Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Allied Forces [Musikkassette] Import

4.8 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Triumph-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Hörkassette (6. September 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Tml Entertainment
  • ASIN: B000003OTI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Fool for Your Love
  2. Magic Power
  3. Air Raid
  4. Allied Forces
  5. Hot Time (In This City Tonight)
  6. Fight the Good Fight
  7. Ordinary Man
  8. Petite Etude
  9. Say Goodbye

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Gleich von Beginn an ist klar, wo`s auf dieser CD langgeht, nämlich nur in eine Richtung - mit Volldampf nach vorne. Der Hammersound, in sechzehnmonatiger Arbeit im Triumph-eigenen `Metalworks`- Studio zurechtgefeilt, haut einen sofort aus den Socken und läßt einen während der gesamten knapp 39 Minuten nicht mehr stillsitzen.
Auffallend schon beim ersten Song `Fool for your love` ist die ständig präsente und vorantreibende Rhythmusgitarre sowie die wirbelnden, bombastisch klingenden Drums. Selbst das eher balladeske `Magic power` enthält Passagen, die Lust machen, mitzurocken. Rik Emmett, Gil Moore und der sich mehr im Hintergrund haltende Bassist Mike Levine haben hier eine der Top-Hardrockscheiben der 80-er Jahre abgeliefert. Nach der kurzen Synthesizer-Überleitung `Air raid` heißt es anschnallen und mit dem Titelsong und `Hot time` ohne jegliche Verschnaufpause der zweiten Albumhälfte entgegen.
Was dann kommt kann man getrost zum Besten zählen, was der Hardrock je hervorgebracht hat, zwei Ausnahmesongs, für die man eigentlich sechs oder sieben Sterne verteilen müßte. Zunächst `Fight the good fight` mit Rik Emmett an der zwölfseitigen Doppelhals-Gitarre - einfach nur anhören und genießen. Und danach `Ordinary man` - ich kann mich noch heute erinnern, dass, als dieser Song vor rund 26 Jahren in `Hard`n`heavy` auf HR3 gespielt wurde, ich etwas derartiges im Bereich Hardrock noch nie zuvor gehört hatte, ab da an war Gil Moore für mich der Drummer überhaupt (da kannte ich Neil Peart von Rush noch nicht !). Jedenfalls ging ich am nächsten Tag in den Plattenladen und kaufte `Allied forces`.
Bis heute bin ich immer wieder begeistert, wenn ich diese CD höre, und ich denke, jedem der auf Hardrock (nicht unbedingt Heavy Metal) steht würde es genauso gehen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Neben Rush( die ja bekanntlicherweise in ihrer eigenen Galaxie zuhause sind!) haben mich vor allem Triumph als absolut integres Hard Rock Trio in ihren Bann gezogen. Ich besitze alle Alben, aber "Allied Forces" ist ihr ehrlichstes und bestes! Von jeder Band gibt es DAS Album schlechthin, aber von Triumph exestieren gleich mehrere auf sehr hohem Niveau, wie z.B. "Thunder Seven", "Never Surrender" oder "Surveillance"(mit Gaststar Steve Morse). Aber das hier vorliegende Werk katapultiert den Fan in ein musikalisches Paralleluniversum der Sonderklasse. Egal, welchen Song man anspielt, dieses Album hat keine Schwachstelle! Fight The Good Fight" und "Ordinary Man" stellen die Übersongs dar, der Rest sorgt für beste hardrockige Unterhaltung. In dieser Form waren Emmet, Levine und Moore nahezu unschlagbar. Schade, daß es danach langsam, aber doch spürbar bergab ging. Obwohl die Nachfolgealben von Triumph immer noch besser waren als alles, was in diesem Sektor anschließend produziert wurde, haben die drei Ahörner es nie wieder geschafft, auf dem hohen Niveau ihres Meisterwerks zu musizieren. Dieses legendäre Album wird in den goldenen Schrein des Rocks gehievt....
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese Band ist bei uns nicht gerade bekannt, in ihrer kanadischen Heitmat zählen Triumph jedoch mit Rush und Bryan Adams zu den (Hard)Rock Acts schlecht hin. Dieses Teil kam 1981 raus, als der Heavy Metal noch total angesagt war. Eine reine H.M. Scheibe ist dises Album aber nicht geworden, dafür sind Triumph viel zu abwechslungsreich. Absolute Klassiker der CD sind auf jeden Fall, die heute aus keinem Live Konzert der Band, verzudenkenden, "Fight the Good Fight", und "Magic Power" Stücke. Die Band ist äußerst melodisch und musikalisch, und hat hier ein vergessens Meisterwerk des melodischen Hardrocks abgeliefert.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
war das, was die drei Kanadier bis dato mit ihren Alben "Just a Game" und "Progressions of Power" abgeliefert hatten, sowie so schon. 1980 kam dann ein weiterer Hammerschlag mit "Allied Forces", der das Liveprogramm mit weiteren Klassikern wie z.B. "Allied Forces", "Fool for your love", "Magic Power" und nicht zu vergessen das treibende "Fight the good fight" anreicherte. Triumph zeichnete sich nicht nur durch gut portionierte Dampfhammersongs aus. Auch die balladesken Stücke waren intelligent arrangiert und lebten nicht zuletzt von Rik Emmetts Hammerstimme. Textlich hoben sich die Herren immer wohltuend vom "Baby-I-love-you"-Einerlei ab, was sich immer wieder in kritischen, politischen Statements niederschlug. Die nachfolgenden Jahre sollten noch weitere herausragende Scheiben (Thunder Seven, Sport of kings, Surveillance) bringen -bis diese geniale Band dann 1990 auseinanderbrach. Kurz gesagt: KAAUUFEN!!!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden