Facebook Twitter Pinterest
Adonit ADJS Jot Script Pr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 56,30
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: SEDIVA Deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 57,89
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Adonit ADJS Jot Script Präzisions Evernote Edition Stylus mit 1,9mm dünner Spitze (Bluetooth, Pixelpoint Technologie) für iOS Gerät grau

2.7 von 5 Sternen 192 Kundenrezensionen
| 15 beantwortete Fragen

Preis: EUR 54,90 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch smart-moxx und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
14 neu ab EUR 54,90 5 gebraucht ab EUR 34,64
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Dank der neuen Pixelpoint Technologie hat der Jot Script eine revolutionäre 1.9mm dünne Spitze, wodurch ein natürliches Schreibgefühl entsteht, wie Sie es auch von einem Kugelschreiber gewöhnt sind
  • Durch die präzise Zusammenarbeit von Bluetooth 4.0, Adonit's SDK und einem Beschleunigungssensor werden Sie viel Freude beim Arbeiten mit einer Jot Ready App haben. So wie Sie es noch bei keinem anderen Stylus erlebt haben.
  • Es werden keine weiteren Dockingstationen oder Ladekabel benötigt - der Jot Script wird mit einer Standard AAA Lithium Batterie betrieben (Im Lieferumfang enthalten)
  • Palm Rejection: bei der Kopplung mit einem iOS Gerät das Bluetooth 4.0 unterstützt, können Sie Ihre Hand auf dem Display ablegen um noch präziser arbeiten zu können. Des Weiteren erhöht sich die Genauigkeit beim schreiben (Jot Ready App erforderlich!).
  • Lieferumfang:Adonit Jot Script;AAA Batterie;Deutsche Anleitung

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Wird oft zusammen gekauft

  • Adonit ADJS Jot Script Präzisions Evernote Edition Stylus mit 1,9mm dünner Spitze (Bluetooth, Pixelpoint Technologie) für iOS Gerät grau
  • +
  • Ten1 Pogo Connect Smart Clip
  • +
  • Adonit Jot Touch drucksensibler Stylus mit Pixelpoint für Apple iPad schwarz
Gesamtpreis: EUR 166,39
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 1,1 x 1,1 cm
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 9 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Batterien 1 Lithium Metal Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: ADJSG
  • ASIN: B00DQEB1V4
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 2. Dezember 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen 192 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen


Adonit Jot Script Evernote Edition mit PixelpointTM Technologie

Der Jot Script Evernote Edition ist der erste seiner Art: Ein Eingabestift mit richtig feiner Spitze für iOS. Er lässt Ihre Handschrift so fließen, wie Ihre Gedanken es zulassen. Mit einer revolutionären 1,9 mm Spitze, schreibt und fühlt sich der Jot Script an wie Ihr Lieblingsstift. Egal ob Sie Ihre Ideen in einem Meeting festhalten oder Notizen im Klassenzimmer/Hörsaal machen wollen, mit dem Jot Script werden ihre Notizen zu Kunst.

PixelpointTM Technologie ermöglicht den ersten Eingabestift am Markt mit feiner 1,9mm Spitze.
Jot Script wurde im Stil eines High-end Kugelschreibers mit geriffeltem Aluminium-Schaft entwickelt.
Jot Script wird mit einer Standard AAA Batterie mit Strom versorgt und mit Bluetooth 4.0 verbunden.
Für spezielle Funktionen, wie Palm Rejection, benötigt der Jot Script eine Bluetooth 4.0 Verbindung.
Jot Script wurde für Penultimate entwickelt, funktioniert aber auch mit vielen anderen Writing-Apps.
Wir bauen Werkzeuge, die Barrieren zwischen Denken und Handeln entfernt.

Features:
  • PixelpointTM Technology: Der erste Eingabestift mit dünner 1,9mm Spitze garantiert Präzission in jeder Linie.
  • Design und Haptik eines klassischen Stiftes: Hochwertiger Schaft aus Aluminium mit geriffeltem Griff für besseren Halt.
  • Palm Rejection Funktion: Legen Sie Ihre Hand auf dem Display auf wie Sie es von Stift und Papier gewohnt sind.
  • Austauschbare Batterie: Einschalten und Loslegen - Der Jot Script wird standardmäßig von einer AAA Lithium Batterie mit Energie versorgt. Es sind keine lästigen Ladekabel oder Dockingstationen nötig.
  • Integration in Penultimate von Evernote: Entwickelt für Penultimate, aber auch mit vielen weiteren Notiz und Zeichen-Apps kompatibel.
  • Kompatibilität: Der Jot Script arbeitet mit allen iOS-fähigen Geräten zusammen. Um die erweiterten Features, wie z.B. Palm Rejection nutzen zu können, benötigen Sie ein iOS Tablet oder Smartphone mit Bluetooth 4.0 Unterstützung. z.B. iPad ab der 3. Generation, iPad Mini oder iPhone 4S. Für die besten Ergebnisse empfehlen wir den Einsatz einer App, die das Adonit Software Development Kit (SDK) integriert hat.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass bei diesem Artikel es sich um die erste Version "Adonit Jot Script 1" handelt.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Personal Computers Verifizierter Kauf
Ich habe natürlich vorher viele Bewertungen von Amazon-Kunden und auch in sonstigen Foren gelesen. So eine richtige Meinung konnte ich mir damit aber nicht bilden, also habe ich den Stift probehalber bestellt, da ich weiß, dass ich bei Amazon bei Nichtgefallen kein Problem mit der Rückgabe haben würde. Ich werde den Stift aus Überzeugung behalten, weil es der Beste ist, den ich bisher gefunden habe. Die "alten" Adonit-Stifte mit dem "Teflon-Teller" an der Spitze waren schon sehr gut, aber leider eben auch empfindlich. Ich hatte mit der aktuellen Evernote-Edition keine Probleme mit Nichterkennung der Schrifteingabe am Rand des iPAD-Displays oder mit Versetzungen zwischen dem Aufsetzpunkt des Stifts und dem aktuellen Schriftbild auf dem iPAD. Arbeiten mit Penultimate oder Noteshelf funktioniert bestens. Ich persönlich bevorzuge Noteshelf, da es mehr Auswahl an Stiften und Farben gibt. Markierungen und Notizen in iAnnotate PDF funktionieren auch prima. Man kann in dem PDF wie auf Papier schreiben. Ich kann den Stift nur empfehlen - ein Schritt näher zum papierlosen Office.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von U. Ivens am 15. Januar 2014
Format: Personal Computers
Ich habe den Jot Script in der Evernote Edition seit ca. 6 Wochen. Da er in Deutschland lange nicht verfügbar war, habe ich ihn aus Taiwan importiert. Das ging problemlos. Der Preis entsprach in etwa dem, der jetzt bei Amazon angeboten wird. Also nicht ganz billig. Die Batterie musste ich kürzlich, nach 6 Wochen, zum ersten Mal tauschen. Das finde ich OK. Ich arbeite mit Notability als Schreib-App am iPad, diese wird vom Stift nicht "offiziell" unterstützt. Er funktioniert aber trotzdem sehr gut. Penultimate ist grauenhaft, es gibt aber noch ca. 20 Apps die auch Wrist Protection und weiteren Schnick-Schnack unterstützen.

Bisherige Einsatzgebiete:

Malen: Meine Tochter (4) malt gerne auf dem iPad. Das funktioniert mit dem Stift ganz gut. Manchmal fragt sie danach, manchmal "matscht" sie mit den Fingern. Ihr gefällt es jedenfalls.

Schreiben: Mitschriften in Sitzungen, bei Telefonkonferenzen, in Besprechungen oder Schulungen. Klappt hervorragend. Besser als mit anderen Stiften, die ich vorher hatte. Lediglich wenn es sehr still ist, ist das Geräusch etwas laut. Ich schreibe immer in Druckschrift, daher tippe ich oft auf die Glasoberfläche, das hört man dann natürlich. Kratzer gibt es übrigens keine. Ich benutze keine Schutzfolie.

Befragung an der frischen Luft: Wir haben im Ort letztens eine Befragung durchgeführt, weil wir einen Glasfaser Anbieter haben und 40% zusammenbekommen mussten, damit der anfängt zu bauen. Dabei sind wir von Haus zu Haus gegangen und ich habe Notizen gemacht. Hat nicht so toll funktioniert. Ich glaube aber, dass es daran lag, dass die Batterie leer war.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Personal Computers Verifizierter Kauf
...bis ich es mit eigenen Augen gesehen habe. Ich bin ein technik-affiner Mensch, arbeite selbst in der IT, und konnte mir nicht vorstellen, dass der Stift derart schlecht sein kann. Doch bereits beim auspacken ahnte ich böses. Ein Produkt mit 3 Warehouse Deal Aufkleber und Resten von ebenso viel Tesafilm drauf, ist kein gutes Zeichen. Dennoch ging ich hochmotiviert und geduldig an die Sache ran. Test mit iPad Mini Retina (2er).
- erster Eindruck/Handling: ordentlich verarbeitet. Spitze federt aber beim Schreiben nach innen, das hatte ich nicht erwartet.
Getestet habe ich schließlich in den folgenden Apps jeweils die Leistung in Sachen Konnektivität, gerade Linie, Wellenlinie, Form und Schrift:
- Noteshelf: Verbindung problemlos, doch Probleme mit der Handballen-Ignorierung, die sonst hier sehr gut funktioniert. Hier gibt es zwei Einstellungen diese zu deaktivieren. Ein Mal im Stiftmenü und ein Mal in der Hauptmenüleiste. Nach mehrmaligem hin und her hat sich schließlich empfohlen diese im Hauptmenü aus- und im Stiftmenü einzuschalten.
Gerade Linien, Wellenlinien und Formen kein Problem aber wirklich sauber schreiben ging nicht. Der Stift reißt bei Schleifen, Anfang und Ende eines Wortes leicht aus, was zu einer verzerrten Schrift führt.
- Procreate: Verbindung problemlos, doch Stiftanwendung absolut unbrauchbar. Weder Linien, noch Formen konnten damit gemalt werden. Der Stift spuckt nur verrückte Linien aus.
- SketchBook: Verbindung problemlos, erste gerade Linie und Formen zunächst erfolgreich, doch beim vierten/fünften Aufsetzen dann auch nur verrückte Linien.
Ich habe jeweils mit Engelsgeduld alle Einstellunge durchforstet, neu verbunden, neue Batterie in den Stift - erfolglos.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Personal Computers Verifizierter Kauf
Ich habe den Stift gekauft, um endlich meine Studienunterlagen (PDF's) am iPad effektiv bearbeiten zu können.

Zunächst zum Stift:

Er liegt sehr schön in der Hand, ergibt durch Gewicht und Haptik den Eindruck als habe man tatsächlich einen Kugelschreiber in der Hand.
Je nach App wird die Handballenauflage erkannt und unterbunden. Ich habe nun die ersten Vorlesungen ebenfalls mitgeschrieben und habe hier keine Probleme gehabt.

Sollte, wie in einer anderen Rezension beschrieben der Stift plötzlich eine bewegliche Spitze aufweisen und die Erkennung nicht mehr funktionieren, dann liegt das an der Einfassung der Spitze. Diese kann man mit der Hand wieder festdrehen und dann funktioniert der Stift auch wieder. Diese Einfassung löst sich nicht beim Schreiben, sondern meist beim Batteriewechsel.

Durch die dünne Spitze ist das Schreibgefühl sehr schön, ich hatte zuvor einen anderen Jot allerdings hatte mich hier der Teller gestört zumal sich unter dem Teller Staub festsetzen kann, der dann zu Microkratzern führt. Beim Jot Script hat man keinen Teller und unter der dünnen Spitze kann sich nichts festsetzen.

Ich habe nach der sehr intensiven Benutzung, mehrere Seiten beschrieben, keinerlei Kratzer im Display.

Zur App:

Der Jot mag wohl für Penultimate entwickelt worden zu sein, allerdings gibt es (wie immer) für jeden Anlass eine andere App.
Ich kommentiere gerne meine PDF's und bearbeite Aufgaben direkt im Dokument. Weiterhin schreibe ich während Vorlesungen mit, hier hat Penultimate leider einige schwächen.
Ich benutze meist GoodNotes(4.0).
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen