Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Alles bio oder was?: Der schöne Traum vom natürlichen Essen Taschenbuch – 1. Januar 2002

4.5 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 24,80 EUR 5,89
3 neu ab EUR 24,80 5 gebraucht ab EUR 5,89
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Das Buch ist wichtig, und es ist wesentlich für all jene, die sich wieder aufrütteln lassen wollen, genauer hinzuschauen, was sie ihrer Umwelt und ihrem Magen zumuten wollen. (Medienspiegel Umwelt)

Grimm stellt die richtigen Fragen. Er hat gut recherchiert und schreibt süffig. ... Ein guter Wurf. (natur & kosmos)

Grimms Bio-Bluff wird einigen den Appetit verderben, aber auch vielen die Augen öffnen! (12 EINHALB, das Studentenmagazin) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hans-Ulrich Grimm, Dr. phil., war acht Jahre Redakteur beim Spiegel und lebt jetzt als freier Autor in Stuttgart. Er ist praktizierender Anhänger von Selbstgekochtem: Nur so behalte der Esser die Kontrolle über die Zutaten. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Mit einer ganzen Reihe von Veröffentlichungen zum Thema der Ernährung und der Ernährungsindustrie hat der ehemalige Spiegelredakteur Hans-Ulrich Grimm immer wieder differenziert seinen Finger auf die Wunde der Ernährung gelegt.

Millionen von Menschen vertrauen darauf, dass drin steckt, was draufsteht. Grimm gelingt es immer wieder, diesen Glauben in guter Weise zu erschüttern. Mündige Verbraucher sind es letztendlich, die notwendig sind, um dafür zu sorgen, dass eine Kontrolle der Nahrungsmittelindustrie zumindest im Kleinen hier und da funktioniert.

Generell ist Grimm dabei durchaus ein Verfechter biologisch erzeugter Nahrungsmittel, aber bereits in seinem Buch "Tödliche Hamburger" verweist er darauf, dass dies nur dann mit vollem Vertrauen genossen werden kann, wenn der Kunde das Bio im kleinteiligen und, vor allem, geographisch nahem Bereich versteht.

Diesen Hinweis führt der in diesem Buch differenziert, wie immer gründlich recherchiert und fundiert, intensiv aus.

Schon der Einstieg, der die Produktion von Bio-Eiern zum Schwerpunkt nimmt, verweist auf ganz offenkundige Schwächen in der Argumentationskette großer Erzeuger und Nahrungsmittelketten. Wie kann es sein, dass Millionen von Aldi Eiern so gekennzeichnet sind, als stammten sie alle von einem konkreten Hof in Holland, auf dem bei Nachfrage nur 5000 Hühner aktuell überhaupt vorhanden sind? Ganz offenkundig wurde nachgewiesen, dass Engelbert Homann in seinem Vertrieb von vermeintlichen Bio-Eiern mehr als Fünfe hat gerade sein lassen.

Und im Blick auf das Frühstücksei fängt die Schieberei und werbegerechte Imagebildung der vermeintlich gesunden und artgerechten Bio Lebensmittelerzeugung erst an.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist super, daran gibt es nix zu rütteln. Was ich aber dann doch mies finde, ist: Es steht schon in meinem Regal, nur unter dem Titel "Alles Bio oder was?". Das ist der Titel der 2. Auflage, die erste hieß 1999 bereits "Der Bio-Bluff" (was ich natürlich erst JETZT weiß), wie nun die 3. Auflage wieder. Auch auf der Verlagshomepage findet sich kein Hinweis! Sowas finde ich nicht sehr kundenfreundlich. Was soll man an Sternen hierfür veranschlagen? Null, weil Lesernepp? Oder 5, weil inhaltlich ein super Buch? Ich gebe die 5, denn der engagiert schreibende Autor kann sicher nix dafür.
3 Kommentare 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von KA.W am 29. Januar 2009
Format: Taschenbuch
Wie wird dein Essen gemacht? Woraus es besteht? Was sind Emulgatoren? Was Geschmacksverstärker?
Wie sieht es mit den Biogroßkonzernen Rapunzel ua. aus, warum können Bio-Produkte heutzutage immer günstiger angeboten werden? Warum gibt es bereits Biopackerlsuppen?
Was versteht ein Lebensmittelchemiker unter "rein natürliche Zutaten"?
Wer bürgt für was mit seinem Namen?
Ist BIO gleich BIO?

Interessante Einblicke in Bereich Biokonzerne! Im Buch wird kein Blatt vor den Mund genommen. Großfirmen wie HIPP, Rapunzel usw werden strengstens unter die Lupe genommen, Bioschwindel wird aufgedeckt.

Das Buch eignet sich für jeden selbstverantwortlichen Leser und stärkt die Allgemeinbildung ;)
Kommentar 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Grimm's Bücher über Essen, Lebensmittel und die Industrie dahinter sollte Pflichtlektüre sein.
Damit jeder endlich wieder ein Bewusstsein für gesunde Ernährung entwickelt oder sich auch einfach zurückerinnert, wie frische Produkte schmecken können - ohne dass sie haltbar gemacht wurden für die Lagerung bis in alle Ewigkeit.
Jedes Buch von Grimm ist eine Punktlandung für Besseresser.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Titel des Buches lässt einen anderen Inhalt erwarten.
Leider werden im Buch in einer bunten Aufzählung verschiedenen Fakten sowohl aus landwirtschaftlichen Betrieben als auch konventionelle Methoden stark thematisiert. Für mich wäre es hilfreicher, wenn man sich hier auf Fakten aus der Bio Branche bezieht.
Immer wieder wird neben der Beschreibung von einer Situation bei einem Bio Hof, gleich danach erzählt, was der konventionelle Hof, z.B. bei der Putenzucht alles für Medikamente verwenden darf, etc.
Es sind sogar 2 Kapitel im Buch die nur über die Machenschaften der konventionellen Betriebe erzählt. Sicher auch interessant, aber passt nicht zum Inhalt des Buches.
Ich mag es auch nicht, wenn man Polemik betreibt, indem man es belächelt, wenn ein Produzent aus China aus hygienischen Gründen den Besuchern einen weißen Kittel anziehen und weiße Hauben aufsetzen lässt. Genauswenig tut es zur Sache, wenn ein Bio Bauer einen Traktor für 70.000 € am Hof stehen hat, oder mit einem schwarzen Mercedes fährt oder einen Nadelstreifen Anzug trägt. Solche Kommentare finde ich völlig überflüssig.
Insgesamt sind in dem Buch sicher viele interessante Dinge zusammengetragen worden, aber die Art und Weise wie es dargestellt wurde, ist für mich unübersichtlich und es ist auch anstrengend zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
"Der Bio-Bluff" ist ein sehr interessantes gut recherchiertes Buch, das Thema Bio-LNahrungsmittel wird kritisch von allen Seiten beleuchtet und am Ende gibt es auch eine Liste mit den Bio-Siegeln - interessant für die praktische Anwendung. Wer sich gerne kritisch mit dem Thema befassen möchte und sich ein eigenes Bild vom Bio-Markt machen möchte hat in diesem Buch eine gute Orientierungshilfe gefunden.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen