Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Alles koscher! [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: wernernickl
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Alles koscher! [Blu-ray]

3.5 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 10,99
EUR 3,22 EUR 2,22
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Universum Wunschfilme
Entdecken Sie Film-Highlights auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D, Serien, Filmschnäppchen und vieles mehr im Wunschfilme Shop rund um das Angebot von Universum Film.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Alles koscher! [Blu-ray]
  • +
  • Das Schwein von Gaza [Blu-ray]
  • +
  • Willkommen bei den Sch'tis [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 26,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Richard Schiff, Omid Djalili, Archie Panjabi, Yigal Naor, Amit Shah
  • Regisseur(e): Josh Appignanesi
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Senator Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 2. Dezember 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0058M71P2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.588 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mahmud Nasir ist ein liebender Ehemann, aufopferungsvoller Vater und überzeugter, wenn auch nicht gerade strenggläubiger Moslem. Als seine Mutter stirbt, macht er jedoch eine Entdeckung, die sein komplettes Leben auf den Kopf stellt. Er findet seine Geburtsurkunde, die ihn nicht nur als Adoptivkind, sondern auch als Juden ausweist… sein richtiger Name ist Solly Shimshillewitz! Um seinen vermeintlichen Vater Izzy Shimshillewitz im Altersheim besuchen zu können, muss Mahmud dem kranken Mann als Jude unter die Augen treten, und so begibt er sich äußerst widerwillig bei dem jüdischen Taxifahrer Lenny in die religiöse und kulturelle Lehre.

VideoMarkt

Der muslimische Pakistani Mahmud lebt als glücklicher Familienvater in London. Als latenter Antisemit liefert er sich mit seinem unverschämten jüdischen Nachbarn Lenny gern kleine Scharmützel. Da erfährt er, dass er adoptiert ist, tatsächlich Solomon Shimshillewitz heißt und seine biologischen Eltern Juden sind. Während er sich auf die Suche nach dem todkranken leiblichen Vater macht, hält sein Sohn Rashid um die Hand der Stieftochter des Hasspredigers Arshad El Masri an. Und der fordert konservative Muslime als Schwiegereltern. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Im Mittelpunkt der turbulenten Filmhandlung steht Mahmud Nasir, ein in England lebender Durchschnitts-Pakistani. Der ist ein liebevoller Familienvater, ein glühender Fußballfan und ein überzeugter, wenn auch alles andere als strenggläubiger Moslem.Trotzdem hat er seinem mit der Tochter eines fundamentalistischen Predigers verlobten Sohn Rashid versprochen, so fromm wie möglich zu tun, um den Schwiegervater in spe nicht zu verprellen. Als Mahmut allerdings anhand einer Adoptionsurkunde entdeckt, dass er in Wahrheit Solomon Shimshillewitz heißt und Schreck lass nach das Kind jüdischer Eltern ist. Dem leiblichen Vater darf er nur als waschechter Jude unter die Augen treten, der verbohrte Brautvater aber droht andererseits, der Hochzeit nur nach einer strengen Prüfung von Mahmuds islamischer Glaubensfestigkeit zuzustimmen. Mahmud unternimmt aberwitzige Anstrengungen, den beiden Identitäten gerecht zu werden......

Der Film geht äußerst respektlos mit Hardlinern aus Judentum und Islam um und plädiert für religiöse Toleranz, wenngleich manches Spässchen fürs deutsche Publikum etwas grenzwertig sein mag. Dass die Hauptrolle dem iranisch-britischen Comedystar Omid Djalil auf den Leib geschrieben wurde, ist offensichtlich. Wer mit seinem etwas brachialen Humor keine Probleme hat, kann sich über Teilzeitmoslems, Hassprediger und die jüdische Weltverschwörung sehr gut amüsieren und hat am Schluss noch was zum nachdenken.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Joroka TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. September 2011
Format: DVD
Mahmut ist nicht gerade der Vorzeigemuslim. Doch er besitzt einen gewissen 'Religionsstolz'. Als er beim Entrümpeln der Wohnung, der gerade verstorbenen Mutter ein Schriftstück findet, das ihm aufzeigt, dass er eigentlich von seinen Eltern adoptiert wurde, stellt das seine komplette Weltanschauung auf den Kopf. Denn eigentlich heißt er Solly Shimshillewitz und ist Jude.

Mahmut geht auf Selbstfindungstour. Da er keinen anderen Juden persönlich kennt, nähert er sich mit Hilfe des kauzigen und ihm zunächst nicht sonderlich wohlgesonnenen Taxifahrers Lenny seinem Jüdischsein an. Dieser schleppt ihn sogar zu einer Bar Mizwa mit. Seinen vermeintlichen leiblichen Vater, der überraschenderweise gerade noch so lebt, macht er in einem jüdischen Seniorenheim aus, darf aber nicht zu ihm, da der Rabbi ihm den Weg versperrt und verlangt, dass er erst einmal zeigt, dass er es mit dem Jüdischsein ernst meint. Die Zeit drängt, da Herr Shimshillewitz Senior bereits in den letzten Zügen liegt.

Nur dumm, dass Mahmuts Sohn sich ausgerechnet in die Tieftochter eines ultrakonservativen muslimischen Predigers verliebt hat und dieser auf Besuch kommt, um sich von der tiefen Moslemschaft Mahmuts und seiner Familie zu überzeugen. Wird Mahmut der Spagat gelingen?....

Mal wieder eine locker-luftig beschwingte englische Komödie, bei der religiöse Tabus der Reihe nach umgenietet werden. Den Lachern nach zu urteilen, hatten auch die anderen Besucher der Kinovorstellung ihren Spaß. Ein paarmal musste ich schon schlucken gerade hinsichtlich der Komik über das Judentum. Da tun wir uns in Deutschland sicherlich insgesamt noch schwerer damit. Klar ich auch, dass der Film in Saudi-Arabien gewiss nicht laufen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ich habe den Film zum ersten Mal im Kulturkino gesehen und schaue ihn gerne erneut über Amazon!:) Für alle Toleranten zum lachen und denen, die es nicht sind... um vielleicht zu verstehen, dass unsere Religion ein reiner Zufall ist! Um zu verstehen, dass wir alle letztendlich nur Menschen sind und alle Konflikte dieser Welt rein subjektiver Natur sind! Auf jeden Fall anschauen! Wer sich jetzt denkt "sowas brauche ich nicht", versperrt sich gegenüber einem Film, der sehr bereichernd für jeden sein kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
(reine Film-Rezension)

Mahmut, die Hauptfigur des Films, trinkt gerne mal ein Bierchen, schön gemütlich vor seinem Fernseher, ein Fußball-Shirt tragend, und guckt sich alte Videoclips von seinem Lieblings- Popsänger an. Er ist glücklich verheiratet und hat drei Kinder und wenn er sich ins Bett legt, dann schaltet er seine Lampe im Fußballdesign aus und ist zufrieden. Sein Leben läuft gut, bis er eines Tages erfährt, dass er adoptiert wurde. Nun ist dies allerdings nicht die Tatsache, die ihn schockiert, sondern dass er offenbar ursprünglich Jude ist. Pakistani Mahmut ist bis dahin überzeugt gewesen, Moslem zu sein, zwar nicht wirklich gläubig, aber trotzdem stolz darauf. Doch mit dieser neuen Erkenntnis stürzt er in eine tiefe Krise und muss sich die Frage stellen, wer er eigentlich ist.
Das ist ja so schon schlimm genug, doch es würde sich wohl kaum um eine Komödie handeln, wenn es nicht noch dicker käme. Mahmut erfährt sehr bald, wer sein Vater ist und versucht den Mann zu kontaktieren, dabei steht ihm allerdings ein Rabbi im Weg, der ihn auffordert erst ein wenig jüdischer zu werden, weil der alte Mann, der schwer krank ist, beim Anblick eines moslemischen Sohnes womöglich noch schneller das Zeitliche segnen könnte. Also muss Mahmut sich jüdischer machen und bittet dabei den einzigen Juden um Hilfe, den er kennt, nämlich Lenny, den er zufällig beim gegenseitigen Anpöbeln kennengelernt hat. Doch setzt Mahmut sich nicht allein mit seiner jüdischen Herkunft auseinander, sondern muss gleichzeitig den perfekten Moslem mimen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden