Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,96
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 14,96 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Alles für meinen Vater

4.3 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 14,96
EUR 14,96 EUR 14,95
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Alles für meinen Vater
  • +
  • Lemon Tree
  • +
  • Das Schwein von Gaza
Gesamtpreis: EUR 30,69
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Hili Yalon, Shredi Jabarin, Shlomo Vishinsky, Joni Arvid, Rozina Cambos
  • Regisseur(e): Dror Zahavi
  • Komponist: Misha Segal
  • Künstler: Doris J. Heinze, Mathias Schwerbrock, Nikola Bock, Eli Yarkoni, Fritz Busse, Carl-Friedrich Koschnick, Ido Dror, Zvi Spielmann, Michal Arbit, Liron Zohar, Elke Andreas-Möller, Ety Ben-Nun, Kuly Sander, Shlomo Mograbi, Yonatan Dror, Heike Wiehle-Timm
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Hebräisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 7. August 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0023ZJPDS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.644 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der junge Palästinenser Tarek sieht keinen anderen Ausweg, als mit einem Selbstmordattentat mitten auf dem Markt von Tel Aviv die Ehre seines Vaters zu retten. Doch die Selbstzündung misslingt. So gewinnt er zwei Tage Lebenszeit, in denen er die jüdische Kultur und die unterschiedlichsten Menschen kennen lernt. Er rettet die suizidgefährdete Frau des störrischen Elektrohändlers Katz und verliebt sich in die wunderschöne wie wütende Jüdin Keren. Obwohl Tarek und Keren mit ihren eigenen Geschichten beschäftigt sind, bahnt sich die Liebe ihren Weg. In Tel Aviv beginnen zwei Tage voller Hoffnung und der Ahnung eines Neubeginns...

VideoMarkt

Um die Ehre seines Vaters zu retten, meint der junge Palästinenser Tarek, sich auf einem Marktplatz in Tel Aviv in die Luft sprengen zu müssen. Doch der Zünder versagt und weil am nächsten Tag Sabbat ist, muss Tarek zwei Tage warten, bis ihm der ahnungslose Elektrohändler Katz Ersatz liefert. Dank der neu gewonnenen Zeit lernt Tarek den heruntergekommenen Straßenzug abseits des Glamourzentrums kennen, erfährt anrührende Schicksale und beginnt eine Romanze mit der jungen Kioskbetreiberin Keren.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich wollte eigentlich mit den Worten beginnen, dass dieser in meinen Augen sehr gute Film vollkommen auf Schwarz-Weiß-Malerei verzichtet - nach kurzem Reflektieren muss ich jedoch eingestehen, dass auch "Alles für meinen Vater" nicht ohne Stereotypen und Bösewichter auskommt, auch wenn diese möglicherweise woanders lauern, als man zunächst erwarten würde.

Ich empfinde es als wohltuend, dass in diesem Film dennoch beide Seiten beleuchtet werden, wenn auch nicht wertfrei. Man erhält Einblick in das Innenleben mehrerer interessanter Figuren, nähert sich ihnen an und interessiert sich für ihr Schicksal über die dargestellten Ereignisse hinaus. Abgesehen vielleicht von den bereits erwähnten etwas schablonenhafteren Charakteren werden die Figuren sehr menschlich und durchaus komplex dargestellt. Die Handlung nimmt für mich ruhig und größtenteils ohne aufreibende Action ihren unvermeidlichen Lauf, ohne jemals uninteressant oder langweilig zu werden. Die Bildsprache ist ästhetisch und bleibt dabei realistisch, wenn auch ein wenig verklärt.

Auch wenn man kritisieren kann, dass der Film eben nicht neutral bleibt und den Zuschauer praktisch zu bestimmten Haltungen und Loyalitäten zwingt, bleibe ich bei meiner Bewertung mit 5 Sternen. Dieser Film hat mich über die tatsächliche Spielzeit hinaus nachhaltig berührt und zum Denken angeregt, und das ist für mich eines der Hauptkriterien, wenn nicht sogar das wichtigste Kriterium für einen guten Film.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der junge Palästinener Tarek will sich, um die vermeintlich verlorene Ehre seines Vaters wieder herzustellen, auf einem Markt in Tel-Aviv in die Luft sprengen, doch im entscheidenden Moment versagt der Zündschalter. Ausgerechnet beim Israeli Katz will er sich einen neuen Schalter besorgen, doch der ist nicht verfügbar und da der Shabat beginnt, muss Tarek zwei Tage warten. In dieser Zeit freundet er sich mit Katz und verliebt sich in die junge, rebellische Israelin Keren, die einen Kiosk führt. Zwei Tage lang lernt er seine Feinde kennen, ihre Gefühle, ihre Probleme und baut seine Hassgefühle ab. Doch seine palästinensischen Mitkämpfer drohen ihm mit Sprengung per Handy-Fernzündung und Repressalien für seine Familie und vor allem den kranken Vater ( die nebenbei von den Plänen Tareks nichts weiß und die Mutter ihn besorgt vor der Terrorwarnung für Tel-Aviv berichtet und zur Obacht mahnt ).
Gespenstisch wirken die zynischen Gespräche während der Autofahrt durch die Wüste Israels, in denen Tarek für die Sprengung vorbereitet wird, während sich der eine Begleiter in Belanglosigkeiten verliert, während der Anführer eiskalt Tarek erklärt, wie er sich umzubringen und Menschen damit zu ermorden hat.
Von Tel-Aviv sieht man fast nur zerfallene Straßenzüge, jenseits des Glamours. Unkundige würden allerdings angesichts der Bilder von Tel-Aviv - mit die modernste und pulsierenste Stadt im Nahen Osten - einen komplett falschen Eindruck bekommen.
Einerseits hat man sich um eine Klischeefreiheit der Figuren bemüht. Weder ist Tarek ein primitiver Selbstmordbomber mit Bart und Turban, noch ist Katz der hakennäsige, Araber hassende, Jude.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Originaltitel ‘Shabbat Shalom Maradona‘ ist nicht nur treffender, sondern auch lustiger. Und darauf kommt es ja wohl Regisseur Dror Zahavi an. Er will das angespannte, feindliche Verhältnis zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn entkrampfen, indem er ihre ähnlich gelagerte menschliche Situation schildert. So versucht er Verständnis für die andere Seite zu schaffen. Dabei zielt er gleich ins Zentrum der Auseinandersetzung: ein arabischer Selbstmordattentäter (eigentlich ein renommierter Kicker), dem sein Vorhaben misslingt, gerät in den ganz normalen Alltag der Israelis. Hier begegnet er dem natürlichen Charme des Mannes von der Straße, der mit seinem Mutterwitz die Gegensätze glatt überspielt. Das beeindruckt Tarek (Shredi Jabarin) genauso wie den Zuschauer. Tarek rettet sogar Leben und verliebt sich in Keren, eine Israelin (Hili Yalon). Der familiäre Hintergrund der beiden Welten wird geschildert. Erstaunliche Bilder wie der Dialog im Baum, oft mit Gelbfilter, gewähren eindrucksvolle Einblicke. Aber man sieht auch die jüdischen Fundamentalisten, die ihr Unwesen treiben und eine Annäherung erschweren. Der Film ist nicht berauschend, aber beeindruckt in seiner unbekümmerten Vorgehensweise. Dazu gehört auch das kurze, bittere Ende.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film handelt auf den ersten Blick von einer "unmöglichen" Symphatie (Liebe?) eines palästinensichen Selbstmordattentäters zu einer Israelin (und umgekehrt).
Tatsächlich aber zeigt er, wie sehr der Mensch in seinen Gedanken, moralischen Zwängen und sozialen Abhängigkeiten verhaftet ist und wie fatal diese Einbindung sein kann - wider besseren Wissens.
Ein wunderbarer Film mit tragischem Ende.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden