Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,44
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Alles Zufall: Die Kraft, die unser Leben bestimmt Taschenbuch – 1. August 2005

4.0 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,43
28 gebraucht ab EUR 0,43

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Kaum etwas löst heftigere Debatten aus als die Frage, ob nun Schicksal oder Zufall unser Leben bestimmen. Reine Glaubenssache? Offenbar ja. Dennoch kann man sich diesem Thema auch vernünftig und wissenschaftlich fundiert nähern, wie das Stefan Klein auf spannende Weise tut. Und auch wenn er den Glauben an die Vorsehung und höhere Mächte dabei gehörig untergräbt, findet Klein doch Verständnis für alle, die sich mit dem Zufall als Lebensdominante schwer tun: Wir können nichts dafür, unser Gehirn funktioniert so. Die Evolution hat uns dahingehend programmiert -- wir sehen ständig kausale Zusammenhänge und verborgene Pläne, wo keine sind. Wenn z.B. unsere Supermarktkassenschlange mal wieder die langsamste ist. Und als wir unsere große Liebe trafen, muss das doch Vorsehung gewesen sein und kein unromantischer Zufall. Ganz zu schweigen von den kleinen abergläubischen Ritualen, mit denen wir doch insgeheim hoffen, den Lauf der Dinge zu beeinflussen.

Entstehung, Wirkung und Wahrnehmung des Zufalls beleuchtet das Buch, sowie geeignete Strategien für einen besseren Umgang mit dem vielschichtigen Phänomen. Dabei bekommt der Leser einen ausgezeichneten Überblick: von den Grundzügen der Wahrscheinlichkeits- und Spieltheorie über die Evolutionsgeschichte und originelle Versuche zur Erforschung des Zufalls bis hin zu Tipps für den Lebensalltag. Denn auch wenn der Zufall dem Ordnungssinn unseres Gehirns zuwider läuft und die damit einhergehende Unsicherheit tendenziell Stress und Angst mit sich bringt, betont Klein die positiven Aspekte. Dass der Zufall das Leben spannend macht, wissen alle Glücksspieler. Aber im Zufall steckt noch mehr Potential, das wir nutzen können, z.B. um unsere Kreativität zu fördern oder die richtigen Chancen zu ergreifen. Und damit schließt sich der Kreis zu Stefan Kleins Glücksformel : Auf die richtige Strategie kommt es an! Beim Glück und auch beim Zufall.

"Sich mit dem Zufall zu beschäftigen, lehrt Bescheidenheit", schreibt Stefan Klein. Er persönlich hätte das gar nicht nötig, ist ihm doch ein vorzügliches Buch über ein prägendes Phänomen unseres Lebens gelungen. Und das war sicher kein Zufall. --Christian Stahl -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Nur wer den Zufall versteht, kann die Chancen unserer Zeit nutzen. (Stefan Klein, SPIEGEL)

Der Zufall ist ein weites Feld, und Klein lässt davon wenig aus. Das Spektrum des Buches reicht von der Theoretischen Physik bis zur konkreten Lebenshilfe. (FAZ)

Stefan Kleins letztes Buch hieß (Die Welt)

Klein entzaubert Alltagsmythen, korrigiert Kollektivirrtümer, trennt Wischiwaschi von Handfestem. (Die Weltwoche)

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 11. September 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe dieses Buch mit großem Gewinn gelesen. Auch ein Fachmann (bin Physiker) entdeckt darin auf jeder Seite Neues oder erkennt Zusammenhänge, die er vorher nicht gesehen hat. Die Wissenschaft, über die berichtet wird, ist auf dem neuesten Stand; auch eine viele neue Erkenntnisse, die erst vor einem oder zwei Jahren durch die Fachpresse gingen, sind berücksichtigt. Ich kenne kein Buch, das auch nur annährend diese Breite, diese Aktualität und diesesn Tiefgang hätte. Es ist einfach faszinierend, wie es dem Autor gelungen, aus die Breite des neuesten Wissens über den Zufall in einem zufammenhängenden Text darzusellten. Und der ist auch noch extrem lebensnah und amüsant zu lesen.
Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch mag Teils natürlich auf Fakten aufgebaut sein, es liest sich aus meiner Sicht jedoch besonders trocken und sehr holprig ist daher auch mein vorankommen im Buch. Ich habe es nun nach Monaten geschafft das Buch zu vollenden, aber überzeugt bin ich nicht wirklich und tatsächlich schlauer hinsichtlich neuer Erkenntnisse bin ich nun auch nicht wirklich aus meiner Sicht.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Raumzeitreisender TOP 500 REZENSENT am 25. Juni 2010
Format: Taschenbuch
Es ist nicht alles Zufall (behauptet der Autor auch nicht), aber der Zufall spielt im Leben eine weitaus größere Rolle, als uns bewusst ist. Stefan Klein erläutert im ersten Teil des Buches was Zufälle sind und wie sie entstehen. Er unterscheidet zwei Bedeutungen von Zufällen. Zufällig ist, was wir nicht anders erklären können oder wollen. Die Kausalität ist keinesfalls aufgehoben, nur vermögen wir die Ursachen des Geschehens nicht vollständig zu erklären. Die zweite Bedeutung von Zufall hat etwas mit Koinzidenzen zu tun. Das Zusammenfallen von Ereignissen - z.B. ein Freund ruft an, wenn ich gerade an ihn denke - erscheint uns auffällig. Bei einer Verkettung von Ereignissen können wir nicht wissen, ob diese wirklich zufällig zustande gekommen sind. Man kann den Zufall nicht beweisen.

In "Der Irrtum des Nostradamus" stellt der Autor fest, dass Prognosen über längere Zeiträume in dynamischen Systemen (z.B. Verlauf einer Billardkugel zwischen den Banden) unmöglich sind, weil anfängliche Unsicherheiten über die Zeit exponentiell anwachsen. Er resümiert, dass es kein Widerspruch ist, dass die Dinge nach (physikalischen) Gesetzen verlaufen und wir sie dennoch nicht vorhersagen können. Bedeutet das, dass alles nach Plan verläuft? Könnte ein Überwesen mit den Fähigkeiten eines Laplace' schen Dämon den Lauf der Welt in alle Zukunft berechnen? Unter diesen Voraussetzungen eines metaphysischen Determinismus wäre Freiheit eine Illusion. Die Zukunft wäre restlos in der Vergangenheit enthalten. - In der Quantenmechanik liegt der Zufall in den Naturgesetzen begründet. Damit ist dem Laplace' schen Dämon der Garaus gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 12. Oktober 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Oberflächlich betrachtet liest sich dieses Buch sehr gut. Es ist spannend geschrieben und scheint kompetent Zusammenhänge zu vermitteln, die nicht jedem klar sind. Wenn man hingegen den Autor mit seinen eigenen Argumenten konfrontiert, dann tritt Verwirrung auf. Schon der Titel ist merkwürdig. Er ist in der Aussage Nonsens (dazu gleich mehr) und lässt Ideologie statt Wissenschaft im Inneren vermuten. Zufälligkeit ist eine Eigenschaft. Wenn aber alles zufällig ist, dann ist Zufälligkeit keine Eigenschaft mehr. Genauso gäbe es keine Farbe, wenn alles grün wäre. Deshalb könnte der Autor sein Werk auch ALLES IST nennen.

Für den Autor ist alles zufällig, was man nicht präzise voraussagen kann. In der Mathematik muß ein Vorgang, der im Verdacht steht ein zufälliges Resultat zu liefern, wenigstens in Gedanken unendlich oft unter denselben Bedingungen wiederholbar sein. Die Evolution (ein Lieblingsbeispiel in diesem Buch) erfüllt dieses Kriterium nicht. Es hat sie zwar einmal gegeben, aber wir sind nach der Argumentation des Autors (und natürlich auch tatsächlich) nicht fähig sie in Gedanken auch nur in Ansätzen durchzuspielen. Es gibt nur eine Evolution, und dabei wird es bleiben. Die Evolution ist mit einem Münzwurf nicht in einen Topf zu werfen. Leider tut dies der Autor aber. Weil niemand die Ergebnisse der Evolution voraussehen kann, so argumentiert der Autor, könne es auch keinen Höheren Plan geben. Das klingt schlüssig. Ich vermute allerdings, dass die Anhänger eines Höheren Plans diese Argumentation locker entkräften können, denn des Autors Schluß hat einige Voraussetzungen (gleiche Zeitebene, menschliche Fähigkeiten usw.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare 78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Hallo zusammen!
Habe das Buch innerhalb von 2 Wochen gelesen und dabei viel Positives, aber auch Negatives zu berichten:
Bei meinem Lob möchte ich mich den anderen Personen, die eine Rezension geschrieben haben, anschließen. Der Zufall wird in all seinen Facetten dargestellt. Dabei untermauert Stefan Klein seine Ausführungen mit einer Vielzahl von Beispielen aus dem täglichen Leben (Evolution, Wirtschaft, Partnerschaft, Physik, Glücksspiel etc). Das Buch ist leicht verständlich und die dargestellten Ergebnisse wissenschaftlich fundiert.
Allerdings war meiner Meinung nach der rote Faden nicht immer erkenn- bzw. nachvollziehbar und neue Erkenntnisse enthält das Werk leider kaum (soll es vielleicht auch gar nicht). Schließlich ist der praktische Nutzen des Buches sehr dürftig, weshalb das Fazit auch nicht sehr aussagekräftig ist.
Alles in allem ist "Alles Zufall" wirklich lesenswert, da Stefan Klein das Phänomen Zufall auf vielseitige Weise beleuchtet. Wer eine völlig neue Sichtweise erwartet und das Gelesene auch im Alltag umsetzen möchte, der sollte lieber zu einer anderen Lektüre greifen.
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden