Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Als Wr's Das Erste Mal (2... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Anverkauf
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 1,69

Als Wr's Das Erste Mal (2-Track)

4.3 von 5 Sternen 227 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,00 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. März 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00
EUR 6,99 EUR 5,29
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
9 neu ab EUR 6,99 2 gebraucht ab EUR 5,29

Hinweise und Aktionen


Unheilig-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Als Wr's Das Erste Mal (2-Track)
  • +
  • Wir Sind Alle Wie Eins
  • +
  • Alles hat seine Zeit - Best Of Unheilig 1999-2014
Gesamtpreis: EUR 25,39
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. März 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Vertigo Berlin (Universal Music)
  • ASIN: B00HWJ29Q0
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 227 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.381 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Endlich wieder Zeit für große Emotionen. Mit der Single "Als Wär’s Das Erste Mal" geben Der Graf und Unheilig wieder einmal den kleinen Wundern des Lebens und der Liebe den Raum, der in unserer hektischen Welt manchmal verlorenzugehen scheint. Es ist die besondere Gabe des Grafen, unseren Blick auf die reichen Geschenke des Lebens und die besonderen Momente des Glücks zu lenken. Und Dankbarkeit zu empfinden. An jedem Tag - "Als Wär’s Das Erste Mal"

Die Single ist sowohl Vorbote des im März erscheinenden Best of-Albums mit dem Titel Alles Hat Seine Zeit von Unheilig zum 15jährigen Bandbestehen, als auch einer der beiden Songs, mit denen Unheilig beim deutschen Vorentscheid für die Teilnahme beim Eurovision Song Contest 2014 antritt.

Der Graf: "Liebe, Glück, Verbundenheit und Dankbarkeit sind universelle Gefühle und haben eine große Kraft. Sehnsucht sprengt Grenzen, Mauern und Sprachbarrieren. Es ist mir wichtig, dass wir nicht vergessen, alles dies als Geschenk zu betrachten. Ein Geschenk, das uns Menschen vereint."


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich bin großer Fan von Unheilig, jedoch bin ich von dieser Single enttäuscht. Die größte Stärke von Unheilig lag bisher immer in den Texten, tiefgründig, direkt in Kopf und Herz gehend. Er hat es geschafft mit Worten Bilder in die Köpfe seiner Hörer zu zaubern.
Bei "Als wär's das erste Mal" kann man davon aber leider nicht mehr viel entdecken. Worte und Phrasen, aber auch die Melodie kommen mir vom letzten Album sehr bekannt vor. Nur diesmal fehlt mir das gewisse Etwas. Es wirkt leider wie ein lauwarmer Aufguss seiner vorherigen Chart-Singles.
Und wenn ich dagegen "Sei mein Licht" vergleiche (für mich eine seiner schönsten Balladen) fällt es mir schwer zu glauben, dass beide Lieder vom gleichen Interpreten stammen. Es fällt einfach auf, dass die Texte jüngst immer simpler und allgemeiner, ja einfach belangloser werden. So kann der Fan vielleicht schneller mitgrölen, aber für meinen Geschmack bleiben Aussagekraft und Gefühl dabei leider zu sehr auf der Strecke. Seit "Große Freiheit" hat mich der Graf in seinen Bann gezogen, ich habe mir dann nach und nach alle Alben geholt und mich durch absolut alle seine älteren Stücke gehört. Darum kann ich gut nachvollziehen, weshalb so viele Fans seiner alten Musik nachtrauern. Ich schließe mich da an und würde mir auch wünschen, dass der Graf sich in Zukunft wieder etwas mehr zurück zu seinen Wurzeln bewegt.

Für seine, wie immer, tolle Stimme gibt es noch eine 2 Sterne-Bewertung, aber eine Kaufempfehlung kann ich für diese Single nicht geben.

Würde nur allen Interessierten empfehlen, sich ausgiebiger in seine älteren Alben reinzuhören, wenn sie es noch nicht getan haben. Vorallem sein Album "Puppenspiel" ist ein Meisterwerk.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Zugegeben hat der Graf mit den Songs der letzten Jahre, wie "An Deiner Seite", "Geboren um zu leben" und "unter Deiner Flagge" großartige Musik geschrieben, aber "Als wär's das erste Mal" klingt eben nur wie ein Abklatsch dieser Songs - frei nach dem Motto "war gut, ist gut, bleibt gut" oder "was einmal ein Hit wird, wird das auch ein zweites Mal.

Sicherlich ist es nicht schlimm bei sich selber zu klauen und seiner Linie treu zu bleiben, aber wenn sich beim ersten hören schon der Eindruck aufdrängt: "das habe ich doch schon mal gehört" dann ist da wohl etwas schief gelaufen.

Trotzdem: "Als wär's das erste Mal" ist ein schöner, eingängiger Song, der ins Ohr geht und da bleibt. Die Piano Version ist auch schön anzuhören. Aber es ist eben nichts innovatives, nichts neues, nichts bislang "ungehörtes". Bleibt die Frage offen, ob das international reichen wird, aber das steht hier vielleicht auch gar nicht zur Frage.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Vor etwa 15 Jahren ging der "Vorhang auf" für dich und deine Band UNHEILIG. "Wie viele Jahre" war ich auf Tour "An deiner Seite", du warst "Mein Stern", du hattest bei jeden Auftritten "Lampenfieber", aber die "Große Freiheit" anders zu sein. Deine Texte hatten "Die Macht" große und tiefe Emotionen zu erzeugen. Für mich waren es die "Goldene Zeiten" von Unheilig bis hin zu deiner 10-Jahre UNHEILIG-Tour.

Danach begannen langsam aber sicher "Moderne Zeiten", zunächst "Ein guter Weg", dachte ich, denn" Alles hat seine Zeit", und der "Eisenmann" hat mir "Ein Letztes Mal" gezeigt, dass du es noch kannst. Doch nun, sind deine Texte flach und nichtssagend geworden und klingen "Als Wär's Das Erste Mal" dass du dich am Texten versuchst... Ich denke, das für dich "So wie Du warst" nun endgültig "Der Vorhang fällt"...

Beherzige diese Worte und "Schenk Mir Ein Wunder"
2 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Frost am 11. März 2014
Format: Audio CD
Einmal gehört und dran erinnert, warum ich selten bis gar nicht das Radio einschalte. An der Stimme erkennt man den Grafen, auch wenn dieser nicht mehr so abwechslungsreich wie früher rüberkommt. Aber auch bei vielen Textstellen denkt man: "Irgendwie hab ich das doch schon mal gehört aber woher nur?". Alles wiederholt sich, alles wiederholt sich, alles wiederholt sich....alles...hoppala. Ich mein, der Graf weiss eigentlich, wie super man Musik machen kann, die nicht nur zum Trend wird, nur weils grade angesagt ist. Man hört ja auch lieber Musik, die man noch in Jahren oder Jahrzehnten immer wieder hört. Der Song allerdings reisst bei mir nix, man denkt: "Na jetzt kommt der Refrain und.......warum kommt da jetzt nix, Freunde!?Adrenalin-Schub? Wo is der?" Achja, diesen sogenannten Adrenalinschub, den bekommt man jetzt nicht nur bei richtig kritischen Texten und rocklastigen Sound. Wer "An deiner Seite" schon gehört hat, wird in den meisten Fällen beipflichten können, wie der Song, trotz das er so traurig und gleichzeitig positiv ist, alles zerberstet, weil die Melodie und das ganze Drum-Herum einfach nur miteinander harmonieren. Dieser rezensierte Song hier blubbert nur runter. Ich glaube dem Grafen, das er hinter seiner Musik steht, aber nicht mehr wie früher, das klingt jetzt alles so "programmiert".
Fazit:
"Sage Ja!" zu den alten Werken, die an Verspieltheit und Abwechslung nicht zu bremsen waren, noch bevor die "Große Freiheit" kam. Man denkt zurück an die "Goldenen Zeiten", wirft die Musik-"Maschine" an und wartet bis "Der Vorhang fällt".
Soll heißen: Kann man mit der Entwicklung nichts anfangen, holt man die alten Scheiben raus und ist glücklich.
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden