Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Akte Rosenherz (Kommi... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Akte Rosenherz (Kommissar Marthaler ermittelt, Band 4) Gebundene Ausgabe – 1. März 2010

4.1 von 5 Sternen 56 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 0,19
55 neu ab EUR 19,95 44 gebraucht ab EUR 0,19 1 Sammlerstück ab EUR 11,99

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Akte Rosenherz (Kommissar Marthaler ermittelt, Band 4)
  • +
  • Partitur des Todes (Kommissar Marthaler ermittelt, Band 3)
  • +
  • Ein allzu schönes Mädchen (Kommissar Marthaler ermittelt, Band 1)
Gesamtpreis: EUR 59,75
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [149kb PDF]

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit Die Akte Rosenherz legt Jan Seghers alias Matthias Altenburg seinen vierten Frankfurt-Krimi um Hauptkommissar Robert Marthaler vor. In dem hervorragend recherchierten Krimi verbindet der Frankfurter Autor wieder geschickt einen realen, ungelösten Fall aus den 1960er Jahren mit einem fiktiven Verbrechen in der Gegenwart.

Bei einem Überfall auf einen Kunsttransport wird Tereza, die Lebensgefährtin von Hauptkommissar Robert Marthaler, lebensgefährlich verletzt. Wegen Befangenheit wird Marthaler, der sich am Rande seiner psychischen Belastbarkeit befindet, aus den Ermittlungen ausgeschlossen. Doch natürlich beginnt er, auf eigene Faust zu recherchieren und stößt dabei schnell auf den Fall Rosenherz, der mit dem Überfall in Verbindung stehen soll. 1966 wurde die Prostituierte Karin Rosenherz brutal ermordet. Auch wenn der Mord damals für viel Aufmerksamkeit sorgte, konnte der Fall nie aufgeklärt werden. Marthaler begibt sich auf die Suche nach der Akte Rosenherz und erhält dabei Unterstützung von der jungen Journalistin Anna Buchwald. Doch ihre Gegenspieler scheuen keine Mittel, um die Akte für immer geschlossen zu halten...

Jan Seghers gelingt es, seine Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Gekonnt vereint er Vergangenheit und Gegenwart, baut Spannung auf und überrascht mit unerwarteten Wendungen. Lebendig und atmosphärisch dicht erzählt, besticht der Krimi durch seine authentischen Charaktere und viel Lokalkolorit. So liefert Seghers ganz nebenbei und unaufdringlich eine Sozialstudie seiner Heimatstadt und spart dabei nicht an Kritik. Gute Unterhaltung auf hohem Niveau, die allen Krimifans wärmstens zu empfehlen ist. -- Alexandra Plath

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jan Seghers alias Matthias Altenburg wurde 1958 geboren. Der Schriftsteller, Kritiker und Essayist lebt in Frankfurt am Main. Nach dem großen Erfolg von "Ein allzu schönes Mädchen" und "Die Braut im Schnee" folgte "Partitur des Todes" - ausgezeichnet mit dem "Offenbacher Literaturpreis" sowie dem "Burgdorfer Krimipreis" -, danach "Die Akte Rosenherz" und "Die Sterntaler-Verschwörung". Die Marthaler-Romane wurden mit großem Erfolg für das ZDF verfilmt.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich hab' sie alle gelesen, die Romane von Seghers. Wer den Ihnhalt dieses Romans näher kennen lernen will, mag den Klappentext oder die Amazon-Kurzbeschreibung lesen. Ich schreibe meine Rezension für all jene, die wissen möchten, wie andere Leser über den Autor und sein Werk denken.

Also dann:
Zunächst finde ich es sehr bedauerlich, dass heimische Autoren wie Jan Seghers oder auch Thomas Kastura in Deutschland eher ein Schattendasein hinter all den U.S.-amerikanischen, britischen, skandinavischen, den sonstwohergommenden und den wenigen von den deutschen Medien und Verlagen gepushten einheimischen Autorinnen und Autoren führen.
Dabei beweisen sowohl Seghers als auch Kastura in all ihren Werken, dass Qualität nicht von der Publicity abhängt, die für ein Buch gemacht wird.
Seghers ist ein Rechercheur der Extraklasse und als Journalist auch ein Meister im Umgang mit dem geschriebenen Wort (gilt ebenso für Th. Kastura). Er versteht es, den/die Leser(in) vom ersten Blick in eines seiner Bücher in seinen Bann zu ziehen und am Ende allenfalls darüber Enttäuschung hervorzurufen, dass die Geschichte schon zu Ende ist.
Dabei versteht er es, historische Ereignisse in Bezug zu seiner Story zu bringen, was die Autenzität der Geschichten fördert. Neben dem Kriminalistischen kommt auch das Menschliche nicht zu kurz. Mit seinem KHK Marthaler hat er einen Protagonisten geschaffen, der weder Über- noch Edelmensch ist und daher mit all seinen Stärken und Schwächen sehr glaubhaft wirkt. Die Randgeschichten seiner persönlichen Beziehungen mit all ihren Höhen und Tiefen sind m.E. eine gelungene Abrundung seiner Werke.
Ich kann nur jedem Krimi-Fan empfehlen, sich diesem Autor zu widmen. Reue dürfte nach dem Lesen nicht aufkommen. Eher das Bedauern darüber, dass noch kein neuer Seghers im Angebot ist.
3 Kommentare 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Anfangs war ich erst skeptisch. Mir wurde das Buch empfohlen und der Klappentext überzeugte mich nicht so recht.
Ich fing trotzdem an zu lesen und war sehr überrascht.
Es war mein erster Roman mit Kommissar Marthaler. Ich muss sagen, es macht süchtig.
Es passieren insgesamt 3 Morde, die sich mit der Zeit immer mehr miteinander verstricken, trotz dass Sie viele Jahre auseinanderliegen, haben Sie doch etwas miteinander zu tun. Das Ende ist absolut nich absehbar. Es deutet zwar auf einen Verdächtigen hin, der es aber gar nicht ist. Ein absolut grandioser AHA-Effekt.

Ein wirklich gut gelungender Krimi.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Hier hat man das beste Beispiel dafür, daß ein guter Krimi - in diesem Fall der vierte Teil einer ganzen Buchkrimi-Serie - weder Gemetzel noch "Ekelmorde" braucht, um trotzdem gut und lesenswert zu sein. Zugegeben, man wird sich dafür auch nicht gerade totgruseln, aber das muß man ja auch nicht, denn es ist die wunderbare Verwobenheit von Ereignissen und Begegnungen von der die DIE AKTE ROSENHERZ lebt. Gleichzeitig hat das Buch eine gemächliche Spannung und trotzdem so viel Fahrt, ohne den Leser zu verwirren oder ihn den berühmten "roten Faden" verlieren zu lassen. Es gibt einige ruhige Passagen, die die Geschichte jedoch nie langweilig erscheinen lassen oder sie in die Länge ziehen. Man freut sich auf das Weiterlesen und ist gespannt auf die Lösung des Falles.

Kommissar Marthaler operiert diesmal auf einem anderen Gebiet und muß vielen Spuren aus der Vergangenheit nachgehen, was die Geschichte zusätzlich interessant macht. "Schema F", also Mord - Ermittlung - Fahndung - Erfolg, gibt es hier nicht. Stattdessen einen guten Wechsel zwischen Recherche in Gegenwart, Vergangenheit und schließlich die spannende Lösung. Wertvolle Unterstützung hierfür erhält Kommissar Marthaler fortan durch die junge Journalismus-Studentin Anna, die seine Ermittlungen ganz schön in Schwung bringt....

Das Privatleben des Herrn Kommissars bleibt uns natürlich auch diesmal nicht verborgen, denn: Lebensgefährtin Tereza wird unfreiwillig ins Hauptgeschehen mit reingezogen....

Tja, ich bin und bleibe ein Robert Marthaler-Fan!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich muss sagen, dass ich im Jahr - im Schnitt - 25 Bücher lese, was meiner Ansicht nach nicht unbedingt wenig ist und ich daher dieses Buch, als das seit Jahren schlechteste empfinde, was ich gelesen habe.
Die Dialoge sind hölzern, daher sind sie teilweise nur schwer zu ertragen, aber noch schlimmer ist die Figur des KHK Marthaler, der anscheinend über keinerlei rechtliches Wissen verfügt, das vor allem den schlechten Recherchen des Autors geschuldet sind. Zudem wird Marthaler nie sympatisch, auch nicht in seinem Leid. Zudem sind die Figuren zu sehr Sterotype und vielleicht sollte sich der Autor allgemein mit der polizeilichen Arbeit auseinandersetzen, es hagelt nur von Fehlern, die so plump sind, das man als Leser immer wieder geneigt ist, das Buch in die Ecke zu werfen, weil es einem körperlich weh tut.
Bei anderen schlechten Produkten bekommt man sein Geld zurück, bei diesem Buch hätte ich ganz gern meines wieder. Dem Autor empfehle ich sich selbst einen Gefallen zu tun und sich den StPO und den StGB Kommentar von Fischer zu kaufen und sich diese zu Gemühte zu führen, dann kommen solche grobe Schnitzer, die er hier geliefert hat vielleicht nicht mehr vor.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden