Facebook Twitter Pinterest
Aerobie 80R08 AeroPress K... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 28,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Moema Espresso
In den Einkaufswagen
EUR 28,01
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Christof Feichtinger - Café de Guatemala
In den Einkaufswagen
EUR 28,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Toys-for-fun
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Aerobie 80R08 AeroPress Kaffeebereiter mit 350 Papierfilter

4.6 von 5 Sternen 188 Kundenrezensionen
| 10 beantwortete Fragen

Unverb. Preisempf.: EUR 32,90
Preis: EUR 28,00 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 4,90 (15%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
23 neu ab EUR 27,29 1 gebraucht ab EUR 28,00
A
1 - Pack
  • Ideal für die Zubereitung von einzelnen Tassen Kaffee daheim und für unterwegs
  • Schnell und einfach zu bedienen, leicht zu reinigen und robust
  • Aufgrund seiner Einfachheit lädt er förmlich zum Experimentieren ein. Ein Standard-Rezept für die Zubereitung von Kaffee liegt der Packung bereits bei
  • Zusätzlicher Rezepttipp für die sog. „Inverted, oder Upside-down“ Methode , um einen „Filterkaffeeähnlichen“ Geschmack - also wie ein guter, von Hand aufgebrühter Kaffee – zu erlangen: 1. Spülen Sie das Filterpapier (im Filter Halter) mit etwas heißem Wasser. 2. Drücken Sie den Kolben/Griff mittig zwischen der Nr. 3 und der Nr. 4 auf dem Körper der AeroPress. 3. Verwenden Sie 16-17 Gramm (nach Geschmack) filterfein gemahlenen Kaffee (experimentieren Sie aber auch selbst mit dem Mahlgrad!)
  • 4. Gießen Sie bis zur Hälfte Wasser mit etwa 92° C über den Kaffee und rühren zweimal vorsichtig um. Danach gießen Sie den Rest bis an die Oberkante. 5. Montieren Sie den Filterhalter mit dem Filter auf dem Aeropress Kaffeebereiter. 6. Lassen Sie alles insgesamt ca. 1 Minute und 15 Sekunden stehen. (Achtung: Zeitzählung ab dem ersten Aufguss!) 7. Drehen Sie den Aeropress um und drücken Sie den Inhalt vorsichtig in eine große Tasse.den

Produktinformationen

Stil: A | Größe: 1 - Pack
Technische Details
MarkeAerobie
Modellnummer80R08
Artikelgewicht408 g
Produktabmessungen12,7 x 12,7 x 29,2 cm
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB000GXZ2GS
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.6 von 5 Sternen 188 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 1.648 in Küche & Haushalt (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung476 g
Im Angebot von Amazon.de seit19. Juli 2009
  
Feedback
 Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktbeschreibungen

Stil:A  |  Größe:1 - Pack

Mit den "able DISK COFFEE FILTER" und den "able DISK COFFEE FILTER "FINE"" gibt es zum AeroPress passende Einwegfilter aus rostfreiem Stahl von able brewing Inc.

Zusätzlicher Rezepttipp für die sog. „Inverted, oder Upside-down“ Methode , um einen „Filterkaffeeähnlichen“ Geschmack - also wie ein guter, von Hand aufgebrühter Kaffee – zu erlangen:

1. Spülen Sie das Filterpapier (im Filter Halter) mit etwas heißem Wasser.

2. Drücken Sie den Kolben/Griff mittig zwischen der Nr. 3 und der Nr. 4 auf dem Körper der AeroPress.

3. Verwenden Sie 16-17 Gramm (nach Geschmack) filterfein gemahlenen Kaffee (experimentieren Sie aber auch selbst mit dem Mahlgrad!)

4. Gießen Sie bis zur Hälfte Wasser mit etwa 92° C über den Kaffee und rühren zweimal vorsichtig um. Danach gießen Sie den Rest bis an die Oberkante.

5. Montieren Sie den Filterhalter mit dem Filter auf dem Aeropress Kaffeebereiter.

6. Lassen Sie alles insgesamt ca. 1 Minute und 15 Sekunden stehen. (Achtung: Zeitzählung ab dem ersten Aufguss!)

7. Drehen Sie den Aeropress um und drücken Sie den Inhalt vorsichtig in eine große Tasse.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Stil: AGröße: 1 - Pack
Ich habe die Aeropress jetzt seit 11 Monaten im täglichen Einsatz. Jeden Tag brühe ich mir mindestens 2 Kaffee, am Wochenende und im Urlaub entsprechend mehr. Mein Lebensretter ist die Aeropress aber auf den verschiedenen Mittelaltermärkten, an denen ich teilnehme, denn so bekomme ich morgens meinen frischen Kaffee direkt vom Feuer, ohne irgendwelche abenteuerlichen Filteraktionen mit alten Socken oder schlimmerem zu starten :-)
Ich finde diese kleine Stempelpresse ziemlich genial und würde sie nicht mehr eintauschen. Tatsächlich hat sie meine (gerade erst neu gekaufte) Senseomaschine so weit ins Abseits gedrängt, das sie Staub angesetzt hat. Ich habe die Maschine seit 11 Monaten nicht mehr benutzt, obwohl noch 200 Kaffeepads im Schrank liegen.

Gehen wir mal ins Detail:

- Der Kaffee schmeckt erstklassig. Das ist meine subjektive Behauptung, Geschmack ist Geschmackssache und jeder benutzt seine Aeropress anders. Man kann das Thema Geschmack also nicht vereinheitlichen.
Für mich bietet diese Brühmethode allerdings die Gelegenheit, neue Dinge auszuprobieren. Hat schon mal jemand ein paar Körnchen Salz ins Kaffeepulver gemischt? Oder Zimt? Oder Kardamom? Oder etwas Muskatnuss? Probiert das einfach mal aus!

- Das Handling ist grenzwertig. Für mich selbst morgens einen Kaffee zu machen ist schon fast ein Ritual geworden: Wasserkocher an, Aeropress aufschrauben, alten Kaffeesatz rausstempeln, durchspülen, zuschrauben, Kafeepulver rein, auf die Tasse setzen, Wasser ist heiß, eingießen, umrühren, durchstempeln, Aeropress wegstellen.Das passt und läuft mit geschlossenen Augen.
Für Besuch taugt die Stempelpresse aber leider gar nicht.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Xavax am 22. Oktober 2015
Stil: AGröße: 1 - Pack Verifizierter Kauf
Ich wohne in einem Stadtteil, der nicht so recht kaffeeaffines Leitungswasser bietet, so dass ich mir das Verwenden von gemahlenem Bohnenkaffee abgewöhnt hatte, genieße aber solchen Kaffee immer dort gerne, wo alles zusammenpasst. Nachdem bei einer TV-Sendung kürzlich vier verschiedene Kaffeebrüharten vorgestellt wurden und Aeropress eindeutig als Sieger hervorging, habe ich das Teil bei Amazon bestellt und ausprobiert. Mannohmann! Was für ein Genuss! Ich halte mich bei der Kaffeeherstellung an den vorgebenen Ablauf, ich verwende einen leicht gehäuften Messlöffel und fülle 80° heißes Wasser in der Röhre voll auf. Meine große Bechertasse wird damit voll gefüllt und zwar mit wunderbarem Kaffee, so, wie ich ihn mir wünsche. Das Teil ist eher für kleine Haushalte geeignet, die Herstellung größerer Mengen Kaffees zum Beispiel für eine große Runde ist unpraktisch. Ein Tipp - falls es in der Bedienunganleitung nicht steht: Nach Einlegen des Filterblättchens feuchte ich es an, bevor der Kaffee hinzukommt. Da ich beim Wassereingießen keinen Tatter habe, verwende ich den Trichter nicht.
Ich würde mich freuen, wenn ich meine Begeisterung vermitteln konnte.
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Stil: AGröße: 1 - Pack Verifizierter Kauf
Ich bin Filterkaffeetrinker aus Leidenschaft (handaufgebrüht). So gab es bisher in der Firma morgens eine kleine Kanne, die drei Becher fasst, damit der Kaffee nicht kalt wird (die beiden weiteren Becher trinken Kollege und Kollegin).

Überkam mich nachmittags die Kaffeelust, habe ich erst löslichen Espresso und dann eine Pressstempelkanne für den Kaffeegenuss benutzt. Der Kaffee, mit der Pressstempelkanne gebrüht, war auch ok, leider hat diese ein ganz klares Manko: wie bekommt man ohne "Kratzgerät" den Kaffeepuck aus dem Glasbehälter, ohne im Biomüllbeutel eine Überschwemmung zu bekommen oder gar den ganzen Kaffeesud in den Ausguss zu spülen ?

Außerdem war mir bekannt, dass der Glaseinsatz (ich habe eine Bialetti-Kanne) nicht einzeln erhältlich ist, also immer ein wenig Lotterie gespielt beim Saubermachen.....

Schlußendlich übermannte mich die Testlust und ich habe mir die Aerobie + einen Dauerfilter zugelegt (zu diesem kann ich noch nichts sagen, da er heute erst angekommen ist).

Die Aerobie nutze ich mit der umgedrehten Brühmethode. Der Kaffee ist bei den verwandten Papierfiltern angenehm im Geschmack, weniger kräftig als bei der Pressstempelkanne aber trotzdem vollmundig. Ich bin gespannt, wie sich der Dauerfilter darstellt.

Das für mich allergrößte Manko der Presskanne ist nun vorbei: der Kaffeepuck kann einfach aus der Aeropress herausgedrückt und im Müll entsorgt werden. Super das !

Ich bin gespannt, ob und wie lange die Gummidichtung im Dauerbetrieb durchhält. Ansonsten gibt es an der Aerobie nichts zu beanstanden.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Stil: AGröße: 1 - Pack Verifizierter Kauf
Vorab: Hätte ich nicht schon vor dem Kauf einiges über die Zubereitungsmethoden im Web gelesen, so wäre die Aeropress nach einmaliger Kaffeebereitung zurück an Amazon gegangen: Bei einer Nutzung laut Anleitung fliessen schon 1/4 bis 1/3 des Kaffees während der Brühphase dirket in Tasse oder Kanne ab. Somit entsteht ein hinsichtlich Temperatur und Stärke sehr uneinheitlicher Kaffee, der zudem unhygienisch vor sich in tropft.

Ganz anders aber die Umkehrmethode: Hier wird der Kolben nur ganz knapp in den Zylinder geschoben (also bis maximal zur 4 auf der Ummantelung), danach wird das Gerät um 180° gedreht und die Öffnung mit dem Filtergewinde dient zum befüllen. Der grosse Vorteil hierbei ist, dass während der ein- bis zweiminütigen Brühphase kein Wasser abfliessen kann, zudem fällt das Umrühren auf dem Gummiboden noch leichter. Nach Beendigung der Brühphase montiert man den Filteraufsatz und stürzt das Gerät schwungvoll auf eine Kanne oder Tasse – es entstehen keinerlei Flecken.

Zum Kaffee: Entgegen der Verpackungsaufschrift und der Werbung kann diese Maschine KEINEN vernünftigen Espresso herstellen – dies ist in Anbetracht mangelnden Dampdrucks auch gar nicht vorstellbar. Die Maschien kombiniert aber auf ideale Art die Vorteile einer French Press mit denen einer Filtermaschine, da Brühtemperatur und –dauer im Vergleich zur Maschine variiert werden können, aber keine Trübung des Kaffees durch Satz wie in einer Pressstempelmachine (French Press) entsteht.

Das Resultat ist ein sehr feiner, dabei aber äußerst aromatisch wirkender Basiskaffee, der je nach Geschmack mit heissem Wasser „verlängert“ werden kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen