Facebook Twitter Pinterest
All Things Bright and Bea... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

All Things Bright and Beautiful

4.7 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 10. Juni 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 8,98
EUR 4,58 EUR 1,93
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
30 neu ab EUR 4,58 7 gebraucht ab EUR 1,93

Hinweise und Aktionen


Owl City-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • All Things Bright and Beautiful
  • +
  • Ocean Eyes
  • +
  • The Midsummer Station
Gesamtpreis: EUR 25,83
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (10. Juni 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Universal (Universal Music)
  • ASIN: B004VLGQSE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.754 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The Real World
  2. Deer In The Headlights
  3. Angels
  4. Dreams Don't Turn To Dust
  5. Honey And The Bee
  6. Kamikaze
  7. January 28, 1986
  8. Galaxies
  9. Hospital Flowers
  10. Alligator Sky
  11. The Yacht Club
  12. Plant Life


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von S. Buddensiek VINE-PRODUKTTESTER am 6. August 2011
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ein wenig später als die meisten anderen Fans, aber immerhin nicht erst ein halbes Jahr später, habe auch ich mir das neue Album von Owl City zugelegt. Nachdem ich Rezensionen verglichen und mir die Hörproben angehört habe, entschied ich mich schließlich dafür, der neuen Scheibe eine Chance zu geben, auch, wenn ich Angst hatte, nach dem wunderbaren "Ocean Eyes" enttäuscht zu werden. Aber was soll ich sagen? Es hat sich auf ganzer Linie gelohnt.

Owl Citys Stil ist, wie ja wohl alle wissen, ein unverkennbarer Mix aus Synthie-Pop, Elektronik, verzerrten Stimmen, weichen Klängen und wunderschönen Texten. Und das zeigt sich auf auf dieser CD. Sänger und Songwriter Adam Young zeigt hier wieder sein ganzes Können, lebt seine Fantasie und sein Talent aus und lässt den Hörer immer wieder sprachlos zurück. Die Melodien sind einfach zu schön, die Texte einfach zu wenig Mainstream und die Elektronik einfach zu gut eingebettet. Es fasziniert mich immer wieder, wenn es tatsächlich noch richtig gute Künstler schaffen, auf dem Musikmarkt aufzutauchen - und wenn sie sich dann auch noch so grandios halten und weiter entwickeln wie Owl City und das noch respektiert wird, dann haut mich das fast um. Wenn man bedenkt, dass wohl mindestens die Hälfte der Musikhörer nur Pop und Charts hört, ist das doch überraschend.

In All things bright and beautiful erfindet sich Owl City nicht neu, man könnte sagen, einige Lieder klingen ähnlich wie auf Ocean Eyes. Viele wird das wohl stören, aber jedes Lied hat trotzdem seine Eigenheit: Geigen im Hintergrund, Co-Sängerin Breanne Düren oder vollkommen neue, auch lautere Parts.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Puuh, lange habe ich gebraucht bis ich endlich meine Einstellung zu diesem Album gefunden hatte.
Erstmal vorweg: Ich habe "Ocean Eyes" geliebt, und bin langam aber sicher zu einem großen Fan geworden, die Erwartungen waren also hoch. Und ein Meisterwerk zu toppen ist für einen Künstler immer schwer. Und dennoch wurde ich nicht (oder zumindest kaum) enttäuscht.

Obwohl ich es doch beim ersten Hören etwas war: Seinen Stil hat Adam Youngs auf den ersten Lauscher nicht geändert. Seine Midtemposongs sind immernoch so verträumt wie zu den Zeiten von "Ocean Eyes", die Themenauswahl hat sich ebenfalls kaum geändert. Es geht immer noch um die schönen Dinge des Lebens, um kleine Wunder auf dieser Welt, wie immer fantasievoll erzählt. Soweit, sogut, aber eigentlich hatte ich mehr erwartet. Eine kleine Stiländerung, vielleicht sogar eine Steigerung des Sounds, neue Kontraste, wasauchimmer.
Und tatsächlich muss man zweimal hinhören, um die kleinen aber feinen Änderungen auch zu entdecken. Denn da sind sie, man muss nur genauer hinhören: "The Real Word", das quasi den Zusammenprall von Adams Welt und der Realität darstellt, das Albumhighlight "Kamikaze" das mit Shouts und kämpferischem Text etwas aus dem sonstigen Stil herausfällt, "Hospital Flowers", in dem ihm die Entdeckung der eigenen Sterblichkeit neue Hoffnung gibt und schließlich "Galaxies", das trotz des dancefloorlastigen Baller-Sounds so viel tiefer ist als man zuerst denken könnte, handelt es doch vom Tod der Astronauten der Space Shutte Challanger aus dem Jahr 1986.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
hat sich der "Kopf" von Owl City, Adam Young, in diesem Album.

Wer auf Synthiepop steht, kommt hier auf volle Kosten. Ein äußerst farb- und klangreiches "quietschbuntes" Album mit vielen fröhlichen Emotionen, das auch gerne mal schlechte Stimmung vertreibt. Gastmusiker wie z.B. der Rapper von B.O.B. in "Alligator Sky" gebem dem Ganzen einen Pep und sorgen für ordentlich Abwechslung. Jedes einzelne Lied ist eine Empfehlung wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Nach dem Hit "Fireflies" war die Messlatte für Owl City sehr serh hoch angelegt.
Ganz überspringen konnten Sie diese nicht, aber doch sehr sehr dich herankommen.
Erfolgsmäßig kommt das neue Album nicht ganz an den Vorgänger "Ocean Eyes" heran, lediglich in den USA konnte die Chartplatzierung getoppt werden.

Das Album besticht durch ganze 13 Songs, die alle im typisch elektronischem Owl City Stil daherkommen und sich nahtlos in jede Radioshow einpassen können. Song 1 "The Real World" ist für mich dabei der beste des Albums.

Anspieltipps:
- The Real World
- Galaxies
- The Yacht Club

Fazit:
Der Erfolg des Vorgängers konnte nicht wiederholt werden, für alle OWl City Fans trotzdem eine super Scheibe mit der man nichts falsch machen kann!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Seit dem Release von "All Things Bright And Beautiful" ist nun ca. ein Jahr vergangen, genug Zeit, um ein entsprechend umfassendes Review zu schreiben. Es ist das dritte Studioalbum von Adam Young als Owl City ("Maybe I'm Dreaming" und "Ocean Eyes" zuvor). Nach dem weltweiten Erfolg der Hitsingle "Fireflies" (US: 4x Platinum, #1 in >20 Ländern) und des Albums "Ocean Eyes" (US: Platinum) dürften sich sowohl musikalisch als auch kommerziell, große Erwartungen an das Album geknüpft haben. Zumindest jetzt, im Juli 2012, hat sich nur eine der beiden Erwartungen wirklich erfüllt.

Das Album besteht in der CD Version aus 13 Songs (auch wenn sie mit nur 12 betitelt wird). Auch ich hatte große Erwartungen an das Album, zugegebenermaßen auch etwas Angst, dass die Musik kommerzialisiert wurde. Nach mittlerweile einem Jahr, in dem auch "All Things Bright And Beautiful" ständig einen Platz in meiner Musikplaylist hatte, würde ich es als ein Meisterwerk bezeichnen. Herr Young kaufte nach dem Erfolg durch Ocean Eyes ein eigenes Haus und richtete sich im Keller ein professionelles Studio ein. Das merkt man deutlich. Im Gegensatz zu früher wurden in diesem Album eine große Anzahl echter Instrumente eingesetzt. Schlagzeug, Akustik- und E-Gitarre, Klavier, Geige und Cello sind einige Beispiele. Nicht nur technisch, sondern auch mit dem Genre hat Young experimentiert. Pop, Rock, Hip-Hop und Trance sind in mehr oder weniger dominanten Variationen durch die Songs vertreten. Nichtsdestotrotz ist die Musik eindeutig noch Synthpop. Young beherrscht sein Handwerk auch an Schlagzeug, Gitarre und Klavier, verbunden mit den verspielten Synths, die Owl City Fans so lieben. Auch stimmlich hat Young sich verbessert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden