Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,42
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Althalus Taschenbuch – 9. November 2005

3.3 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 19,55 EUR 0,42
1 neu ab EUR 19,55 15 gebraucht ab EUR 0,42

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Seit dem großen Erfolg seiner fünfbändigen Belgariad-Saga gehört David Eddings zu den beliebtesten Autoren der modernen Fantasy. Galt es bisher als sein Markenzeichen, keine Serie unter drei bis fünf Bänden zu schreiben, überrascht er seine Fans jetzt mit einem in sich abgeschlossenen Roman aus einer neuen Welt mit einer ungewöhnlichen Hauptfigur.

Althalus ist ein Dieb und Schurke, der zu allem bereit ist. Als er einmal wieder dringend Geld benötigt, nimmt er den Auftrag an, ein Buch zu stehlen -- ein Buch, das so selten ist, dass er zuvor noch nie etwas von ihm gehört hat. Er findet es im Haus am Ende der Welt und muss sich von einer sprechenden Katze erklären lassen, wovon es handelt: von der Schöpfung aller Dinge. Als Althalus das Haus schließlich verlässt, hat er seine Meinung hinsichtlich seiner ursprünglichen Auftraggeber geändert. Mit grimmiger Entschlossenheit versammelt er eine Reihe von Gefährten um sich, um den Kampf zur Rettung der Welt aufzunehmen.

Wie die bisherigen Romane von David Eddings handelt Althalus in erster Linie von zwischenmenschlichen Beziehungen. Dabei erinnern Althalus und seine Kampfgenossen etwas zu sehr an die Figuren der Belgariad-Saga. Der theologische Rahmen ist nicht ganz so differenziert ausgearbeitet, wie man es gewohnt ist. Statt der Vielzahl von Göttern in früheren Werken müssen die Leser jetzt mit nur dreien Vorlieb nehmen. Dem entspricht auch der Mangel an ernsthaften Konflikten: Allzu leicht überwinden die Helden auch die schwierigsten Hindernisse, die Schurken scheinen von geradezu peinlicher Einfallslosigkeit.

Wer bisher noch nichts von David Eddings gelesen hat, sollte es auf jeden Fall erst einmal mit Kind der Prophezeiung probieren. Seine Fans sollten ihm Althalus nicht allzu übel nehmen und auf den Beginn einer neuen Serie hoffen. --Felix Darwin -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem ich sämtliche Bücher vom großen Meister Eddings und seiner Leigh mindestens 12 mal gelesen habe, maße ich mir eine gewisse Kenntniss zur "Eddingschen Bibliografie" an. Wie kann man dieses Buch denn nur nach Meisterwerken wie der Belgariad-Saga oder Belgarath, der Zauberer rezensieren ?? Ich probiere es mal so: Hätte ich mit Althalus angefangen, wäre ich begeistert und würde mich wahrscheinlich auf alle Eddings-Bücher stürzen, doch da ich eben wie die Meisten erst die Sagen gelesen habe, hat das Buch für mich einen bitteren Beigeschmack. Man stellt leider gewaltige Klassenunterschiede zu den bisherigen Büchern fest, die Figuren sind leider nur oberflächlich (für Eddingsniveau) beschrieben und die Story ist zu offensichtlich, was zu einem großen Teil auf die Kürze des Buches zurück zu führen ist. Doch das allein scheint nicht der Grund zu sein. Drängt sich doch der Verdacht auf, dass Familie Eddings einen Schnellschuß gewagt hat, der nach Hinten los geht. Klar, man darf nicht vergessen, dass sich Althalus trotz allem von dem meißten Fantasy Geblubber mittelmäßiger Autoren abhebt, doch hat es bei weitem nicht das Niveau und die Klasse der großen Sagen bzw. Einzelbücher. Für Eddingseinsteiger ein empfehlenswertes Buch, da relativ kurz und leicht verdaulich, um einen Einblick in den Eddingschen Stil zu bekommen, jedoch für Fans vom Meister eher mit einer "Träne im Knopfloch" zu lesen, da viele doch mehr von ihm erwartet haben. Trotzdem 3 Sterne, da es nur wenige Bücher anderer Autoren mit ähnlich hohem Niveau gibt.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 16. Juni 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Althalus hatte für mich den Reiz, dass es sich um einen abgeschlossenen Roman handelte - zu oft findet man auf der Suche nach einem neuen Fantasy-Roman nur Band soundso einer bestimmten mehrbändigen Saga.
Nun, ein 800 Seiten starker Schinken, dies schien mir sehr vielversprechend. Leider kommt meiner Ansicht nach die eigentliche Handlung zu kurz, wogegen mehr oder minder unwichtige Dialoge etwas zu sehr ausgewälzt werden.
Der klassischen Fantasy-Thematik folgend, geht es um den Kampf zwischen Gut und Böse, um die Rettung der Welt.
Auf der einen Seite Althalus nebst einer Gruppe von Gefährten, geleitet und beschirmt von der Göttin Dweia,(die wie alle Edding'schen Gottheiten sehr menschliche Züge trägt), die Guten, auf der anderen Seite der finstere Ghend und seine Schergen - eigentlich geführt/beherrscht von Daeva, Dweias bösem Bruder.
Während Dweia ihren Schützlingen nun alle Hilfe zuteil werden lässt, ihre Gegenspieler mittels magischer, Raum und Zeit überwindender Türen auszutricksen (z.B. können die Bösen desöfteren belauscht werden), lässt Daeva seine Diener eher allein mit ihren Problemen. Die Bösen erscheinen fast nie als echte Bedrohung, Althalus und die Seinen überwinden nahezu jede Hürde ohne grosse Anstrengung.Ja, und wenn es für die Protagonisten mal düster aussieht, etwa da ihre List in der Stadt Osthos durch eine Gegenlist des Feindes zu vereiteln bedroht wird, reicht eine halbe Seite, die Situation zu retten, nachdem man zuvor seitenlang dem Smalltalk bestimmter Krieger lauschen durfte.
Fazit: Die Handlung hätte in die Hälfte des Buches gepasst, und es mangelt an echter Dramatik. So wäre am Schluss des Buches eine Auseinandersetzung Dweias mit Daeva sicher sehr gut gekommen, oder eine ausführlichere Auseinandersetzung, was denn genau mit der Welt passierte, als alle drei Bücher zusammen kamen.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. Oktober 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Ich lese "Althalus" derzeit in der englischen Fassung ( "The Redemtion of Althalus" )und kann nur sagen, dass das Buch genauso fesselnd und spannend ist wie bereits die Belgariad und die Elenium, mit all ihren Folgebänden. Ich muss jedoch zugeben, dass ich anfangs Zweifel hatte, ob auf ca 800 Seiten die gleiche Tiefe erreicht werden kann, wie bisher mit 5- 10 mal 400 Seiten, doch durch die extreme Zeitspanne die ausgefüllt wird ist nichts von dem " Epischen Charakter " der Eddings Bücher verloren gegangen. Auch wenn ich das Buch erst zu 3/4 fertig habe , kann ich behaupten, dass auch dieses Werk bei allen Fans einen Lesemarathon auslösen wird. Es ist wieder alles dabei: Liebe, Spannung, Humor, ein sympatischer Hauptcharakter und dessen Freunde ( die zeitweise an bereits bekannte Figuren erinnern! ), richtig böse Halunken, ... !!! Ich freue mich schon auf den Showdown !!! So, ich muss weg ... das Buch ruft !!
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
ach wie lange hab ich (da ich mir nur Taschenbücher kaufe) auf das neue Buch von David Eddings gewartet und war supergespannt.
Und ich muß sagen, das es mir das es mir zwar gut gefallen hat, aber nicht an die anderen Bücher rankommt.
Das die Geschichte den andern ähnelt stört mich nicht so sehr (die Belgariad -und Mallereon-Saga habe ich bestimmt schon ein dutzendmal gelesen) nur finde ich, das in diesem Buch nicht so intensiv auf die Charaktäre eingegangen wird.
Es mag daran liegen, das es nur ein Buch und keine Serie ist und so nicht soviel Platz dafür war.
Es hätte soviele Möglichkeiten gegeben die Akteure mit Ihren Schwächen und Stärken zu beschreiben und die Probleme die sich dabei im Team ergeben, die leider nicht genutzt wurden.
...schade....
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen