Facebook Twitter Pinterest
After the Gold Rush ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,79

After the Gold Rush Original Recording Remastered

4.7 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 31. Juli 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 4,58 EUR 3,93
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
48 neu ab EUR 4,56 5 gebraucht ab EUR 3,89

Hinweise und Aktionen


Neil Young-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • After the Gold Rush
  • +
  • Harvest
  • +
  • Harvest Moon
Gesamtpreis: EUR 23,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (31. Juli 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Warner Bros. Records (Warner)
  • ASIN: B001VZY4M8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.867 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
1:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
1:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

I will ship by EMS or SAL items in stock in Japan. It is approximately 7-14days on delivery date. You wholeheartedly support customers as satisfactory. Thank you for you seeing it.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Wenn man so will Neil Youngs erste richtige Solo-Platte, nachdem das Debüt nach dem Release irgendwie unterging und seitdem im N.Y.-Backkatalog einen seltsamen Findelkindstatus hat. "Neil Young" [1968] ist kein schlechtes Album, aber "After The Goldrush" klingt, als mußte es erst die Zusammenarbeit mit den Rabauken von Crazy Horse ("Everybody Knows This Is Nowhere" [1969]) geben, damit Neil Young klingen konnte wie er selbst. Eins DER zentralen Werke von Neil Young und besser als das allseits bekannte "Harvest". Große Songs geben sich die Klinke in die Hand, ohne daß man so recht sagen könnte, was nun besonders herausragt. "When You Dance I Can Really Love" ist roher, überschwänglicher Crazy-Horse-Rock, eine Art Weiterführung von "Cinnamon Girl", während das berühmte "Southern Man" (ja,ja, die Lynyrd Skynyrd-Replik...) an "Down By The River" oder "Cowgirl In The Sand" anschließt und eine Ecke mehr Gas gibt. Über "Don't Let It Bring You Down" hört man ihn auf der "Four Way Street" (Crosby, Stills, Nash & Young [1971]) sagen, es wäre "...guaranteed to bring you right down...", und es würde sehr langsam beginnen und sich dann vollends im Sand verlaufen - für die hier enthaltene Band-Version gilt das nicht, obwohl das Ganze natürlich schon fast hintenüberfällt vor lauter Melancholie bzw. Entspanntheit. Aber was für ein trostspendendes Stück Musik ist das bitte auch! Und wie ehrlich und schön ist "Tell Me Why", wenn es die zunehmende Komplexität der Welt bzw. der eigenen Persönlichkeit auf dem Weg in ein immer erwachseneres Leben in einfacher, klarer und doch bildreicher Sprache beschreibt!Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
In den 15 Monaten zwischen den Veröffentlichungen von Everybody Knows This is Nowhere und After the Gold Rush, hat Neil Young soviel Material und LPs mit diversen Stylen aufgenommen, dass er mit denen die Fans auf den Wechsel in seiner Musik hätte vorbereiten können. Seine zwei Songs auf dem Crosby, Nash & Young Album Déjà Vu, "Helpless" und "Country Girl", brachten ihn zu den Wurzeln des Folk-Rocks und Country zurück, bevor er sich dem Hardrock mit Everbody Knows verschrieb; zwei andere Singles, "Sugar Mountain" und "Oh, Lonesome Me" dokumentierten ebenfalls jene Wurzeln. Aber "Ohio", eine CSNY-Single, rockte wie kein anderes auf dem zweiten Album. After the Gold Rush wurde mit der Hilfe von Nils Lofgren aufgenommen, ein 17jähriger Unbekannter, dessen Piano ein Hauptinstrument war. Gerade er war es, der die wenigen echten Rocker wie "Southern Man" in solch aussagekräftige Stücke verwandelte, wie es kein anderes Lied auf dem Vorgänger erreichen konnte. Dem Titelsong gab er ein unverwechselbar klassisches Tuning, mit dem Charakter einer mystischen Ballade. Dazu Youngs wohl metaphorischsten Songtexte aller Zeiten. "After the Gold Rush" - das vielleicht bekannteste Young-Lied unter den alten Folkrockern bis heute.

Die meisten anderen Lieder waren jedoch Country-Folk-Liebeslieder. Das brachte Young die meisten Fans nach den CSNY-Aufnahmen ein. Und diejenigen, die er schon hatte, begeisterte er noch mehr dadurch. Die dunkle aber dennoch hoffnungsvolle Atmosphäre von After the Gold Rush war eine der Mischungen, die das Album zum besten seiner Art machten und heute immer noch eine Referenz darstellt. Gleichzeitig wohl auch eines von Youngs besten Würfen.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nein, mit Sicherheit nicht Neil Youngs bestes Album. Aber immerhin besser als sein populärstes: "Harvest". Und immerhin mit Crazy Horse, der besten Rock'n'Roll-Band der Welt (auch wenn sie hier Zurückhaltung üben müssen...). Trotzdem: ein Meilenstein, ein wichtiges Album. Neil Young solo zu Zeiten von CSN&Y, zum Ende der 60er bzw. Beginn der 70er, verschiedene Stilrichtungen ausprobierend, leise mit (halbwegs) lauten Tönen mischend bzw. abwechselnd... Gute Titel sind auch zu hören: "Southern Man", "When You Dance...", der Titelsong selbst... Auch wenn er vorher schon ein viel besseres Album mit Crazy Horse produziert hatte ("Everybody Knows This Is Nowhere" von 69) und seine größten Meisterwerke später folgten ("Tonight's The Night von 73/75, "Rust Never Sleeps" von 78/79, "Freedom" von 89, "Ragged Glory" von 90, "Weld" von 91 und alles aus den 90ern bis zum aktuellen 2000er "Road Rock"...), ist und bleibt "After The Goldrush" von 1970 unverzichtbar. Dafür auch nach 30 Jahren noch die volle Punktzahl!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
1970, die Hippie-Euphorie scheint langsam zu schwinden, ein Mann sieht der bitteren Zukunft nach dem Hedonismus wohl schon entgegen, mit Crosby, Stills und Nash hat er sich verstritten, von Hippies hat er die Nase voll...Ein Mann, der seinen eigenen Weg geht, er blickt in die Zukunft und schafft ein Zeitzeugnis voll ironischer Melancholie, Skepsis und Zynismus, gepaart mit bittersüßen Liebesliedern. Die Pianoballade "After The Goldrush" ist wohl einer der schönsten metaphorischten Songs, die je geschrieben wurden und zentrales Thema dieses Albums, in dem er seine Zweifel in lyrischer Höchstform verschlüsselt: "Well, I dreamed I saw the silver Space ships flying in the yellow haze of the sun, there were children crying and colors flying all around the chosen ones."
Auf dem Opener singt Mr. Young "Tell My Why"... und stimmt, rhethorisch fragend, auf den angesprochenen Triumph-Song hin. Ein bittersüßer Herzensbrecher ist und bleibt "Only Love Can Break Your Heart" (ein Liebeskummer-Klassiker!). In "Southern Man" übt NY zum ersten Mal seinen Unmut über den Rassismus in den Südstaaten (wird auf "Harvest" mit "Alabama" weitergeführt), äußert sich spöttisch und nachdenklich über deren falscher Bekenntis zur Religion: "Southern Man better keep your head, don't forget what your good book said, Southern change's gonna come at last! Now your crosses are burning fast - Souther Man" - und legt musikalisch definitiv einer seiner emotionalsten Gitarren-Soli hin.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren