll und spannend zugleich. Auch das simpler gehaltene Portrait des Glaubenskriegers und seines Hintergrundes gestaltet sich noch recht amüsant. Hingegen ist die Vision des geistig reformierten 43. US-Präsidenten, trotz namhafter Akteure, gründlich misslungen und bringt die Geschichte aus dem Takt. Dabei stört weniger die Unglaubwürdigkeit als vielmehr der zusätzliche Handlungsstrang, der den Hauptfiguren die Laufzeit stiehlt. Insbesondere, da Hugh Grant und Mandy Moore hier wirklich interessante Charaktere verkörpern dürfen, die abseits ihrer herkömmlichen Rollen liegen. Da der Film aber auf mehreren Hochzeiten tanzen will, fällt die Kritik am parodierten Format eher milde aus. Der kurzweiligen und unterhaltsamen Produktion hätte etwas mehr Schärfe gut getan.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"American Dreamz" ist ein unterhaltsamer, kurzweiliger Film. Die Komödie vom Macher von "American Pie" zieht diverse Themen augenzwinkernd durch den Kakao.
Den Handlungsrahmen bildet die Casting-Show "American Dreamz" ("American Idol", "DSDS"), die ihrerseits ironisiert wird. Die wesentlichen Teilnehmer der Casting-Show sind ein aus Afghanistan kürzlich zu seinen in Amerika lebenden Verwandten ausgewanderter Moslem, der zum Terrorkämpfer ausgebildet wurde und als Schläfer auf seinen
Einsatz wartet sowie eine weisse Mittelklasse-Amerikanerin, die mit handelsüblichen Klischees behaftet ist (ehrgeizige Mutter im Stile Britney Spears, intriganter Agenturmanager, Ex-und Wiederfreund, der beim Kurzeinsatz im Irakkrieg verwundet wurde und so als Held zurück kehrt). Dazu gibt es noch einen androgynen, schwülwarmen Cousin im Stile eines Daniel Küblböck, der sich selbst grosse Hoffnungen auf eine Teilnahme an "American Dreamz" gemacht hat, sich dann aber zum Manager seines Cousins aufschwingt.

Dennis Quaid spielt einen öffentlichkeitsscheuen, etwas amtsmüden US-Präsidenten, der anfängt, sich von seiner präsidialen Maschinerie rund um seinen Beraterstab zu emanzipieren, sich für die Welt "da draussen" zu interessieren und schliesslich im Rahmen seines Jury-Auftritts in der Finalsendung von "American Dreamz" durch grotesske Aussagen ein gewisses Mass an Selbständigkeit erlangt.

Hugh Grant als Moderator von "American Dreamz" spielt seine Rolle gut, bleibt aber alles in allem etwas blass.
Willem Dafoe, als kahlköpfiger Präsidentensprecher, zeigt ungeahntes komödiantisches Talent, kennt man ihn doch eher als zwielichtigen Bösewicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden