Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Akopalze Nau (Live) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Akopalze Nau (Live)

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.8 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 14. Dezember 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 4,69 EUR 3,69
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 4,69 7 gebraucht ab EUR 3,69

Hinweise und Aktionen


Helge Schneider-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Akopalze Nau (Live)
  • +
  • I Brake Together
  • +
  • Sommer, Sonne, Kaktus!
Gesamtpreis: EUR 23,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (14. Dezember 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: EMI (Universal Music)
  • ASIN: B000ZGVI4G
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.311 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Blues (Live)
  2. Kaktist (Live)
  3. Die Trompeten Von Mexiko (Live)
  4. Der Liebe Gott (Live)
  5. Telefonmann (Live)
  6. Idole (Live)
  7. C Jam Blues (Live)
  8. Siegrid Und Rolf (Live)
  9. Fly Me To The Moon (Live)
  10. Chinesische Mauer (Live)
  11. It Don't Mean A Thing (Live)
  12. Udo (Live)
  13. Chanson (Live)


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Stephan Urban TOP 1000 REZENSENT am 17. Mai 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
zum titel: ja, sehr gut sogar!

helge schneider nimmt sich hier auf unnachahmliche art ein paar jazzklassiker vor, die sicher jeder kennt, auch wenn man bei dem einen oder anderen titel die dazugehörende melodie nicht gleich parat hat. seine band - hervorzuheben der drummer pete york (der unter anderem schon mal mit leuten wie jon lord, eberhard schöner, klaus doldinger, chris farlow und chris barber zusammenspielte) - liefert einen soliden und superswingenden background für helge, der das wohl auch benötigt, um zu höchstform aufzulaufen.

helge schneider ist kein begnadeter pianist aber das wird durch den hier vorherrschenden spass an der sache mehr als kompensiert, ja manche seiner improvisationen erreichen trotzdem eine fast zappaeske dimension. er bewegt sich in dem bereich, den er gut kann und lässt dort seine verschrobenen, humoristischen und genialen einfälle einfliessen - großes kino, chapeau!

ab und zu spielt er auch auf einer trompete oder auch einem minisaxofon, das ist spass und humor pur! anspieltipp dazu: "die trompeten von mexiko"

natürlich fehlen auch seine unvermeidlichen geschichten dazwischen nicht, wie immer biegen helges gedankengänge unerwartet in skurile richtungen ab. hier wird höherer blödsinn auf höchstem niveau präsentiert.

sehr erheiternd auch das "duett" mit udo lindenberg - wobei helge hier udo imitiert (wenn ich's nicht im fernsehen gesehen hätte, wäre ich mir sicher gewesen, dass das UL ist!) - diese imitationsleistung alleine ist m.e. den kauf der cd wert....

vom ersten bis zum letzten ton zum ablachen, ganz, ganz dicke empfehlung gegen langeweile, alltagstrott und depressionen...
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Helge Schneider, der Muhammad Ali der vorsätzlich versemmelten Pointe, die Anneliese Rothenberger des assoziativen Gelockertseins, der Mark E. Smith der deutschen Humorindustrie. Diese Platte, aufgenommen in verschiedenen Städten während der damaligen Tour (Schneider + 5köpfige Band), ist ohne Frage einer seiner besten, wie man es ihr auch letztens auf NDR INFO bescheinigte. Seine Jazz-Affinität (und -virtuosität) scheint er in den letzten Jahren ernster zu nehmen, auch wenn es live und im Studio schon immer gänzlich nicht-lustige Einspielungen diverser Standards gab. Eigenen Klassikern wie dem hier mal wieder aufgelegten "Telefonmann" steht diese musikalische Gediegenheit gut, und unerreichbar für brotbeutelige Mehrzweckhallen-Bespaßer wie Mario Barth war Helge Schneider ja schon immer. Jetzt womöglich noch ein bißchen mehr. Parallel dazu klingen seine sprunghaften Reiseberichte und Tiergeschichten heutzutage viel weniger nach vollgepfropftem Mund als früher - was diesen quasi-dadaistischen Vorträgen noch einen doppelten Boden mehr drunterschiebt. Und er ist immer noch einer der mutigsten Entertainer des Landes: Die peinlich überrissene Trunkenheit des Gesangs in "Die Trompeten von Mexiko" und erst recht das auschweifende Monologisieren in teilverunglücktem Fantasie-Spanisch...das muß man erstmal bringen. Der Szenenapplaus, der aufbrandet, als er (wie er's gerne und erschreckend gut macht) ein Duett mit Udo Lindenberg inszeniert, indem er zwischen dem eigenen Geknödel und Lindenbergs delirantem Genöle hin- und herswitcht, ist berechtigt.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Michael Gross am 4. Januar 2008
Format: Audio CD
Auf dieser CD sind Helges Talente Witz und Jazz so vereint wie auf keiner vorigen Live-CD von ihm. Wunderbare Erzähl-"Improvisationen", schöne gefühlvolle / treibende Jazzstücke mit seiner Band (Helge sehr gut am Sopranino-Sax), oder ein albernes, phonetisch improvisiertes Chanson-Stück, das fast wie echtes Französisch klingt. Das ist Helge at his best - die CD ist durchweg eine große Freude!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
AKOPALÜZE NAU!!!, wie der 2007 veröffentlichte Live-Tonträger titelt, ist musikalisch gesehen vielleicht bis dato Herrn Schneiders reifste und anspruchsvollste Leistung, was nicht zuletzt natürlich auch an seiner tollen Begleitband liegt.
Wie so oft bedient sich der multitalentierte Schelm bei allseits bekannten Jazz-Standards (die man auch als Nicht-Jazz-Fan sicher kennt) und macht daraus, mit ausreichend Klamauk versehen, ganz eigene Stücke, die auf ihre Weise wiederum unerreicht sein dürften.

Tatsächlich wirkt Helge Schneider auf vorliegender Platte generell (nicht nur musikalisch gesehen) etwas "gediegender" und "gesetzter". Die (oft lustige) Überdrehtheit vorhergehender Live-Programme hat etwas besonnenerer Erzählweise Platz gemacht. Pointen sind nun teils wirklich mehr in die musikalischen Stücke verpackt (was man dann wiederum besser bei Bild-Ton-Dokumenten mitbekommt, weil man ja Gestik und Mimik nur schwer per Tonträger nachvollziehen kann) und weniger offensichtlich bzw. weniger theatralisch dargebracht. Nicht wenige Freunde helg'schen Humors (vor allem in meinem Umfeld) sagen dennoch, dass sie Helge Schneider mit der Zeit immer besser fänden und eigentlich gebe ich ihnen recht - denn diesen Ausnahmekünstler live zu sehen ist immer und immer wieder und immer NOCH eine großartige Sache und ein wunderbares Ereignis, das sich eigentlich niemand im deutschsprachigen Raum entgehen lassen sollte.

Allerdings finde ich auch - so wie manch anderer Rezensent hier (wenngleich offenbar nur wenige) -, dass die Vorgängerprogramme, wie z.B. das hervorragende "Füttern verboten!" wirklich besser waren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren