Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Alles ist schwer, bevor e... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von moewe-ggmbh
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Alles ist schwer, bevor es leicht wird: Mit dem Wissen der Shaolin zu mehr Disziplin und Willenskraft Gebundene Ausgabe – 21. Oktober 2013

4.3 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 10,45
72 neu ab EUR 16,99 12 gebraucht ab EUR 10,45

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Alles ist schwer, bevor es leicht wird: Mit dem Wissen der Shaolin zu mehr Disziplin und Willenskraft
  • +
  • Die Kunst, einen Drachen zu reiten: Erfolg ist das Ergebnis deines Denkens
Gesamtpreis: EUR 26,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Die Faustregeln der Disziplin: Jetzt reinlesen [138kb PDF]

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marc Gassert verbrachte einen Großteil seines Lebens in unterschiedlichen Kulturen auf verschiedenen Kontinenten und erlernte bei namhaften Großmeistern die asiatische Kampfkunst. In München studierte er Kommunikationswissenschaft und Interkulturelle Kommunikation, in Tokio Japanologie. Als Vortragsredner bietet Marc Gassert den Wissenstransfer zwischen fernöstlicher und westlicher Kultur. Mit seinen interaktiven Vorträgen Disziplin: Nicht das Anfangen wird belohnt, sondern das Durchhalten und Balance: Damit alles im Gleichgewicht bleibt, muss einiges verändert werden ist er regelmäßiger Gast auf den Top-Events internationaler Unternehmen. Marc Gassert lebt in München.



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dies ist eines der wenigen Ratgeberbücher, die ich von vorne bis hinten gelesen habe. Meistens fange ich so ein Buch voller Euphorie an, um dann spätestens bei der Mitte festzustellen, dass der Autor mir nichts Neues erzählt und noch dazu ein eher langweiliger Erzähler ist.
All das kann man von diesem Buch nicht behaupten. Ich habe nur eine Woche gebraucht, um es zu lesen. Das schaffe ich sonst nur bei Krimis (außer natürlich im Urlaub).
Marc Gassert versteht es, den Leser in die Welt der Shaolin zu entführen, ohne dabei unsere westliche Welt zu verlassen. Er stülpt die Weisheiten der Shaolin nicht einfach unfiltriert über unsere Art zu Denken und zu Handeln, sondern differenziert sehr wohl nach Dingen, die wir übertragen können und Dingen, die wir besser nicht übernehmen sollten.
Liest man den Titel des Buches, so braucht es schon gleich zu Beginn Willenskraft, um überhaupt mit dem Lesen zu beginnen. Es könnte ja anstrengend werden. Ich kann aber jeden beruhigen, so ist es nicht. Immer wieder mal hat Marc Gassert Geschichten eingeflochten, die einen zum Schmunzeln bringen und die außerdem zeigen, dass auch ein Tausendsassa mal scheitern kann 
Ich werde sicher einige der Werkzeuge der Shaolin in Zukunft bewusst anwenden. Bei dem einen oder anderen Werkzeug fällt einem beim Lesen auch auf, dass man es schon verwendet hat und Erfolg damit hatte. Insbesondere werde ich meiner Prokrastination in Zukunft mit dem einen oder anderen Werkzeug den Kampf ansagen.
Alles in allem: Es lohnt sich sicher für jeden, dieses Buch zu lesen. Schade, dass ich es für meine Azubis nicht zur Pflichtlektüre machen kann.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch beginnt sehr gut und vielversprechend und von einem, der bei den Shaolin höchstselbst gelernt hat erwartet man sich einiges zur "Reise zur Disziplin". Leider verliert das Buch den roten Faden, bringt ein bisschen was von allem und widerspricht sich in den Ratschlägen dann so, daß man sich fragen muß: Und was soll ich jetzt mit all dem anfangen?

So heisst es zunächst, man sollte neue Gewohnheiten mit "Zero Tolerance" zu sich selbst aufbauen, also ganz konsequent sein, keine Ausnahmen machen, mit aller Härte. Dann erfährt man plötzlich im Kapitel "Wu - Wei - Handeln durch Nicht-Handeln" dass es doch eigentlich recht clever ist, nichts zu tun, die Dinge auf sich zukommen und sich treiben zu lassen. Zwischen diesen beiden Extremen werden noch einige andere Vorschläge gemacht ("Wudushe" - listiges Aufschieben, oder "Loslassen" oder "Kaizen" - die Technik der ständigen Verbesserung in kleinen Schritten).

So nebenbei erfährt man dann noch, wie man mit Schmerzen umgeht, dass positives Denken eigentlich doch nicht so gut ist (obwohl es vorher heisst, mentales Training durch Visualisieren wäre sehr nützlich) und irgendwann liest man auch, man solle (wie derzeit in vielen Ratgeber Büchern modern) sein Leben "entschleunigen".

Das Buch liest sich recht gut, sicher ist da und dort was Nützliches dabei, aber da die klare Linie fehlt und sich die einzelnen Ratschläge (wie oben beschrieben) teilweise stark widersprechen, konnte ich aus diesem Buch eigentlich nichts mitnehmen. Schade, denn da wäre sicher mehr möglich gewesen.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Kilohertz Pour féliciter TOP 1000 REZENSENT am 23. April 2016
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Autor hat einen ähnlichen Werdegang wie ich.
Auch ich habe mit Taekwondo angefangen und bin zum Shaolim Si gelangt.
Auch ich habe einige Zeit in asiatischen Ländern verbracht.
Die Shaolim Si-Gruppe, in der ich war, hatte mit ca. 50 Leuten angefangen und nach nur drei Wochen waren nur noch 10 Leute übrig.
Warum?
Weil den 40 Leuten die Dsiziplin fehlte.
Oft wurde viele Stunden lang in der Seitwärtsstellung(Reiterstellung) verbracht, was äußerst schmerzhalt war und man konnte dies nur mit äußerster Disziplin und Willenskraft durchhalten.
Der Geist will außerdem Neues und nicht immer nur in der gleichen Position verharren.
Zudem wurde im Shaolim Si Atemtechnik und Meditation gelehrt.
Dreißig Jahre lang habe ich Shaolim Si trainiert.

Im Buch geht es auch um Disziplin.
In Europa ist dem Wort "Disziplin" ein negativer Makel angelastet, denn Disziplin wird mit den Preußischen Disziplinen in Verbindung gebracht.
Doch der Autor zeigt einen anderen Weg auf.
Mehr Disziplin durch Achtsamkeit, durch Gewohnheiten, durch Höflichkeit und durch Freude.
So macht Disziplin sehr viel Spaß und gelingt leicht.
Ein sehr interessantes Buch über asiatisches Denken.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das ist mal ein echter Ratgeber, so wie man es sich wünscht. Spritzig geschrieben, sehr glaubwürdig, da der Autor alles selbst erlebt hat und offenbar kein verknisterter Wissenschaftsdampfplauderer ist, der Binsenweisheiten abgibt, humorvoll und ein bisschen frech und vor allem: alles sehr gut überlegt und sehr praxisorientiert. Da kann man beim Lesen angesichts der Selbsterkenntnis immer wieder laut schmunzeln, sofort die Tipps umsetzen, zum Beispiel die Schokolade zur Seite legen, die man sich beim Lesen gerade in den Mund stopfen wollte, das Handy mal nicht in die Hand nehmen, um zu schauen, ob jemand angerufen oder gemailt hat, die guten Vorsätze umsetzen und dabei Spaß haben, und und, und. Möglich macht es eine Art Werkzeugkiste der Shaolin. In den gegebenen Beispielen findet man sich sofort wieder, und die Ratschläge lassen sich prima umsetzen - mit diesem Buch macht Selbstdisziplin richtig viel Spaß!! Dass man von den Shaolin soviel lernen kann und dabei so viel Freude haben kann, hätte ich nicht gedacht. Das hat mir die Asiaten und die Bayern (Marc Gassert ist so einer) glatt noch ein bisschen sympathischer gemacht. Und dank dieses Buches sitze ich nun auch keinem manipulierenden (Auto-)Händler mehr auf. Ich kann es nur jedem empfehlen. Sehr erhellend - und dabei ganz leicht. Und ich freue mich darauf, Marc Gassert vielleicht mal persönlich zu treffen.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen