Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Weitere Optionen
The Amazing California Health And Happiness Road Show
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

The Amazing California Health And Happiness Road Show

20. Juni 2000 | Format: MP3

EUR 11,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:40
30
2
5:21
30
3
4:40
30
4
4:36
30
5
4:43
30
6
4:20
30
7
5:30
30
8
4:46
30
9
3:48
30
10
3:49
30
11
6:07
30
12
3:37
30
13
3:01
30
14
13:43
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 20. Juni 2000
  • Erscheinungstermin: 20. Juni 2000
  • Label: Mesa BlueMoon Recordings
  • Gesamtlänge: 1:13:41
  • Genres:
  • ASIN: B001RAHGYK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 381.655 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
The Mermen existieren bereits seit 1989, machen psychedelischen Surfrock mit manchmal kleinen Prog-Anleihen und haben leider gerade mal eine Handvoll Longplayer herausgebracht. 2010 ist nach langer Pause ein neuer erschienen ("In God We Trust"; hier bisher nur als Download erhältlich) und von da an erschien wieder regelmäßig neues Material (manches davon läuft unter dem Namen von Chefsurfer Jim Thomas). Der hier besprochene ist von 2000 und damit der Vorgänger von "IGWT".
Im Gegensatz zu früheren Alben zeigen sich die Mermen hier erstaunlich gemäßigt, entspannt, sanft und verhältnismäßig vielseitig, was in ihrem Genre ja nicht so einfach ist, da die Songs rein instrumental sind und nicht durch Gesangseinlagen verstärkt werden.
Neben der klassischen Besetzung Gitarre-Bass-Drums dürfen hier auch mal andere Instrumente Einzug halten; auf zwei Songs hört man eine Pedal Steel und auf "White Trash Raga" gar allerlei orientalisches Instrumentarium. Es wird sogar mal die akustische Gitarre Lagerfeueraffin gezupft. Der Opener "Undo The Resplendent" gerät dank sphärischer Keyboardklänge fast Pink Floyd-like (on surf selbstverständlich). Sehr hübsch-besinnlich ist auch "Merry-Go-Round" gelungen, zu dem man sich ohne viel Phantasie schöne Naturaufnahmen (natürlich unter Wasser) vorstellen kann. Danach ("Miki's Lush Beehive") zieht das Tempo etwas an und Mastermind Jim Thomas bearbeitet - nach wie vor inspiriert - seine Gitarre und man kann wieder ordentlich wellenreiten. Mit dem malerischen "Sway" trudelt man anschließend wieder dem Strand entgegen. "Walking The Peach" (nicht "Beach"...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden