Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,16
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Als die Gondolieri schwiegen: Eine Geschichte aus Venedig Gebundene Ausgabe – Februar 2003

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95 EUR 1,16
1 neu ab EUR 14,95 14 gebraucht ab EUR 1,16

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Jeder weiß, daß die Gondolieri von Venedig die größten - stimmt nicht, Entschuldigung -jeder wußte, daß die Gondolieri von Venedig die größten Sänger der Welt sind.

Wahrscheinlich halten Sie den Satz für lächerlich. (Mir ging es jedenfalls so, als ich mit meiner Recherche begann.) Wie kann man jemanden den "Größten-was-auch-immer" nennen, wenn es keine exakte Methode gibt, das festzustellen? Ich könnte sagen: ich bin größer als Sie; eine solche Behauptung läßt sich beweisen. Wir stellen uns einfach Rücken an Rücken, und wenn mein Kopf dann Ihren überragt, bin ich größer.

Wenn ich dagegen Willie Mays den größten Baseballspieler aller Zeiten nenne, und Sie sagen: "Falsch, Joe DiMaggio", dann gibt es schlicht keine objektive Antwort. Natürlich können wir uns streiten. Ich kann betonen, daß Willie Mays mehr Home runs geschlagen hat, und Sie sagen: "Na und, DiMaggio hatte eine viel höhere Schlagrate", und so können wir stundenlang weitermachen. Tagelang. Könnte sogar Spaß machen.

Geklärt wäre damit am Ende aber gar nichts. Ich wüßte nur, wie blöd Sie sind, weil Sie weiter auf DiMaggio bestehen, und Sie wären sich sicher, daß ich ein Trottel bin, weil ich immer noch für Willie bin. Wer ist der größte Baseballspieler?
Offensichtlich reine Ansichtssache.
Und wer sind die größten Sänger?
Ebenfalls Ansichtssache?
O nein!

Bevor ich diese Zeilen zu Papier brachte, habe ich Dutzende von Leuten interviewt, einige in Venedig, einige in London, einige in den Vereinigten Staaten. Gesangsexperten, Musikhistoriker und, Sie ahnen es schon, Gondolieri. Ich habe vollgeschriebene Notizbücher, mit denen ich Sie langweilen könnte, aber zum Beweis gebe ich Ihnen lediglich zwei Beispiele. Das erste können Sie in jedem vernünftigen Lexikon nachschlagen, das andere ist eher subjektiv. Das erste Beispiel: Die W. S.O.

Die W.S.O. findet heutzutage nicht mehr statt. Das ist natürlich traurig, aber was soll man machen? Solange es sie gab, war sie das größte und wichtigste musikalische Ereignis überhaupt. Zum Teil lag das daran, daß sie nur alle vier Jahre stattfand. (Falls sich irgend jemand nicht mehr erinnern sollte: W. S.O. war die Abkürzung für die Welt-Stimmen-Olympiade.)

Die größte und wichtigste aller W. S.O.s fand 1900 statt. Ein neues Jahrhundert begann, überall herrschte Optimismus, und siebentau-sendvierhundertsiebenundvierzig Sänger aus zweiundfünfzig Ländern kamen zusammen und kämpften um die zwölf Goldmedaillen, die in jenem Jahr verliehen wurden.

Danach vergab die internationale Jury neun der zwölf Goldmedaillen an Gondolieri aus Venedig. Das allein ist schon beeindruckend. Zugegeben. (Ich meine, Venedig hatte damals nur neunzigtausend Einwohner, und von denen hatten weniger als achthundert ihr Gondoliere-Examen abgelegt.)

Was das Ergebnis aber unfaßlich macht, ist folgendes: Die anderen drei Goldmedaillen wurden von den Vizzini-Drillingen aus Rom gewonnen - und die waren früher Gondolieri gewesen und hatten ihr ganzes Leben auf den Kanälen zugebracht, bis ein Todesfall in der Familie sie 1895 zwang, nach Rom zu ziehen.

Sollte Ihnen zwölf von zwölf als Beweis nicht reichen, irren Sie sich nicht nur gewaltig, sondern sind das, was meine Enkel >schräg< nennen ...

Das zweite Beispiel: Caruso.
Einige von Ihnen kannten vielleicht die Ergebnisse der W. S.O. von 1900; ich sagte ja bereits, daß sich das nachschlagen läßt. (Das von mir benutze Lexikon listet die Ergebnisse auf Seite 654 auf-es handelt sich um die Ausgabe von 1982, die mit dem rosa Umschlag.)

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Leider ist "Als die Gondolieri schwiegen" eine kurze Geschichte aus Venedig. Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt an diesem Buch. William Goldman erzählt eine ergreifende Lebensgeschichte aus Venedig. Realität oder Märchen, man ist sich nie so ganz sicher bei Goldmann. Sicher ist, ein wunderbares Lesevergnügen. Man liest leicht und immer gespannt auf die nächste Seite. Mit den Worten, "Das ist die logische Folge nach der Brautprinzessin", bekam ich dieses Buch zu Weihnachten geschenkt. Nachdem ich es in einem Rutsch durchgelesen habe, kann ich dem nur zustimmen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Neugierig geworden bin ich auf Goldman durch - wie könnte es anders sein - die Brautprinzessin. Beim Stöbern bin ich dann auf dieses Buch gestoßen, daß ich kurzentschlossen erworben habe.
Zunächst die Entäuschung - nicht gerade besonders dick, also eher kein Schmöker für den Urlaub (113 Seiten). Und dann auch noch mit Bildern (zugegbenermaßen recht schönen).
Aber, wenn man sich auf die skurrile Geschichte einläßt, wird man - wie so oft - belohnt. Ein witziges und mit leichter Hand geschriebenes Buch, daß (auch) gut zum Vorlesen geeignet ist.
Meine Kids waren jedenfalls ebenso begeistert, wie ich. Also, wer auf der Suche nach einer (etwas hintergründigen) Familienlektüre ist, sollte zugreifen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch bereits vor langer Zeit gelesen, es ist phantasievoll illustriert und auch für erwachsene Venedig-Liebhaber ein schönes Geschenk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden