Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Adolf Hitler, die deutsch... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buchkultur
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: ungelesen, minimale Lagerspuren, kleiner Stempel Mängelexemplar, auf Lager, sofortige Lieferung aus Deutschland
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Adolf Hitler, die deutsche Mutter und ihr erstes Kind: Über zwei NS-Erziehungsbücher Broschiert – 2010

4.5 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 24,90 EUR 16,99
45 neu ab EUR 24,90 8 gebraucht ab EUR 16,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Adolf Hitler, die deutsche Mutter und ihr erstes Kind: Über zwei NS-Erziehungsbücher
  • +
  • Die geprügelte Generation: Kochlöffel, Rohrstock und die Folgen
  • +
  • Seelische Trümmer: Geboren in den 50er- und 60er-Jahren: Die Nachkriegsgeneration im Schatten des Kriegstraumas. Mit einem Nachwort von Anna Gamma
Gesamtpreis: EUR 53,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 14. Juli 2000
Format: Broschiert
Das vorliegende Buch ist ein äußerst wichtiges Buch in den Bereichen Psychologie, Zeitgeschichte, Pädagogik sowie Kommunikationsfragen.
Es ist eine Abrechnung mit den Säuglingspflegebüchern "Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind" - welches nach dem 2. Weltkrieg unter dem leicht geänderten Titel "Die Mutter und ihr erstes Kind" wieder erschien - und "Unsere kleinen Kinder" von Johanna Haarer.
Johanna Haarer wurde auf dem Gebiet der Säuglingspflege und Kleinkindererziehung zur maßgebenden Autorität. Die Bücher der 1900 geborenen Ärztin erreichten ab 1934 innerhalb von kurzer Zeit enorme Auflagen.
Doch nicht erst heute, sondern bereits in den 20-er und frühen 30-er Jahren wusste die Fachwelt darüber Bescheid, dass die spezifischen Pflegeregeln, die von Haarer aufgestellt und in der Folge prägend wurden, einem Ingangkommen einer harmonischen Mutter-Kind-Beziehung abträglich waren. Weshalb sie dennoch vertreten und popularisiert wurden, wird nur vor dem Hintergrund der politischen, pädagogischen und massenpsychologischen Interessen des nationalsozialistischen Staates verständlich: Die Hitlerjugend und nicht eine glückliche Mutter-Kind-Beziehung sollte dem nationalsozialistischen Menschen das erste Gemeinschaftserlebnis vermitteln.
Als Initiator der genannten Bücher fungierte der nationalsozialistische Verleger Julius F. Lehmann. Er schaute sich ständig nach Autoren um und versuchte, sie für seine politischen Ziele einzuspannen. Als "Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind" erschien, herrschte keinerlei Mangel an Literatur über Säuglingspflege.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 176 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Das Buch von Sigrid Chamberlain hat mir geholfen, meine eigene Familiengeschichte zu verstehen. Ich begreife jetzt, weshalb meine Mutter mit uns Kindern kaum geredet hat; weshalb sie uns nicht getröstet hat, wenn wir weinten. Gegenüber weinenden Kindern gab es die Aussage: "Ich hau dich gleich, dann hast du einen Grund zum Weinen!". Mir ist jetzt nachvollziehbar, weshalb es in der Familie gegenüber uns Kindern kein Mitgefühl und kein Interesse gab und auch bis heute nicht gibt. In unserer Familie hieß es damals "Kinder antworten nur, wenn sie gefragt werden." Bis heute, ich bin mittlerweile fast 60 Jahre alt und meine Mutter lebt noch, ist die Sprachlosigkeit in der Familie geblieben - eine Sprachlosigkeit, von der mir gleichaltrige Freundinnen ebenfalls berichtet haben, wenn sie über ihre Eltern sprachen. Es stimmt, dass Freundschaften nicht unterstützt wurden und dass Mahlzeiten nach unumstößlichen Regeln ablaufen mussten. Sigrid Chamberlain erwähnt zu meiner Entlastung auch, dass die so aufgewachsenen Kinder nicht in der Lage sind, die Eltern im Alter zu pflegen. Auch in diesem Punkt spricht sie mir aus der Seele.

Ich habe mir jahrelang die Frage gestellt, wie meine Mutter so werden konnte, denn unsere Großmutter habe ich als ruhige und freundliche Person erlebt. Das Buch von Sigrid Chamberlain beantwortet meine Frage: bis in die 20-er Jahre war Körperkontakt und Wertschätzung gegenüber Kindern stärker verbreitet. Der Ratgeber "Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind" hat jungen Müttern nahegelegt, sich anders zu verhalten und sich gegenüber den "verwöhnenden Großmüttern" durchzusetzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich bin über Umwege auf das vorliegende Buch gestoßen. Bereits in Die geprügelte Generation: Kochlöffel, Rohrstock und die Folgen wird kurz auf die Bücher von Johanna Haarer eingegangen. Also suchte ich weiter und fand das hier vorliegende.

Großer Dank gebührt der Autorin Sigrid Chamberlain, die sich mit ihrer Arbeit dieses Themas angenommen hat. Damit hat sie mir einen Schlüssel zu meiner Kindheit in die Hand gegeben. Jetzt wird mir auf einmal so vieles klar! Jetzt werden meine eigenen Wahrnehmungen schwarz auf weiß bestätigt, bekommen vage Vermutungen und mir völlig Rätselhaftes plötzlich Kontur. Eigentlich sollte ich hierüber Erleichterung verspüren, aber im Moment gehe ich durch eine Phase des Schmerzes, der Trauer und der Wut. Wut darüber, was meine Mutter mir durch diese "Erziehung" im Grunde angetan hat. Ich bin 1960 geboren, also 15 Jahre nach dem zweiten Weltkrieg. Nach den Richtlinien Haarers wurde zu diesem Zeitpunkt immer noch erzogen, obwohl man schon längst in demokratischen Verhältnissen lebte. Niemand wurde mehr sozusagen mit vorgehaltener Pistole dazu gezwungen, sein(e) Kind(er) nach Haarer zu erziehen - um es überspitzt zu formulieren. Die Mütter hatten alle Freiheit, sich anders zu entscheiden und sich auf ihre eigene Intuition zu verlassen. Was ja wohl auch gemacht wurde. Ich habe bereits mit einigen Leuten, die ungefähr in meinem Alter sind, über die Bücher von Johanna Haarer und natürlich auch über das hier vorliegende gesprochen, aber keiner konnte mit dem Namen Haarer etwas anfangen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen