Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 11,11
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Algorithmen. Von Hammurapi bis Gödel Broschiert – 26. September 2007

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,11
2 gebraucht ab EUR 11,11

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Schön anschaulich und nachvollziehbar wurde das Thema der Algorithmen in Buchform verpackt.
Sowohl für Schüler, Studenten, als auch interessierte Laien zum Nachschlagen, Blättern und Schmökern.
Leider - und das ist der Minuspunkt - bezieht sich die Nachvollziehbarkeit auf das Jahr 2007. Damals standen noch mehr Programmiersprachen zur Verfügung als heute, mit denen man die Beispiele - notfalls mit "QuietschBasic" - auf der eigenen Maschine hätte nachvollziehen können. Nunmehr ist 2013 und "ein Computer" scheint aus der Sicht von Microsoft nur noch für das Browsen, E-Mail, Skypen, Twittern und sonstigen sozialen inflationären Informationsramsch zu existieren.
"Programmieren" bedeutet erst einmal den Göttern von SUN, Microsoft und Intel zu huldigen und das göttliche Java und .NET zu lobpreisen und zu verehren. Einfach mal so loslegen mit Pascal, ist nicht. Aber: dafür kann das Buch nichts. Dennoch: gute Literatur, die dem geneigten Leser das Grundprinzip der Programmierung durch die Ableitung von Algorithmen anschaulich und praxisnah darstellt. Ich bin halt im Jahr 2013 frustriert, weil meine Programmiersprachenkenntnisse "Old School" sind. Doch leider sind Turbo-Assembler und Turbo-Pascal gleich neben wasserkraftgetriebenen Lochkartenlesern einsortiert und somit "out-of-touch". Doch es gibt ja noch LINUX...(:oD
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden