Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Adria-Express ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buchhandel_bloedow
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Rechnung mit MWST.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Adria-Express Taschenbuch – 16. August 2011

4.8 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90
EUR 12,89 EUR 0,65
21 neu ab EUR 12,89 6 gebraucht ab EUR 0,65

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Adria-Express
  • +
  • Coccobello
Gesamtpreis: EUR 25,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gerrit Fischer wurde 1974 im nordhessischen Schwalmstadt geboren und lebt in Bad Nauheim. Schon früh zeigte sich sein schriftstellerisches Talent. Im ersten Schuljahr wurde über ihn 1981 schließlich folgendes dokumentiert: "Gerrit kennt alle Buchstaben und kann geübte Texte in Druck- und Schreibschrift lesen. Er schreibt langsam, aber klar gegliedert und kann Wörter aus der Vorstellung schreiben." Seine Karriere ging schnell bergauf. Nur ein Jahr später stellte seine Klassenlehrerin 1982 fest: "Gerrit kann unbekannte Texte lesen und verstehen. Er schreibt lesbar und kann geübte einfache Sätze auswendig schreiben." Es folgte die Zeit als nebenberuflicher Redakteur der Jugendclubzeitung "Lurch", Kolumnen bei www.blutgraetsche.de und in diversen Fußballforen. 2009 veröffentlichte Jörg Heinisch sein Buch "Adler im Herzen", an der Gerrit Fischer als Autor des Beitrags "Der Sitzplatzbetrug" mitwirkte. Weiterhin erschien sein Text "Urlaubsauftakt mit Michael" 2011 im Buch "Flügel für einen Engel - King of Hope" von Martina Kainz. Im November 2010 erschien sein Debütroman "Adria-Express". Im Mai 2012 kommt dann sein neuer Roman "Coccobello" auf den Markt.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das gelungenste an diesem Buch ist das zugegebenermaßen gute Umschlagfoto. Von diesem und den guten Rezensionen hier bei Amazon habe ich mich leider täuschen lassen, denn bei mir kam während der gut 200 Seiten grandiose Langeweile und bisweilen auch Ärger auf. OK, eines hat der Autor, wie es der Klappentext verspricht, geschafft: nämlich seinen Wunsch zu erfüllen, "einmal ein selbst verfasstes Buch in seinen Händen zu halten". Die Wünsche eines einigermaßen anspruchsvollen Lesers werden allerdings in keinster Weise bedient, das Buch ist eine Mischung aus einfachster Reiseführer-Romantik, Teenager-Interrail-Tagebuch und seichten Lebensweisheiten. Dazu kommen ständige Phrasen in der Formulierung ("der Ort lädt zum Verweilen ein"), die Aufzählung unnützer Informationen ("an dem Tag ging ich eine andere Straße als am Tag davor") und schwere handwerkliche Fehler (der Jugendfreund, der beim Autounfall stirbt, wird Jahre später wieder zum Gesprächspartner an der Bar). Ich möchte dem Autor und seinem persönlichen Lebensentwurf nicht zu nahe treten und freue mich, dass er es geschafft hat, sein Dasein in die Hand zu nehmen und sich selbst zu verwirklichen. Aber 6,50 Euro als eBook, dafür hat das Werk einfach viel viel zu wenig Substanz. Ich war immer wieder kurz davor, das Buch vorzeitig zu beenden – lediglich meine große Liebe zu Italien hat das verhindert. Für 2,99 Euro könnte man einen Kauf vielleicht in Erwägung ziehen, Freunde anspruchsvollerer Reiseliteratur sollten so aber die Finger von "Adria-Express" lassen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dem 18-jährigen Tim wächst alles über den Kopf. Er bricht aus dem Alltag aus und setzt sich ohne jedes Ziel in den nächsten Zug, der ihn nach München bringt. Dort schließt er sich einer bunten Truppe von Interrailern an und begibt sich auf die Reise seines Lebens, die ihn nach Italien führt.

Ein tolles, teils lustiges, teils nachdenklich stimmendes Buch, das Lust macht, sich sofort selbst mit dem Zug auf den Weg zu machen. Es hat mir großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen, da ich selbst vor einigen Jahren per Interrail unterwegs war und mich in der einen oder anderen Situation wiedergefunden habe :-) Tim hat mir als Figur sehr gut gefallen und sein Weg ins Erwachsenwerden und hin zum Selbst-Entscheiden ist sehr schön geschildert. Die Schauplätze sind sehr originalgetreu beschrieben. Allerdings waren mir die Beschreibungen zum Teil etwas zu detailliert und ich fand, dass sie von der Story ablenkten. Daher nur vier Sterne.

Insgesamt ein sehr lesenswertes Buch, das ich unbedingt weiterempfehle. Titel und Cover fand ich sehr passend gewählt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gerrit Fischer nimmt den Leser in seinem Adra-Express mit an die schöne, warme italienische Rivieria. Humorvoll, manchmal nachdenklich, erzählt der Autor eine Reise mit Interrailern in den Süden und seine Erlebnisse beim Reisen mit der Bahn. Man bekommt richtig Lust, den nächsten Bahnhof aufzusuchen und auf den Spuren des Protagonisten nach Süden aufzubrechen. Ein Buch, das beim Lesen fesselt und das man erst nach beendeter Lektüre aus den Händen legt. Sicherlich werde ich es nochmals lesen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von CryFly TOP 1000 REZENSENT am 23. Februar 2012
Format: Taschenbuch
Jeder im Leben hatte schon mal eine Situation, wo er am Liebsten einfach irgendwo eingestiegen, und einfach ohne Ziel losgefahren wäre. Egal ob mit der Bahn, dem Auto oder gar dem Flugzeug, einfach dem Straßenverlauf oder einem bestimmten Gleis folgen, sich treiben lassen und schauen, wo man landet.

Diesen Gedanken hat sich Gerrit Fischer zu Nutzen gemacht und dabei seine Erfahrungen, die er in den 90er Jahren auf zahlreichen Bahnreisen mit Freunden in Richtung Süden, mit eingebaut.

In der Ich-Perspektive begleitet der Leser den jugendlichen Tim auf seiner Reise. Eine Reise zum Sinn des Lebens. Tim wird den Lesern als antriebslos, verzweifelt und hilfebedürftig dargestellt. Er ist an einem Punkt in seinem Leben angekommen, wo er seine Träume aufgibt, und die kalte Realität erblickt. Mit dieser kommt er jedoch nicht klar. Es ist eine Situation, wie man sie vielleicht selbst kennt. Und selbst wenn dies nicht der Fall ist, kann man sie trotzdem nachvollziehen, denn Gerrit Fischer gelingt es durch die richtige Wortwahl ein klares, emotionales und tiefgründiges Bild entstehen zu lassen. Diese Liebe für seine Hauptfigur kommt auch bei den anderen Nebenrollen zum Vorschein. Ich hatte ganz oft das Gefühl, dass es sich um reale Figuren handelt, so greifbar und authentisch wurden sie dargestellt.

Alles erscheint sinnlos. Anstrengend. Ziellos. Planlos. Leer. Ich fühlte mich wie eine Flipperkugel. Immer in Bewegung, die Richtung fremdbestimmt, von einem harten Anschlag zum nächsten harten Aufprall geschossen. (Zitat S. 6)

Doch nicht nur bei den Charakteren, sondern auch bei den Schauplätzen und Begebenheiten ist der Stil ein wahrer Genuss.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dem kann ich mich voll und ganz anschließen!

Das Buch zieht einen von Anfang an in seinen Bann, und man möchte es gar nicht mehr aus der Hand legen!

Man steigt mit ein in diesen Zug, und begibt sich mit auf die Reise....!

Es ist vieles, bis ins kleinste Detail beschrieben, so dass man es riechen, schmecken, hören, fühlen kann und wirklich glaubt man wär dabei.

Man hat sofort ein Bild von den verschiedenen Charakteren vor Augen , muss an vielen Stellen laut lachen oder schmunzeln, und genießt diesen Ausbruch aus dem Alltag, auch wenn es gerade nur in der Zeit des Lesens stattfindet.

Viel zu Wenige trauen sich dies tatsächlich zu tun, auszubrechen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, das Hier und Jetzt zu genießen und sich am Leben ausserhalb des alltäglichen Wahnsinns zu erfreuen!

Ich denke das das Buch nicht nur die jüngeren Menschen anspricht, wie "Tim" einer ist , sondern alle Altersklassen...!

Es ist nicht nur unterhaltsam, lustig, interessant, lehrreich,..... sondern zeigt uns auch in welchen gesellschaftlichen Mühlen wir doch sehr oft gefangen sind.
Die wenigsten nehmen das als solches wahr, so ist es numal "das Leben", oder doch nicht....muss es immer so sein!?

Wer sind wir, wo wollen wir hin und was ist unser Ziel....?.... das hat sich, so oder anders, sicher Jeder schon gefragt.

Die Antwort darauf finden nur wir selbst, das weiß auch Tim ;) ...

Der Weg ist das Ziel
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen