Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Absolut neuwertig, als Geschenk geeignet, 1-2 Werktage Lieferzeit
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Albert Nobbs

4.4 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen

Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Albert Nobbs
  • +
  • Die Liebe der Charlotte Gray
Gesamtpreis: EUR 10,28
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mia Wasikowska, Aaron Taylor-Johnson, Brendan Gleeson, Janet McTeer, Jonathan Rhys Meyers
  • Regisseur(e): Rodrigo García
  • Komponist: Brian Byrne
  • Künstler: Patrick O'Donoghue, Gabriella Prekop, Pierre-Yves Gayraud, István Szabó, Michael McDonough, Pierre-Francois Bernet, Amy Hubbard, Steven Weisberg, Glenn Close, Bonnie Curtis, John Banville, Julie Lynn, Alan Moloney
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Pandastorm (STUDIOCANAL)
  • Erscheinungstermin: 9. Oktober 2013
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 109 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00E1SJE2M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.924 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Pressestimmen:

  • „Nachdem sie den Part des Albert Nobbs schon 1982 in einer Off-Broadway-Inszenierung gespielt hat, schlüpft Glenn Close in Rodrigo Garcías Kinoversion erneut in diese Hosenrolle. Ein ruhiges Drama ist dieser Film um eine Frau, die in einer rigiden Männerwelt zu überleben versucht. Oscar-nominiert waren Close, Partnerin McTeer und das Trio, das das Make-up verantwortete. Überaus gelungen und schön anzusehen ist Patrizia Von Brandensteins Produktionsdesign. Mehr Theater als Kino, dafür aber hohe Schauspielkunst.“ (Video.de)
  • „Brillant! Eine atemberaubende Performance von Glenn Close“ (Newsweek)
  • „Glenn Close bringt einen geheimnisvollen Glanz zu Alberts kleinsten Gesten in einer geschickten Mischung aus Komik und Pathos“ (The New York Times)
  • „Diese Rolle ist die Krönung der Karriere von Glenn Close“ (VARIETY)
  • „Bezaubernd“ (ELLE)
  • „Glenn Close mit einer absoluten Meisterleistung“ (ES)

VideoMarkt

Im Irland des 19. Jahrhunderts arbeitet der introvertierte Butler Albert Nobbs im Nobelhotel der sparsamen Mrs. Baker. Diese quartiert den Maler Hubert Page in Nobbs' Dachkammer ein - sehr zu dessen Schrecken. Denn seit Albert als 14-jährige Waise missbraucht wurde, trägt sie Männerkleider und schlägt sich als penibler, höchst zuverlässiger Diener durchs Leben. Und dann fliegt Alberts Schattenexistenz auf - wegen eines Flohs, der sich in ihr Korsett verirrt hat. Kurz darauf gibt sich auch Page als Frau zu erkennen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Albert Nobbs (Glen Close) ist schon lange ein geschätzter Butler im Hotel von `Madge` Baker (Pauline Collins). Mustergültig, unauffällig und immer mit dem richtigen Händchen versieht er seinen Dienst, steht mit unbewegt melancholischem Gesicht, in dem sich nur selten eine Gefühlsregung zeigt, bereit, hält ein Tablett, nur die Augen schweifen über die Gäste, reiche Leute, die sich nicht selten daneben benehmen. Nur in seinem Zimmer zeigt er Freude, wenn er seinen Lohn und die Trinkgelder sorgsam eingerollt , in kleine Beutelchen verstaut und sortiert unter einem Dielenbrett verstaut, penibel führt er Buch. Außer dem Lesen in seiner Kammer scheint er keine weiteren Interessen zu haben, geschlechtlich ein Neutrum zu sein.

Eine dramatische Situation ergibt sich , als er den Maler Hubert Page (Janet McTeer) vorübergehend auf "Wunsch" seiner Chefin, die ein eisernes Regiment führt, in seinem Zimmer übernachten lassen muss. Ein Floh quält in unter seiner Brustbandage, verzweifelt versucht er, sich ohne den Bettnachbarn zu wecken, aus dem Bett zu steigen und sich des Quälgeistes zu entledigen, aber Hubert sieht, dass Albert eine Frau ist, und in tiefster Verzweifung und Existenzangst fleht Nobbs ihn an, sein Geheimnis nicht auszuplaudern. Hubert sagt zu, und kurze Zeit später öffnet er sein Hemd und offenbart zwei unübersehbare weibliche Attribute.
Albert ist in früher Jugend, verweist und von Männern "sehr wehgetan", in die Rolle eines Jungen geschlüpft, hat sich anfangs als Bedienung emporgearbeitet.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Story (4)
Ich muss schon lange zurückdenken, um mich zu erinnern, wann ich das letzte Mal einen Film gesehen habe, bei dem ich zu keiner Zeit einen Plan hatte wie sich die Geschichte wohl weiterentwickeln würde. So ist man als Zuseher ebenso von den Handlungsverläufen überrascht, wie die etwas hilflos wirkende Hauptfigur Albert Nobbs.
Keine Frage, dass Glenn Close hier eine grandiose schauspielerische Leistung abliefert, auch wenn es leider einmal mehr nicht für einen Oscar gereicht hat.
Ein richtiges Drama ist es denn auch, dass uns hier geboten wird mit perfekter opulenter Ausstattung und wunderschön inszenierten Szenen.
Einzig der etwas abrupte Schluss, wirkt als wäre der Drehbuchverfasser ebenso vom tragischen Ende überrascht worden wie die fassungslosen Zuschauer...

Bild (5)
Das Bildseitenformat liegt in 2.35:1 ( 21:9 CinemaScope ) vor.
Wir haben es hier bildtechnisch mit einer hervorragenden HD-Umsetzung zu tun.
Sowohl die Bildschärfe wie auch die Farben oder der Schwarzwert bewegen sich auf aller höchstem Level. Es gibt eine beachtliche Tiefenwirkung, die dem aufwändig Inszenierten Film gerecht wird.
Bildqualität: Referenz, viel mehr geht wohl nicht.

Ton (4)
Das Tonformat liegt in DTS-HD Master 5.1 vor.
Auch die Tonumsetzung ist sehr gut gelungen. Es handelt sich hier allerdings um einen sehr ruhigen Streifen, bei dem vor allem die Dialoge wichtig sind und die sind jeder Zeit bestens zu verstehen.
Räumlichkeit kommt höchstens beim Soundtrack, der übrigens sehr gut ist, auf. Ansonsten werden vor allem die Frontlautsprecher angesprochen.
Die Tonbalance sowie die Dynamik sind aber ebenfalls sehr gut ausgefallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Noch nie habe ich so einen ruhigen, sensiblen, toll gespielten und gewaltigen Film gesehen, der absolut sehenswert ist! Das ist Film- und ganz große Schauspielerkunst die unter die Haut geht, bewegt und so schnell nicht mehr los lässt! Ein Film bei dem man sich wünscht, dass er nie endet!
Mehr davon!
Ich bin immer noch hin und weg! Einfach großartig!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"You’re the strangest man I’ve ever met" – "Sie sind der seltsamste Mann, den ich je getroffen habe". Kaum ein Satz könnte Albert Nobbs besser beschreiben.

Kunststück, denn mancher Mann ist eben eine Frau:

Der Butler Albert Nobbs, der im 19. Jahrhundert in einem Hotel in Dublin arbeitet, tut das so unauffällig wie nur möglich, denn Mister Nobbs ist eigentlich eine Frau. Und zwar eine, die bereits so lange als Mann ihren gewissenhaften Dienst tut, dass sie sich nicht einmal mehr an ihren richtigen Vornamen erinnern kann. Sie hat sich als Mann neu erfunden, weil die starren Sitten alleinstehenden Frauen im Dublin des späten 19. Jahrhunderts ein eigenständiges Leben verbieten. Als Mädchen roher Gewalt ausgesetzt und wissend, als Frau im Irland des späten 19. Jahrhunderts keine Chance auf Unabhängigkeit zu besitzen.
Jetzt in der ständigen Angst lebend, entdeckt zu werden, hat Nobbs über lange Jahre gelernt, jeden Anflug von Persönlichkeit vor seinen Mitmenschen zu verbergen. Bis irgendwann keine Persönlichkeit mehr da ist. So arbeitet er/sie tagein tagaus ganz in sich zurückgezogen. Nachts in seiner Kammer zählt er sein seit Jahren erspartes Geld, um sich den Traum vom eigenen Ladens zu verwirklichen. In Nobbs Leben gibt es kein eigenes Leben, keine Sexualität oder auch Lebensfreude. Emotionen jeglicher Art bleiben ihm suspekt.
Diese Lethargie löst sich schlagartig, als er eines Tages unerwartet seinen Schlafraum mit dem Maler Hubert Page teilen muss und der Anstreicher sein Geheimnis entdeckt. Als sich Page dann seinerseits ebenfalls als Frau zu erkennen gibt, bringt das Nobbs kleine Welt gehörig durcheinander, denn Hubert ist ganz anders: offen, charmant und glücklich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden