Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,62
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Adolf - Der Bonker: Eine Tragikomödie in drei Akten Gebundene Ausgabe – 1. November 2005

3.1 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 59,95 EUR 0,61
2 neu ab EUR 59,95 8 gebraucht ab EUR 0,61

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mannomann, dieser Walter Moers ist wirklich unglaublich! Erst lässt er in seinem inzwischen legendären Comic Das kleine Arschloch die Sau raus, dann verzaubert er mit Käpt’n Blaubär und den Folgebänden ganze Fantasyleser-Generationen, und schließlich zeigt er mit Adolf, wie hammerharte Politsatire aussehen kann. Aber damit noch nicht genug -- jetzt macht er sich auch noch als Dramatiker unsterblich. Denn der dritte Adolf-Band, Der Bonker, ist, jawoll, “Eine Tragikomödie in drei Akten”!

Wir schreiben den 30. April 1945. Auf der ganzen Welt herrscht Krieg, Weltkrieg sozusagen, und olle Adolf hockt in seinem Führerbunker und schmollt. Außer dem treuen Schäferhund Blondi und einer Flasche Chantré ist ihm nichts geblieben. Aber Adolf verliert nicht den Mut, und das, obwohl andauernd sein Handy klingelt -- dieser gemeine Churchill geht ihm wirklich auf den Senkel. Und dann die Gestalten, die an der Tür seines Bunkers klingeln: Prince und Michael Jackson, Gandhi und Göring, und zu schlechter letzt der Sensenmann höchstpersönlich.

Das Ganze natürlich in einwandfreiem Adolfdialekt erzählt und von Moers mit gewohnt sicherem Strich in Szene gesetzt. Ist Adolf in seinem Bunker sicher? Reichen drei Meter “germanischer Stahlbätong” gegen den Bombenteppich der Alliierten aus? Diese und viele andere Fragen beantwortet Der Bonker. Und als Bonbon gibt es die DVD mit dem Adolfhit “Ich hock in meinem Bonker” sogar als Karaokeversion zum Mitsingen. Wer da nicht den Mussolini tanzt ... --Felix Darwin

Pressestimmen

»Ein Meisterstück!«, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Moers' Zeichnungen sind eine scharfe Satire auf unsere Gesellschaft, ihre Mythen und ihre Stars.«, Libération

»Schön ist das nicht, aber gut.«, Süddeutsche Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Achtung:

Diese Bewertung gibt einen kleinen Teil des Buches wieder.

Als Fan des 1. und 2. Teils, welche man wirklich auch öfters lesen kann, wirkt "Der Bonker" etwas einfallslos.

Das Buch ist vermutlich verschweisst, damit man im Buchladen nicht vorher sehen kann, dass der dritte Teil nichtmehr in Comicstrips daherkommt wie seine Vorgänger.

Statt dessen erwartet den Leser vielmehr relativ viel Text in Theatermanier (was an sich ja nicht unbedingt schlecht sein muss).

Ich sehe jedoch das Problem im Aufbau des Stückes.

Es ist immer das gleiche: Person kommt hinzu, Person trinkt Chantré, Person wird enttarnt.

Im Gegensatz zu der Kreativität die man sonst von W. Moers gewohnt ist, wirkt dieser Aufbau enorm einfallslos. Lediglich die Auswahl der Persönlichkeiten erzeugt ein gewisses Schmunzeln.

Die DVD ist quasi wertlos, da das Video schon seit Ewigkeiten im Internet zu betrachten ist (z.B. auf Youtube.com)

Für 15 Euro ein enorm kurzweiliger Spass - das Geld investiert man lieber in einen von Moers' Romanen die wesentlich fantasiereicher daherkommen oder in die ersten beiden Teile
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von sn am 17. Februar 2007
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nach Teil 1 (genial) und Teil 2 (gut) musste ich auch den dritten Teil unbedingt haben. Leider verhält es sich mit "Der Bonker" wie den meisten Fortsetzungen im Kino. Nur der erste Teil ist wirklich gut und Teil 3 meist nur ein müder Abklatsch. So ist es leider auch mit diesem Buch.

Schlecht ist m. E. vor allem die Art der Darstellung als Theaterstück in 3 Akten. Keiner wird oder will wohl ernsthaft (und auch nicht zum Spaß) Der Bonker nachspielen.

Der klassisch Cartoon-Stil mit Sprechblase wäre sicherlich netter zu lesen gewesen. Somit sind 14,90 Euro für 30 Minuten müdes Lächeln ein teures Vergnügen.

Insofern kann ich nur einen Stern vergeben. Mein Tipp: Kaufen lassen oder leihen.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
und insbesondere der Theaterstil hat mich begeistert. Ich kann in keiner Weise erkennen, dass das Moers die Ideen ausgehen! Klar der Gummimaskengag ist schon ausgereizt, passt aber klasse in die Geschichte und der Oberhammer sind die Anrufe von Churchill! Ich hab mich köstlich amüsiert und das Teil schon drei mal hinter mich gebracht! Der einzige wirkliche Kritikpunkt ist zweifellos die Kürze des Werks. Aber da liegt ja manchmal auch die Würze, oder?

Die DVD ist spaßig. Nicht mehr nicht weniger!

Fazit: Ich habe den Kauf noch nicht bereut und kann eigentlich nur eine Empfehlung zum Kauf aussprechen! Für die Gummimaskengeschichte und die Kürze zieh ich einen Stern ab, aber schlechter ist es wirklich nicht!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Man kann das Böse nur mit Humor besiegen" , sagte bereits Charlie Chaplin. Und tatsächlich: Dieser im Buch vermwendete Humor ist erstklassig. Das das computeraniemierte Lied auf der beigelegten DVD über Nacht zum Internet -Hit geworden ist, ist leicht nachvollziehbar . Walter Moers, der Zeichner und Texter Nr.1, hat mal wieder zugeschlagen. Leute die diesem Buch eine Vermenschlichung Hitlers oder gar einen platten unsinnigen Humor unterstellen, machen einen grossen Fehler : Denn obwohl Hitler in diesem Buch wohl auch etwas zu harmlos dargestellt wird, zeigt das, worüber die Menschen lachen, auch die traurige Dummheit des "grossen Diktators" . Ein Buch zum Lachen und Nachdenken

Felix Rolf vom Wald
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Derb und deftig, für politisch korrekte Gemüter so wenig geeignet wie ein Presslufthammer zur Zahnbehandlung - so kennt und schätzt die Fangemeinde ihren Walter Moers. Und sie werden auch in seinem neuen Werk nicht enttäuscht - Adolf im Bonker ist ein echt unterirdisches Vergnügen. Freunde des bissig-bitterbösen dürfen sich nach Marcel Dreykopfs "Fußball Das Allerletzte" jetzt mit "Adolf. Der Bonker" schon über das zweite humoristische Fachbuch des Jahres freuen. Wir nehmen gerne noch mehr davon.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe schneller das Buch enthalten, und bin ich sehr begeistert, mit seinem Lesen anzufangen. Ich bin sicher, dass es mich nicht enttäuschen wird, da ich ja einige Comics von Walter Moers gelesen habe, und sie immer mir gefallen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist in 10-15 Minuten durchgelesen und baut auf einer einzigen Idee auf, die man schon aus dem zweiten der bislang drei Adolf-Bücher kennt.

Es ist meines Erachtens auch nicht lustig genug, um es ein weiteres Mal zu lesen. Vielleicht ist die DVD dem Buch beigelegt, um einen legitimen Grund haben, es in Folie einzuschweißen. Hätte es sonst kaum gekauft.

Sorry für die mäßige Rezension, hatte eigentlich positive Erwartungen...
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das neueste Geschichtsbuch von Walter Moers ist ein Meisterwerk der tiefenpolitischen, -historischen und -psychologischen Volksaufklärung. Dem Verfasser gelingt es virtuos und zugleich mühelos, die Gestalt des Größten Führers aller Zeiten in all seinen bunten Facetten vor unseren Augen lebendig werden zu lassen. Vor allem die tiefe und schmerzhafte Einsamkeit dieses Mannes wird uns bewusst. Alle verraten ihn: Hermann Göring, Eva Braun, Mahatma Gandhi und Benito Mussolini. Die ersten drei veranstalten sogar eine Gruppensex-Orgie im Führerbunker, eine Orgie, von der ausgerechnet (!) der Führer ausgeschlossen wird. So bleibt ihm nur seine treue und zärtliche Schäferhündin Blondi, mit der er kosend im Schaumbad liegt.

Die authentische Tierliebe des Führers versöhnt uns damit, dass er den Bau der Reichsautobahn so unökologisch vorangetrieben hat, dass er zwar ein Vegetarier, aber kein konsequenter Veganer war, dass er unter Mundgeruch gelitten hat und dass er sich von seinem alten Spatzerl Ernst Röhm auf eine doch recht lieblose Weise getrennt hat.

Die zu dem Buch gehörende DVD ist ein echte Offenbarung - musikalisch und cinematographisch. Hollywood hat angeblich schon Interesse bekundet, den Spot zu einem richtigen Spielfilm auszubauen: Cher soll Eva Braun spielen, der Führer soll von Jim Carrey dargestellt werden. Die Besetzung für Blondi scheint sich schwierig zu gestalten, da Jerry Lee, bestens bekannt aus den Filmen "K-9" und "Nemesis 3", offenbar unter Morbus Parkinson leidet. Regie soll Ang Lee führen. Tom Gerhardt - wer sonst? - wird wohl das Drehbuch schreiben. Der Soundtrack soll von Ziggy Marley komponiert werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden