find Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
10
3,3 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:22,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. August 2015
Langweilig und enttäuschend. Spritzig wie Champagner sollte das Buch sein. Wie bitte ? D v plappert sich von anekdoetchen zu anekdoetchen, man erfährt aber eigentlich nicht s, jedenfalls nichts von belang. Sie kauft ein waermepflaster für Jack nickelson in London, probiert Kleider bei Chanel, probiert wieder Kleider bei Chanel, dann bei schiaparelli, bei balenciaga, reist hierhin und dorthin, trifft Jackie, Greta, Cole und Andy und 1000 andere celebrities, geht tanzen etc etc habe das Buch gestern beendet und schon wieder vergessen, auf mich wirkte ihr erzählen fade und langweilig. Das Buch hinterließ bei mir keinen Eindruck. Ähnlichkeit oberflächlich und nichtssagend empfand ich die Autobiographie von gloria Vanderbilt. Sie wirkte auf mich genauso unsympathisch wie d v. Keine kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2015
Diana Vreeland war mit Sicherheit eine hochinteressante Persönlichkeit und hat in ihrem Leben viel erreicht. Aber dennoch musste ich beim Lesen manchesmal schmunzeln. Ich kann mir nicht vorstellen, dass all das, was und wie sie es beschreibt, tatsächlich genau so stattgefunden hat. Den Preis finde ich etwas zu hoch. Grundsätzlich kann ich sagen, amüsanter Lesespaß, nicht mehr und nicht weniger.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2014
Frau Vreeland ist spritzig und erfindereisch in ihrer Biographie , dargestellt wie eine Märchenerzählung des oberen 10.000 . Mann bekommt hier einigen aussergewöhlichen Einblicke und Aussagen betreffend ihr Leben in der Gesellschaft aber sehr wenig über sie persönlich . Alles etwas oberflächlich !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2012
Als gebürtige Pariserin unterstellt man Diana Vreeland sowieso einen perfekten Sinn für Mode. Nach ihrer Hochzeit mit dem Bankier Thomas Reed Vreeland lebte sie meist in New York. Dort war es auch, dass sie auf einer Party quasi von der Chefredakteurin von Harper's Bazar 'entdeckt' und als Kolumnistin eingestellt wurde. Von dem Zeitpunkt an durften viele Menschen ihre Beobachtungsgabe, ihren Sinn für Humor und ihre Scharfzüngigkeit kennen lernnen - alles Eigenschaften, durch die sie später zur Chefredakteurin der US-Vogue wurde.

Das Buch ist durchzogen von witzigen und tragischen Anekdoten zu allem, was vor allem in den Sechzigern Rang und Namen hatte. Coco Chanel gehörte zum Freundeskreis der Vreeland, außerdem Andy Warhol, Oscar de la Renta, Mitglieder der britischen Königsfamilie und weitere berühmte und einflussreiche Menschen. In allen Kapiteln kann man die Liebe zur Mode und die Leidenschaft für Schönheit erkennen, die Diana Vreeland ihr Leben lang antrieben. Dabei bleibt sie nicht immer streng bei der Wahrheit - die eine oder andere Situation ist etwas übertrieben oder ausgeschmückt -, entfaltet dadurch aber einen ganz besonderen Stil, der fast ins Märchenhafte geht.

Durch Diana Vreelands sprühenden Wortstil, ihre Ausdrucksfähigkeit und die interessanten Geschichten versinkt man förmlich in dieser Autobiographie. Fast kann man die schönen Kleider, den Luxus und die Menschen vor sich sehen, die sie hier beschreibt. Durch die Ausschmückungen an manchen Stellen wird die Autobiographie weniger trocken und mehr zum Roman. Bilder aus ihrem Leben runden das Buch ab und machen so die Beschreibungen der Kleider und des Lebens auch direkt sichtbar.

"Allure" ist das perfekte Geschenk für jeden Modeliebhaber und für Menschen, die sich vor allem für die Sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts interessieren. Durch ihre Stellung in der Gesellschaft hat Diana Vreeland viele einflussreiche und wichtige Menschen getroffen, von denen sie hier frei und witzig erzählt.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2015
Das Buch gibt insgesamt leider keine Einblicke in Vreelands Arbeit beim Bazaar. Hier hätte ich mir viel mehr erhofft. Insgesamt ist es aber ein lustiges, kurzweiliges Werk mit vielen Spitzen und Einblicken in ihr Leben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2013
Das Buch ist für Fashionitas ein Muss. Spielerisch gibt Diana Vreeland köstliche Einblicke in ihr spannendes Leben und die Modewelt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
Dieses Buch sollte man gelesen haben. Das Buch ist nicht chronologisch aufgebaut. Sie erzählt, wie es ihr gerade in den Sinn kommt und man hat das Gefühl, man ist mit ihr im Gespräch. Besonders interessant ist die Zeit, in der sie aufgewachsen ist. Man bekommt einen Eindruck in eine vergangene Zeit. Es ist ein Stück Zeitgeschichte, in der eine Frau noch eine Dame war. Spürbar wird der Sinn für das Schöne, aber nicht nur in Sachen Mode. Reisen und Menschen sind Thema, das mögliche und unmögliche. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2012
Nein, der "Roman meines Lebens" ist das sicher nicht. Zuvor las ich die Chanel-Biografie (übrigens sehr zu empfehlen) und auch "Veruschka" (auch eine wunderbar aufbereitete Biografie)... und ich bekam Lust auf das Leben der Diana Vreeland. Aber ach, es ist weder schön zu lesen, weil zu abgehackt, zu spröde. Eine Aneinanderreihung vieler prominenter Namen, gespickt mit Zitaten und dem Stil der indirekten Anrede wie z. B. "Denken Sie an die Champs-Elysees..." sprach mich nicht an. Ein weder inspirierendes, noch wirklich "erhellendes" Buch.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
Das Buch ist spannend, interessant und unterhaltsam von Anfang bis Ende- ich habe es gleich meiner Freundin zum Lesen gegeben- eine Welt, die es so nicht mehr gibt (aber meine Eltern noch ge- und erlebt haben!!)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2014
Ich hatte mir einiges von diesem Buch versprochen, habe aber bereits nach den ersten Seiten gemerkt, dass das wohl nicht "Meines" ist. Hier wäre mehr Lektor gefragt gewesen, man hoplert sich nur so durch das Buch. Desweiteren gibt es hier eine unablässige Aufzählung von Society Namen, unumwunden gebe ich zu, dass ich etliche nicht kenne. Auch scheint mir Frau Vreeland keine sehr nette Person zu sein, der Snobismus kriecht geradezu aus dem Buch.

Fazit: es gibt lesenswertere Biografien.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken