Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
18
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Dezember 2006
AFFENTHEATER hat alles, wofür ich Marius liebe!

Seit meiner frühen Jugend bin ich Fan von Marius, er hat meinen heutigen Musikgeschmack stark geprägt und bestreitet immer noch einen großen Teil davon.

Und AFFENTHEATER ist eines seiner besten, vielleicht sogar DAS beste Album, das er je aufgenmmen hat.

Teils rauh, teils melancholisch, teils ironisch präsentieren sich Marius und seine Ausnahmemusiker in Höchstform. Rock'n Roll in seiner besten Form wechselt sich mit stillen und toll arrangierten Balladen ab, sehr gut abgemischt, geradzu audiophil klingen die Gitarren und Zerlett's Hammond über die Lautsprecher.

Die Texte sind bissig, gefühlvoll und ehrlich, dabei nie platt oder kitschig. Sie gehen ins Ohr und bleiben dort hängen, und bei näherem Hinschauen tragen sie alle eine kluge Aussage mit sich. Toll!

AFFENTHEATER wird immer eines der Highlights in meinen CD-Regalen bleiben!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2001
Der Tag war grauenhaft, ich schliesse mich in meinem Zimmer ein, lege die CD ein und versinke in der Musik von Westernhagen. Die Texte besitzen eine teils romantische Naivität, teils eine bizarre Ehrlichkeit die mich in ihren Bann ziehen. Bisweilen ein Aufschrei gegen die Welt, und dann wieder einfach nur Salbe auf die geschundene Seele. Und jedesmal wenn ich ein Lied aufs neue höre, dann wird mir wieder ein anderer Aspekt der Texte bewusst, sehe ich die Welt mit neuen Augen, fuehle ich die Töne aufs neue... Und fuehle mich einfach nur verstanden und gut.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2015
Die Cassette ist sehr gut aller ding ärgert mich wenn andere Leute den Cover versauen mit irgendwelchen stempeln oder aufklebern ansonsten ist es in ordnug da ich ja auch eine Cd habe zudem die Cassette passt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2003
Damals, als Marius mit der AFFENTOUR in aller Munde war und regelmäßig die Stadien füllte ging es im großen und ganzen um die pure Rock n'Roll Unterhaltung. Niemand dachte daran das ein paar Jahre später der andere große Musiker Deutschlands mit zeitgenössischen Sounds den "alten" Rocker verdrängen würde. Leider ist es nun so gekommen das ein endlich wieder großes Marius-Album "In den Wahnsinn" von Selbstmitleid triefenden Grönemeyertexten ("Mensch") in den Hintergrund gerückt wurde. 1995 war für Marius zwar eine erfolgreiches Tourjahr doch als Fan bin ich auch heute nicht ganz von der Qualität der "Affentheater"-Scheibe aus dem Jahre 1994 überzeugt. Produtionstechnisch zwar erste Sahne doch bei genauerem hinhören etwas emotionslos. Ich finde das dieses Album einfach zu viele Stile beinhaltet anstatt sich auf das wesentliche zu beschränken. Highlights sind in jedem Fall "Es geht mir gut", "Tanz mit dem Teufel", "Superstar", Willenlos" und "Donna". Allerdings kommen dann Stücke wie "Unter meinen Fingernagel", Wer hat den Käse zum Bahnhof gerollt" oder das arg predigende "Schweigen ist Feige". Kurz gesagt finde ich das "Affentheater" insgesamt zu lange ist. Unzweifelhaft sind einige Hits auf dieser Platte vertreten doch sie gehört nicht zu der Art von Alben wie "Stinker", "Pfefferminz", "Halleluja" oder eben "In den Wahnsinn", die ich mir pausenlos anhören kann ohne mich zu langweilen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2009
Zunächst hatte ich diese Platte anders in Erinnerung, nämlich als Platte mit den meisten Stimmungs- und Partyhits. Im Nachhinein betrachtet sind diese nur "Es geht mir gut" und "Willenlos". Mit "Es geht mir gut" startet die CD dann auch. Dieses Lied ist eigentlich auch jedem Jacko-Fan bekannt, da die Textzeile "Michael Jackson geht mit kleinen Jungs ins Bett" damals für viel Furore gesorgt hat. Ich nehme ich es mit Humor, wie eigentlich den ganzen Song. Beim Song "Ich brauch 'ne Frau" stellt Westernhagen klar, welche Frauen die Männersinglewelt braucht, nämlich "Eine die mit mir alle Läden dieser Dreckstadt ausraubt / die das Eis um meinen Schädel auftaut / Eine die nicht fragt warum magst Du meine Mutter bloss nicht / Warum essen wir am Freitag kein Fisch". Ich frage mich schon die ganze Zeit ob mit 'Helmut' in "Die Welt ist schön" sein langer Weggefährte und Pianist Helmut Zerlett gemeint ist. Als sechster Song folgt dann mit "Willenlos" der Song, der auf jeder Party gut ankommt und von jedem Besoffenen lautstark mitgesungen wird. Kleiner Tipp: Wenn man sich den Song mal im nüchternen Zustand anhört, weiß man auch, aus welcher Stadt Natascha kommt. Im ersten Moment kommt einem der Text von "Unter meinem Fingernagel" vielleicht komisch vor, doch stellt sich später heraus, dass das Ganze ein in Metaphern vorgetragener Song über eine verlorene Liebe darstellt. Wunderschön ist der stimmliche Schlagabtausch von engel- bzw. teufelsartigem Gesang im Refrain von "Superstar". Die Redewendung "Schweigen ist feige" wird dann von Westernhagen zu ernst genommen, denn der Text "Ich hab die weißeste Weste / Ich hab den größten Schwanz / Ich fress von allem die Reste / Ich bin Dein Rosenkranz" spricht schließlich Bände. Als Abschluss gibt es dann noch eine langsamere und orientalisch angehauchte Version des Liedes "Hallelujah", die man auch hätte weglassen können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2015
Obwohl es anfänglich eine Lieferverzögerung gab, muss ich eine positive Bewertung abgeben, ist der Artikel nach dem eintreffen doch in absolut neuwertigem Zustand und in keinster Weise zu bemängeln. Das heist also meine vorangehende Bewertung als ungültig zu betrachten. In Sachen Preis/ Leistung eben nicht zu schlagen und wie oben erwähnt, empfehlenswert (von der CD-Westernhagen gar nicht zu sprechen!).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2011
...und wirklich gut produziert. eine rundes album. typisch westernhagen. die stimme variiert von sanft und hoch bis kraftvoll und rauh. teilweise jazzig. sehr angenehm zu hoeren. im auto. und auch in ruhe mit kopfhoerern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
dieses Album hat sich fast 2 Millionen Mal verkauft, war 1994 knapp 8 Wochen auf Platz 1 in den deutschen Albumcharts und ich persönlich kann sagen, dass fast jeder meines Bekanntenkreises dieses Teil im Schrank stehen hat, ganz egal was er sonst für Musik hört. Und natürlich werden heute "Willenlos" und/oder "Es geht mir gut" auf einer Party mal locker zwischen "Pur" und "Helene Fischer" platziert und es tut keinem weh. Aber fast alle anderen Songs haben mit Kommerz im eigentlichen Sinne nichts mehr zu tun. Da wären zum einen die Rocker "Ich brauch 'ne Frau", "Schweigen ist feige" sowie "Superstar" oder die Funk angehauchten Stücke "Die Welt ist schön" und "Wer hat den Käse zum Bahnhof gerollt". Das sind schon mal 5 Stücke die eigentlich total aus dem Rahmen fallen(bis auf vllt. "Schweigen ist feige"). Deshalb fand ich auch die Zeit von 89 - 94 so interessant, weil Westernhagen der totale Super-Mainstream-Megastar wurde, aber eigentlich gar keine massenkompatible Musik gemacht hat. Desweiteren gibt es noch das tolle "Unter meinem Fingernagel" die wunderschöne Ballade "Donna" und der Rausschmeisser "Halleluja '94". Dies garniert mit locker flockigen Poprocksongs wie das oben erwähnte "Es geht mir gut" oder "Hey Honey" machen aus "Affentheater" eine fast Runde Sache. Fast, weil ich "Tanz mit dem Teufel", "Judaslohn" und auch "Willenlos" leider doch etwas schwächer finde als den Rest. Das sind dann aber immer noch gute 4 Sterne für ein Mainstreamalbum das eigentlich keines ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2014
Finde die Musik sehr gut. Bian schon immer Fan von Westernhagen. Die Musik ist kritisch und zeitlos und trifft immer den Nerv des Publikums. Super !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2012
Mir persönlich hat die CD gut gefallen. Gut fand ich, das ein Textbüchlein dabei war und man so die Texte nachlesen kann. Denn oft ist es so, das man nicht jedes Wort versteht, was gesungen wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,79 €
18,49 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken