Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 63,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Ally McBeal - komplettes Boxset (5 Staffeln) [30 DVDs]

4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 80,00 EUR 63,99

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Calista Flockheart
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch, Englisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Anzahl Disks: 30
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 4. Dezember 2006
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 5050 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000IXZ7NE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 166.946 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als Ally McBeal und Billy Alan Thomas noch Kinder waren, haben sie aus einer Laune heraus es den Hunden gleichgetan und gegenseitig am Hinterteil des anderen geschnüffelt. Damit war es um sie geschehen. In diesem Augenblick wussten sie, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch eine Geschichte, die so beginnt, kann nicht einfach mit einem "und lebten glücklich bis ans Ende aller Tage" enden. Das Schicksal nahm seinen Lauf, und als Billy die Universität und die Stadt wechselte, blieb Ally zurück. Wieder einmal hatte die große Liebe nicht den Wechselfällen des Lebens standhalten können. Doch ein paar Jahre später begegnen sie sich wieder, als Ally als Anwältin in der neu gegründeten Kanzlei Cage & Fish beginnt, in der auch Billy arbeitet. Nur ist Billy schon seit einiger Zeit mit Georgia verheiratet, die kurz nach Ally ebenfalls bei Cage & Fish anfängt. Bei dieser Konstellation hätte aus der von David E. Kelly erdachten, geschriebenen und produzierten Serie Ally McBeal so ziemlich alles werden können: eine Soap-Opera genauso wie eine Sitcom, eine Gerichtsserie genauso wie ein romantisches Drama, das sich von Woche zu Woche fortsetzt. Und irgendwie ist Ally McBeal dies alles auch und zugleich nichts von alldem. Mit Ally McBeal hat David E. Kelly eine neue Form von Fernsehserie geschaffen. Sie lässt sich in kein Schema pressen, und -- das gilt für die erste Staffel genauso wie für alle weiteren -- selbst der größte Fan wird immer wieder von ihr überrascht werden. Die meisten Serien haben eine gewisse Anlaufzeit. Man braucht fast immer ein paar Folgen, manchmal auch eine ganze Staffel, bis man mit den Figuren vertraut geworden ist, bis man sie als Freunde betrachtet, die man immer wieder gerne trifft. Nicht so bei Ally McBeal. Von Anfang an muss man die so neurotische wie sentimentale Ally, den schüchternen John Cage, den warmherzigen Zyniker Richard Fish, das Ken-&-Barbie-Paar Billy und Georgia, Allys Freundin Renée -- eine Staatsanwältin, mit der sie sich die Wohnung teilt --, die überaus neugierige Sekretärin Elaine Vassel und die unkonventionelle Richterin "Whipper" Cone einfach lieben. Ihre Eigenarten und Macken sind auf der einen Seite so verrückt und auf der anderen so normal, dass sich jeder Zuschauer ganz leicht in einer oder auch in mehreren der Figuren wiederfinden kann. Man fühlt sich einfach wohl zwischen diesen Menschen, die sich, so gut sie können, durch den Alltag schlagen, immer auf der Suche nach dem großen Glück, das doch nicht nur ein Traum sein kann. Durch Ally sehen wir Anwälte und unser eigenes Leben mit anderen Augen. --Sascha Westphal

VideoMarkt

Die junge Anwältin Ally McBeal lebt und arbeitet in Boston. Sie ist eine außergewöhnliche Frau, die sehr emotional reagiert und die ein oder andere schrullige Eigenheit besitzt. Neben ebenso hinreißenden wie skurrilen Kollegen begleiten Ally verschiedene Männer, eine warmherzige Mitbewohnerin und eine waschechte Konkurrentin im Berufsleben durch ihren Alltag, der immer wieder von vorwitzigen Fantasiesituationen, die einen großen Teil des Charmes der Serie ausmachen, durchbrochen wird.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Allison Marie "Ally" McBeal ist die sympathisch dargestellte, unvollkommene Protagonistin in David E. Kelley`s zweitem Geniestreich im Juristenmilieu nach seinem vielfach preisgekrönten Erfolg mit "The Practice - Die Anwälte". Eine egozentrische und trotzdem verletzliche Person, ebenso hysterisch wie schlagfertig und vielleicht auch ein bisschen verrückt. Calista Flockhart spielt sie so intensiv und überzeugend, dass sie wohl für den Rest ihres Lebens als Schauspielerin nicht mehr davon loskommen wird.

Und alle sind hier irgendwie ein bisschen verrückt und schräg. Der versonnene John Cage - ein Seelenverwandter von Ally -, der pragmatisch-oberflächliche Richard Fish, die frostige Nelle Porter, die oberflächliche, arrogante und angriffslustige Ling Woo oder die lebenslustige Elaine. Und dazu kommen die skurrilen und emotionalen Rechtsfälle. Daher tun sich "normale" Charaktere schwer, gegen dieses Team zu bestehen. Es gelingt noch Billy und Georgia, aber dann eigentlich niemandem mehr so richtig.
Einsamkeit und zwischenmenschliche Beziehungen bilden die Schwerpunkte der Handlung, die einen Zeitraum von fünf Jahren umfasst, während der die Charaktere auch einen Entwicklungsprozess durchmachen.
Und zusammen mit dem Symbolcharakter der begleitenden musikalischen Untermalung, die eine ganz wesentliche Rolle spielt, entstehen durch den unerschöpflichen und unübertroffenen Erfindungsreichtum von David E. Kelley mehr als wunderbare Episoden.

Während die Staffeln eins bis vier weitgehend uneingeschränkte Zustimmung erhalten, wird die letzte Staffel äusserst zwiespältig beurteilt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Leiste am 22. Dezember 2006
Also ich kann sagen, die Box ist vielleicht nicht mega-hochwertig verarbeitet, aber sie fällt weder auseinander noch sackt irgendwas durch, es kommt nicht auf die Außenhülle dabei an, sondern auf die einzelnen Boxen und die liegen fein sortiert innen. Alle 5 Staffeln sind jeweils wie eine Videohülle aufgemacht in denen sich die DVDs, sicher eingepasset, befinden. Das Menü auf den DVDs ist übersichtlich, das einzig blöde ist, dass die Folgen nicht nach einander ablaufen, sondern jede einzeln gestartet werden muss, aber das ist nicht weiter schlimm, damit kann man leben, bei so einer coolen und kultigen Serie.
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Serie um die neurotische Anwältin besticht mit Humor und Tragik gleichermassen. Die vielen unterschiedlichen Nebencharaktere, mit ihren skurrilen Persönlichkeiten kämpfen alle mit ihren individuellen Problemen. Als Zuschauer findet man sich in irgendeinem Charakter wieder. Dies macht den Charme der Serie aus. Hier ist niemand perfekt und zeigt, dass jeder seine Macken hat und dennoch liebendwert sein kann.

Ich favorisiere die Saffeln zwei bis vier, da meine Lieblingsfigur (Lucy Liu als Ling Woo) dort die meiste Präsenz hat. Jane Krakowski als Elaine Vassal ist die Figur, mit der ich mich am meinsten identifizieren kann.

Die vielen neuen Schaupieler bringen neuen Wind in die Serie, oder können nerven. Durch verschiedene Umstände wechselt das Ensemble die Darsteller. Mal gelungen, mal weniger wie ich finde.

Die Box ist Ok, aber nicht mehr als eine Art "Schutzhülle" für die Staffeln. Schade finde ich auch, dass man jede Folge einzelnd auswählen muss und nicht alle hintereinander abspielen lassen kann. In jeder Staffelhülle gibt es noch ein kleines Booklet mit einer kurzen Zusammenfassung zu jeder Folge und ein paar Bilder.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Nach langen Jahren der steten Hoffnung, dass sich doch ein Sender wieder bereiterklären würde, "Ally McBeal" im Programm auszustrahlen, hatte ich das Warten nun satt und habe mich dazu entschlossen, mir die komplette Serie fürs Heimkino zuzulegen. Und ich habe es nicht bereut! Ja, es ist richtig, dass es sich nicht um eine "Box" im klassischen Sinne handelt aber das finde ich nicht richtig schlimm. Die Lieferung besteht aus 5 dickeren DVD-Hüllen, in denen sich jeweils die Scheiben auf einem Dorn übereinander befinden. Fakt ist, dass die Scheiben schwer zu entnehmen sind, da sie sehr fest auf dem Dorn sitzen. Aber insgesamt passen die 5 Hüllen optisch zusammen und sehen auch im Regal nebeneinander gut aus, da die Rückenansichten ein gemeinsames Bild ergeben. Klar, ein Schuber der alle Hüllen zusammenfasst, wäre noch schöner gewesen aber so ist es auch okay. Auch technisch sind die Scheiben okay, wobei ich es schade finde, dass die Seasons alle unterschiedliche Menüaufbauten haben und man innerhalb einer Scheibe nicht alle Folgen hintereinander ansehen kann. Man muss immer wieder ins Menü zurück, die neue Folge auswählen, den Vorspann anschauen oder vorspulen, die Folge schauen und dann mit der nächsten Folge genauso fortfahren. Das hätte man sicher besser lösen können. Inhaltlich brauche ich die Serie nicht zu bewerten, da sie konkurrenzlos gut und wirklich einmalig ist. Ich bereue den Kauf keinesfalls!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden