Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,34 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. September 2014
Das Finale des großen "All Out War" wurde in der Serie nun seit mehreren Jahren vorbereitet und dafür - das muß so deutlich gesagt werden - war es ein wenig fad. Klar, die Story ist immer noch spannend, man fiebert weiterhin mit den Figuren mit und will natürlich auch wissen, wie es weitergeht. Aber nach dem langen Vorlauf hätte man sich hier einen größeren Knalleffekt zum Abschluß dieser sehr, sehr langen Storyline gewünscht.

Vor allem das in US Filmen und Comics immer wieder so furchtbar stereptyp wiedergekäute "wenn wir jemanden töten, sind wir dann nicht genauso schlecht wie die anderen, zu was macht uns das" wirkt in dieser postapokalyptischen Welt, in der nach 120 Heften nachweislich das Gesetz "Fressen oder gefressen werden" gilt, völlig Fehl am Platz. Es ist zudem "out of character" als auch unlogisch für den weiteren Verlauf der Handlung. Gerade im Vergleich zur "Governor" Storyline wirkt die "All Out War" Story insgesamt wie eine weichgekochtere Variante der sonst so harten Zombieserie, als wüßte Kirkman auch irgendwie nicht mehr, was er noch draufsetzen soll.

In solchen Fällen zeigt es sich, daß es bei den meisten Geschichten Sinn macht, irgendwann auch einmal ans Ende zu denken. "The Walking Dead" ist eine grandiose Serie, aber irgendwie scheint der Moment gekommen zu sein, an dem dem Autor die Ideen ausgehen. Vielleicht straft er mich lügen, aber nach einem Jahrzehnt auf der Flucht würde ich den Charakteren auch einen Abschluß gönnen. Warum ist das Zombie Virus eigentlich ausgebrochen? Mich interessiert das immer noch, und es wäre als Finale der Serie spannender, als erneut die nächste furchtbare Bedrohung aus dem Hut zu zaubern und die Governor Storyline ein weiteres Mal zu recyclen.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2014
‘The Walking Dead, Vol. 21’ by Robert Kirkman is latest installment in zombie comic series which describe the dystopian environment ruled by undead which beside comic version infected the entire planet with excellent TV-series. Today released compilation consists of TWD issues from 121 to 126, representing the second part of ‘All Out War’ story and again all the imaginative and skillfully made illustrations are done by Charlie Adlard.

Given that I wrote reviews for several last installments, I should again start with the same statement - no matter how often the objections are repeated TWD’s pace dropped, this series still manages to keep its loyal audience who eagerly follows Rick and his people expecting to see their ending or maybe still hoping that there is a possibility to return world to the state as it was before the zombie outbreak.

On the other hand I agree that some TV seasons and comic issues are better than others, some even may seem as fillers, the authors running out of inspiration or simply reaping the fruits of previous labor repeating the same proven formula, but then always something suddenly happens which shows Kirkman still has something special, an inexhaustible arsenal of ideas and temptations through which he plans to take his characters.

For those few who maybe don’t know for TWD franchise or did not know TV-series is based on comics, the recommendations for primarily its reading certainly stands as the comics provide an additional aspect of imagination which TV-series lacks keeping readers in constant thrill – enjoying the adventures of survivors which are in greater danger from the other remaining people, than the zombies.

In the twenty-first installment war between the factions will be concluded - the Saviors on one side, opposite to the Kingdom, Hilltop and Alexandra Safe-Zone united on the second. The way in which the war will end would be great for some readers because it shows that the author does not start using the pattern, while others will probably blame the author for trying to artificially extend the series to the maximum. The tastes are not to be discussed, but I definitely belong to the first group.

Still no matter to which side you are considering yourself to be part of, do not expect big bang ending, but more reasonable outcome no matter how unexpected it may sound for a world in which the action is happening.

It must be emphasized still the same good thing can be said that, unlike some of the previous chapters, elements of additional character development, emotions and good character interaction can be again found – which remind us loyal fans of the series start, I don’t know how many years ago.

Therefore, TWD 21 is another great sequel for loyal fans for which many will again have only criticism; however, together with the rest of us will hardly wait for the new episodes of human survivors exciting adventures in an ominous prediction of future world.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2014
Spoilerwarnung!

Nachdem es drei Bände dauerte, mit denen die Spannung bis zur "Entscheidungsschlacht" aufgebaut wurde (was aber hauptsächlich auf Band 18 mit der Ermordung Abrahams und Glenns zutrifft), nimmt die Story mal wieder eine unerwartete und für mich auch etwas unglaubwürdige Wendung: Nachdem Negan, wie eigentlich erwartet, alle Mittel eingesetzt hat, einschließlich biologischer Kriegsführung, um seine Ziele zu erreichen und es den Verteidigern um Rick endlich gelungen ist, die Saviors zu besiegen, setzt sich ausgerechnet Rick, dem Negan noch kurz zuvor genüsslich das Bein maltraitiert hat, dafür ein, Negans Leben zu schonen. Unterstützt wird er dabei auch noch von Maggie. Tut mir leid: auch unter der Voraussetzung, dass es Zombies in Wirklichkeit nicht gibt (wer weiß?), erscheint mir diese Großmut, Negan zwar nicht hinzurichten, aber lebenslang einzusperren emotional nicht nachvollziehbar.
Trotzdem hat man, meiner Meinung, es irgendwie geschafft, ausgetretene Pfade zu verlassen. Denkbar wäre es zum Beispiel, wieder mehr den Kampf gegen die Zombies in den Vordergrund zu rücken und drängende Probleme mit der Nahrungsmittel- und Treibstoffversorgung anzugehen. So ist z.B. ein Winter mit seinen Herausforderungen im Kampf ums Überleben längst überfällig. Den gab es bisher nur einmal in Band vier oder fünf.
Ich hoffe, dass Negan im nächsten Band endgültig von der Bildfläche verschwindet (vielleicht als Zombie) und dass eine Phase der Konsolidierung stattfindet. Weiterlesen werde ich die Reihe auf jeden Fall!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Cool, wie meistens bei Walking Dead. Bin sehr gespannt wie es weiter geht...Vor allem ob die Entscheidung so gut ist. Vielleicht kommt ja mal wieder eine neue Idee in der Geschichte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
Für einen Riesen Fan der Comic Buch Serie, im Original natürlich, muss die Sammlung selbstverständlich weiter gehen. Versand und Zustand des Buches: Top!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Wer die Reihe kennt wird es mögen, wer nicht überlegt es euch nochmal sie vlt doch zu lesen. ;) The Walking Dead
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden