Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Alexander der Große Taschenbuch – 1. Februar 2004

4.7 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 1,67
Taschenbuch, 1. Februar 2004
EUR 3,45
10 gebraucht ab EUR 3,45

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Lauffer hat seine Arbeit in souveräner und liebenswürdiger Manier gemeistert. Dem leicht und flüssig zu lesenden Text stehen Anmerkungen zur Seite, die angesichts der Knappheit des Platzes ein erstaunliches Maß an Hinweisen zu Quellen und Literatur bieten. [...] Es besteht kein Zweifel, dass gerade interessierte Studierende und an Schulen Lehrende zu diesem Buch greifen werden.«
Anzeiger für die Altertumswissenschaft



»Die Biographie ist über die lehrreiche und fundierte Schilderung des Lebens einer der größten Persönlichkeiten der Geschichte hinaus eine schier unerschöpfliche Fundgrube in Bezug auf Quellentexte und Sekundärliteratur.«
Kemet

Der Verlag über das Buch

"Umfassend, lebendig und ausgewogen."Bild

»Lauffer hat seine Arbeit in souveräner und liebenswürdiger Manier gemeistert. Dem leicht und flüssig zu lesenden Text stehen Anmerkungen zur Seite, die angesichts der Knappheit des Platzes ein erstaunliches Maß an Hinweisen zu Quellen und Literatur bieten…. Es besteht kein Zweifel, dass gerade interessierte Studierende und an Schulen Lehrende zu diesem Buch greifen werden.« Anzeiger für die Altertumswissenschaft

»Die Biographie ist über die lehrreiche und fundierte Schilderung des Lebens einer der größten Persönlichkeiten der Geschichte hinaus eine schier unerschöpfliche Fundgrube in Bezug auf Quellentexte und Sekundärliteratur…« Kemet

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Diese Biographie des 1986 verstorbenen Münchener Althistorikers Lauffer über Alexander den Grossen ist schlicht hervorragend. Auf 300 Seiten gibt der Verfasser ein detailliertes Bild von Leben, Charakter und Leistung dieses bedeutenden Herrschers. Lauffer macht deutlich, dass Alexander seiner Zeit voraus war und von einem Weltreich traeumte. Die politische Landschaft zur Zeit Alexanders, die politische und kulturelle Entwicklung der Griechen, Etrusker, Roemer, Mazedonier wird in diese Biographie eingebettet. Das beste an dieser Lebensbeschreibung ist der umfassende Quellen- und Anmerkungsapparat, der zeigt, mit welcher Gründlichkeit Lauffer sich mit der Person des Herrschers befasst hat. Nur derjenige, der eine solche Menge Material für sein Lebenswerk auswertet, kann wissenschaftlich exakt und doch souverän erzählen. Dies ist der weitere Vorteil dieser Biographie: sie ist solide und doch leicht zu lesen. Als Einführung in Leben und Werk Alexanders ist dies für mich die beste Alexander-Biographie, auch wenn diskutierte Fragen - etwa die Mitwisserschaft Alexanders am Komplott, welches zum Tode seines Vaters führte, hier nicht abgehandelt werden. Diese Beschränkung auf das Wesentliche ist für mich aber auch das große Plus dieser Biographie; man hat das Gefühl, nach 300 Seiten wirklich alles zu wissen, was über diese Zeit und Person notwendig ist. Solches gelingt nur profunden Kennern der Materie, wie Lauffer einer war.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Siegfried Lauffer hat es geschafft auf 300 Seiten eines Taschenbuch prägnant und konsistent eine umfassende Alexander-Monographie vorzulegen. Jeder Aspekt und vor allem jeder der überwiegend strittigen Punkte findet Erwähnung, wenn auch nur in dem umfangreichen aber trotzdem übersichtlichen Fußnotenapparat. Es werden aber nicht nur historische Ereignisse bzw. vermeintliche historische Ereignisse chronologisch abgehandelt, sondern behutsam und angesichts der diffizilen Quellensituation zu einem lebendigen Bild des Herrscher der Makedonen verwoben. Trotz der Dichtigkeit der Ereignisse und der handelnden Personen läßt sich das Buch leicht erschliessen und ist für jeden Interessierten als "der" Einstiegspunkt für eine Beschäftigung mit Alexander dem Großen geeignet. Es behandelt aber nicht nur die Geschichte des Makedonenkönig selbst, sondern vermittelt im letzten Kapitel auch dessen geschichtliche Bedeutung und Rezeption in den nachfolgenden Epochen.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Siegfried Lauffer, Ordinarius für Alte Geschichte an der Universität München, gestorben 1986, beschreibt im vorliegenden Band umfassend das Leben und die Wirkung Alexanders des Großen. Dieser wurde schon bald nach seinem Tod in Geschichtsschreibung, Literatur und Volkserzählungen zum Mythos. Zuletzt brachte die Verfilmung durch den Regisseur Oliver Stone den Weltenherrscher ins Bewusstsein einer breiteren Öffentlichkeit, wenngleich diesem Film nicht der gewünschte (kommerzielle) Erfolg beschert war. Nominierung gab es nicht für den Academy Award, sondern nur für die Goldene Himbeere.
Der neue themenzentrierte Latein-Oberstufenlehrplan wird wohl dazu führen, dass wieder vermehrt Curtius Rufus in der Schule gelesen wird. Der Rezensent hat ein derartiges Lektüreprojekt bereits mehrmals im Unterricht erprobt, und die meisten Schüler haben die Texte als höchst abwechslungsreich und kurzweilig empfunden.
Das Werk von Siegfried Lauffer (erstmals 1978 erschienen) kann dem Lehrer als fundierte Quelle für die notwendigen Hintergrundinformationen dienen. Ob nun die Zähmung des Bukephalos, die Erziehung des jungen Alexander durch den Philosophen Aristoteles, der Marsch durch die Wüste zur Oase Siwa, die Zerstörung der Königsburg in Persepolis oder Alexanders Tod - auch Anekdoten und deren Überlieferung bei den alten Autoren finden Aufnahme bei Lauffer. Der Verlauf der Schlachten bei Issos und Gaugamela wird durch Skizzen veranschaulicht, ebenso enthalten sind je eine Karte zur Topographie Griechenlands und Makedoniens zur Zeit Philipps und Alexanders und zu dessen Feldzügen und der Ausdehnung seines Reiches.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Beeindruckende Kürze und Genauigkeit

Befasst man sich mit Alexander dem Großen, so ist es stets verwunderlich, auf welch ereignisreiches Leben der Große Feldherr bereits mit 33, seinem Todesjahr, zurückblicken konnte. Beginnend mit seiner Jugendzeit in Pella, wo er unter anderem erzogen wird von Aristoteles. Er ist Sohn eines ebenfalls großen Feldherrn und einer einflussreichen Priesterin und Königstochter. Allein die Dreiecksbeziehung zwischen Vater, Mutter und Sohn würde Bände füllen.

Dann die Eroberung und Einigung Griechenlands. Der gewaltsame Tod des Vaters. Die Vorbereitung des Asienfeldzugs. Die Schlacht am Granikos. Bei Issos. Die Schlacht bei Gaugamela. Triumphzug in Bagdad. Der weitere Feldzug bis an die Grenzen Indiens. Die Rückkehr. Der rätselhafte Tod.

All dies verpackt Siegfried Lauffer in einer beeindruckenden Kürze und Genauigkeit, bei fortlaufender Quellenangabe. Informativ, kompakt und dennoch gut zu lesen. Ein Lernbuch, ein Geschichtsbuch, ein Wissensbuch.
Die letzten Kapitel behandeln den Charakter Alexanders, seine historische Bedeutung, sowie sämtliche literarische Zusammenfassungen seit der Antike.

Wer in knapp 200 Seiten so gut wie alles über den großen Hellenen wissen will, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen