Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
62
4,6 von 5 Sternen
Allein mit Onkel Buck [Blu-ray]
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:11,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. Oktober 2017
80-Jahre Film. Ziemlich gewöhnungsbedürftig. Macaulay Culcin spielt toll, aber von ihm im Film ist nicht viel zu sehen. Eine Comedy kann man den Film nicht nennen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juli 2017
Ich habe so lange auf diesen Film gewartet! Endlich kann ich ihn wieder genießen! Nostalgie der 80er Jahre noch mal erleben mit klasse Darstellern!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Dezember 2013
Im Hause Russell ist die Situation gerade etwas angespannt, weil die Eltern nach Indiana reisen müssen, um sich um den kranken Grossvater zu kümmern. Als Kindermädchen ist in der Not niemand anderes kurzfristig greifbar als Onkel Buck (John Candy), der nur ungern sein Jungesellendsasein aufgeben möchte, um sich beziehungsmässig endlich zur Autowerkstattbesitzerin Chanice (Amy Madigan) zu bekennen. Diese wird nämlich langsam ungeduldig. Der Auftrag, auf die drei Kinder Tia (Jean Louisa Kelly), Maizy (Gaby Hoffmann) und Miles (Macauley Culkin) aufzupassen, ist da eine willkommene Abwechslung. Also packt er in der gleichen Nacht einige Sachen zusammen und fährt los in den Chicagoer Vorort, wo seine rauchende Rostlaube wie üblich nach dem Abstellen noch mal aus dem Auspuff schiesst, und klingelt an der falschen Haustür. Dann aber landet er doch im richtigen Haus und die Eltern reisen trotz einiger Bedenken ziemlich schnell ab. So entspannt wie gewünscht wird es aber nicht für Buck. Ein wertvoller alter Teller bricht viel zu leicht entzwei, die Haushaltgeräte funktionieren nicht so, wie es Buck gerne hätte, Chanice setzt ihn unter Druck und der aufsässigen, pubertierenden Tia kann er es sowieso nicht recht machen. Umso mehr geniesst es Buck, wenn er gegenüber ihrem arroganten Freund mal die liebenswürdige Seite abstreifen und ihn mit morbidem Humor erschrecken kann. Auch eine Schulleiterin, die Maizy aus fragwürdigen Gründen sanktionieren will, kriegt von Buck gehörig die Meinung gegeigt. Trotzdem fragt sich, ob die Familie Bucks Einsatz als Kindermädchen einigermasen intakt übersteht...
Bei seiner Familienkomödie "Uncle Buck" (Universal Pictures, 1989) hat sich Regisseur, Autor und Ko-Produzent John Hughes mit gutem Grund wieder auf die bewährte Mitarbeit von John Candy verlassen, der den Film souverän auf seinen breiten Schultern trägt. Es gibt viele witzige Situationen, einigen Humor, aber schliesslich doch auch noch etwas fürs Gemüt. Kurzum: eine der besten Regiearbeiten von John Hughes.
Die Universal-DVD behandelt den Film mit einiger Einförmigkeit. Für das Bonusmaterial hat man sich gerade mal die Mühe gemacht, die wahrscheinlich von der amerikanischen Ausgabe bekannten Texttafeln ohne Übersetzung zu übernehmen. Wer die nötigen Englischkenntnisse mitbringt, erfährt dabei einiges über die Dreharbeiten und über die Hauptdarsteller John Candy und Amy Madigan. Weiteres Bonusmaterial fehlt leider. Die Wiedergabe des 95 Minuten langen Films verläuft etwa so, wie man es erwarten kann. Das farbige Bild im Format 1,85:1 (16:9) macht einen soliden Eindruck. Beim Ton, der in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch vorliegt, ist man leider nicht über Stereo-Klang hinaus gekommen. Untertitel gibt es in diesen 14 Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch, Polnisch, Tschechisch, Bulgarisch, Ungarisch und Türkisch.
Fazit: Ein toller Film, aber eigenartige Lücken und Versäumnisse bei der Ausstattung. Das reicht für drei von fünf Kupferpfannensets und einen Haufen Wäsche aus der Mikrowelle.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Februar 2013
Dieser Film hatte weder großen großen kommerziellen Erfolg, noch nahm die Presse oder Kritik besondere Notiz von ihm.
Auch der deutsche Titel ist irreführend ... im Original kommt das "Home Alone" trotz Macaulay Culkin gar nicht vor, da der Film ein Jahr VOR "Kevin allein zuhaus" produziert wurde.
Die Geschichte vom pflichtvergessenen, aber hochanständigen und liebenswerten Onkel, der notgedrungen auf drei schwierige Kids/Teens aufpassen muss und dabei im Großen und Ganzen tolle Arbeit leistet, im Kleinen und Halben aber nur Scherben produziert, ist einfach nur ein warmherziger Film.
John Candy spielt einen abgehalfterten alternden Heiratsunwilligen, der in die Dunstglocke einer unterschwellig problembelasteten Familie wie eine Abrissbirne einschlägt. Und durch die Konflikte und damit reinigenden Gewitter, die er verursacht, kann die Familie am Ende wieder miteinander auskommen, vor allem die Mutter mit ihrer ältesten, massiv pubertierenden Tochter.
Höhepunkte: Der unsympathische Clown kriegt eins auf die Nase, die disziplinversessene Lehrerin bekommt die passenden Wort an den Kopf geworfen, und der schleimige Aufreißer kriegt die Quittung dafür, dass er mit den Hoffnungen von Menschen spielt.
Dazu ein paar witzige Running-Gags und Slapstick-Einlagen ... gute Dramedy.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. November 2008
Schade das John Candy der in meinen Augen ein großartiger Schauspieler war, schon so früh verstorben ist und somit nicht mehr im Stande war weitere solcher Kultkomödien zu drehen. Bei "Allein mit Onkel Buck" handelt es sich nicht um eine Fortsetzung der Kevin Filme, sondern um eine eigenständige Komödie die ihr nie wieder vegessen werdet. John Candy als liebevoller Onkel Buck, dem es schwer fällt eine eigene Familie zu Gründen, da einfach sein Zeit braucht für sich alleine, wird von seinem Bruder darum gebeten sich um seine Kinder zu kümmern. Dass dabei einiges schief geht ist natürlich klar, doch schon bald schafft es auch der Gute Onkel Buck das Vertrauen der Kinder zu bekommen und wird ein Teil ihres Lebens.

Ein Kultkomödie mit einem Weltstar die euch gefallen wird, dank der lieblichen Charaktere und der tolle Gags ein Muss für Fans des Genres, denn hier sitzt wirklich jeder Gag!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. April 2015
Er ist schon ein besonderer Zeitgenosse. Einerseits stockkonservativ gekleidet mit stinkender und knallender Rostlaube, andererseits obercool und gar nicht so weltfremd, wie es zunächst den Anschein hat. Onkel Buck hat im Leben gelernt, nicht in der Schule. Und von wem könnte man mehr über das Leben lernen, als von einem Überlebenskünstler? Ja, es stimmt schon, was seine Nichte zum Ende des Films über Buck sagt: Er ist verantwortungsbewusst, geradlinig, aufrichtig, hilfsbereit und fürsorglich. Und keiner ist darüber mehr überrascht, als Buck selbst! Ein toller Film mit besonderer Atmosphäre. Ein klassischer Familienfilm aus einer Zeit, als man noch gute Filme gemacht hat
und keine Einheitskost für kritiklose Kinogänger. Unbedingt ansehen. R.I.P. John Candy.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Februar 2017
Hamnerfilm lachen bis der Arzt kommt ist vor programmiert einfach super .John Candy in einer paraderolle 😆😆😆😆😆😆😆Spitzenklasse 👍👍👍👍👍👍👍einfach genial spitze
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juli 2015
wie ich finde.
Ich mochte JOhnCandy immer schon.
Ob in "Ein Ticket für 2" mit Steve Martin, "Ferien zu Dritt" mit Dan Aykroyd, "Wo ist Harry Crumb?" und natürlich "Spaceballs".
Die vorliegenden DvD ist in Stereo und gut Verständlich, im 1,1:77 Format welches den Bildschirm schön ausfüllt.
Es ist eine tolle und Typische John Hughes Komödie der 80 mit u.a. "Kevin allein Zuhause" Darsteller Macaulay Culkin.
Turbulent, witzig ud ein wenig Kritisch, da Onkel Buck nicht wirklich das Herz der Familie darstellt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Januar 2007
Eure Mutter verammelt die Türen und eure große Schwester bekommt shweiß ausbrüche auch wenn sie nur auf ihr Date wartet?! wenn das passiert ist Onkel Buck mit seinem super teuren Wagen nicht weit. John Candy alias Onkel Buck zeigt wo der Hammer hängt. Komödien Fans werden einen lach anfall nach dem anderen bekommen. Meiner Meinung nach einer seiner besten Komödien überhaupt!! Dabei soll der gute Onkel nur auf seinen Neffen und seine Nichten aufpassen. Was der gute Onkel noch so abläßt sollte sich wirklich keiner entgehen lassen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Dezember 2001
Die Story ist einfach: Der arbeitslose Onkel eines Familienvaters muß auf dessen drei Kinder aufpassen, als der Großvater einen Schlaganfall erleidet. Der liebenswerte Buck (toll: John Candy) tut sein bestes, die Kinder zu behüten, doch schon bald bekommt er mit der 15-jährigen Tochter Probleme... Diese rührende Komödie ist ein Muß für Candy-Fans und die tollen Gags und schon der Schlagabtausch von Macauley Culkin und Candy ist das Anschauen wert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden