Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Als die Mauer stand: Die Geschichte der Berliner Mauer Broschiert – 29. April 2011

4.6 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 29. April 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95 EUR 13,27
3 neu ab EUR 14,95 2 gebraucht ab EUR 13,27

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Magdalena Schupelius ist Diplomkauffrau und Absolventin der Berliner Journalistenschule. Sie arbeitet als freie Journalistin für die Fach- und Wirtschaftspresse in Berlin. Gunnar Schupelius ist Historiker und Journalist. Derzeit arbeitet er als Kolumnist der Berliner Tageszeitung B.Z. Die Familie lebt mit ihren vier Kindern in Berlin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Leider ist das Buch sehr einseitig geschrieben und gibt nicht die wirkliche Tragweite der Situation wieder. Fällt mangels Objektivität leider unter die Kategorie Propaganda. Für Kinder daher nicht empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Geschichte der Teilung Berlins wird in diesem Sachbuch für Kinder ab 9 Jahren informativ, kindgerecht und detailliert beschrieben. Beginnend mit dem Ende des Krieges im Jahr 1945 begleiten viele Fotos, Zeichnungen, Comics und Karten das Leben der Berliner bis zum Fall der Mauer im Jahr 1989.

Wichtig ist es auf jeden Fall, dieses Buch gemeinsam mit dem Kind zu lesen, um auftretende Fragen beantworten zu können.
Die Beschreibung von Inhaftierungen und Todesschüssen gehört natürlich zur Geschichte dazu, läßt bei den Kindern aber viele Fragen aufkommen.

Anhand der kurzen Tatsachenberichte läßt sich besonders deutlich das Schicksal der Menschen erahnen. Witzig fanden die Kinder den Spickzettel von Kennedy, der sich in Lautschrift den Satz "Ich bin ein Berliner" für seine Rede notiert hat.

Wir können dieses Geschichtsbuch allen wissbegierigen Kindern empfehlen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ein sehr interessantes Buch, nicht nur für Kinder.

Am 9. November 1989, wurde in Berlin die Mauer eingerissen, die die Stadt geteilt hatte. 28 Jahre hatte die Berliner Mauer gestanden. Sie war Symbol des Kalten Krieges und befestigte einen unhaltbaren Zustand, der die Welt spaltete. Sie war ein Schnitt im Herzen der Stadt.Warum wurde sie gebaut? Wer baute sie? Wie war das Leben mit der Mauer? Warum sind so viele Menschen an der Mauer ums Leben gekommen? Wer sorgte dafür, dass sie schließlich doch eingerissen wurde?
Dieses Buch spannt den Bogen von der Befreiung Deutschlands im Mai 1945 bis zum Fall der Mauer im November 1989. Es erzählt von den Menschen, deren Leben durch die Mauer verändert, oft sogar zerstört wurde. Es erzählt von Politikern und Helden, von Schurken und Mitläufern, von großen und kleinen Sorgen - und vom Kampf der Menschen für ein freies Berlin.

"Als die Mauer stand" ist ein kleines Geschichtsbuch, welches die Geschichte Berlins, und der Mauer erzählt, gut verpackt in kindgerechter Sprache, mit Karten von der Aufteilung Berlins, Fotos von früher und kleinen Comics, die das ganze Buch noch etwas auflockern.
Das Buch enthält am Anfang noch eine kleine Chronik, wo man nachlesen kann was in der Zeit von 1961-1989 in der Welt passierte, und zum Ende noch eine Mauerchronik.

Sehr gut gefallen hat mir, das die Autoren das politische Geschehen für Kinder interessant gemacht hat, ich erst Bedenken, das es vielleicht langweilig für meine Tochter werden könnte, aber dem war nicht so, sie war begeistert dabei, hin und wieder war sie erschrocken was und warum damals um die Mauer herum passierte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wir leben in Berlin und ich wuchs zu Mauerzeiten auf. Meine Tochter (8) und ich reden oft darüber, wie es war, als ich Kind war, wie Berlin damals war...
Dieses Buch wollte meine Tochter unbedingt lesen, nachdem ihr schon Berlins Geschichte für Kinder so gut gefallen hat.
Wirklich sehr informativ und kindgerecht vermittelt dieses Buch ein Stück deutsch-deutsche Geschichte. Es beginnt in der Nachkriegszeit, es wird gut verständlich erklärt, wie es zur Gründung von BRD und DDR kam, weshalb die Mauer erbaut wurde, wie es sich in Ost und West lebte und wie es dazu kam, dass die Mauer auch wieder abgerissen wurde...
Veranschaulicht wird das Ganze noch mit Comics, Fotos und Karten.

Meine Tochter fand etwas schade, dass so Dinge wie Transitverkehr und Wartezeiten, Kontrollen und Geldumtausch bei Besuch im Osten, Westpakete, Geisterbahnhöfe in der U Bahn... nicht erwähnt wurden. Davon habe ich ihr viel erzählt und sie hätte gerne noch mehr darüber erfahren.

Dennoch gibt es von uns 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden