Facebook Twitter Pinterest

Adobe Creative Cloud - 1 Jahreslizenz - multilingual [MAC & PC Download]

Plattform : Windows 7, Windows 8, Mac OS X
2.1 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Preis: EUR 760,28
Alle Preisangaben inkl. USt
Jetzt erhältlich.
Von Amazon Media EU S.à.r.l. verkauft.
Mit Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.
Dieses Produkt kann nicht zurückgesandt werden und ist nicht erstattbar.
Hinweis: Derzeit ist dieses Produkt nur für Kunden in Deutschland und Österreich verfügbar.
Standard Edition
  • Sie erhalten nach dem Kauf einen Redeem-Code (Aktivierungs-Code) in der Bestellbestätigung. Dieser kann jederzeit wieder in Ihrer persönlichen Amazon Games- & Software-Bibliothek eingesehen werden.
  • Auf der Adobe Website https://creative.adobe.com/redeem können Sie Ihr Creative Cloud Abonnement mit dem Redeem-Code aktivieren.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie für die Registrierung und Nutzung des Produktes eine Adobe-ID benötigen, die Sie kostenfrei auf der Adobe Website einrichten können.
  • Nach der Aktivierung können Sie die Applikationen der Creative Cloud über die Adobe Website herunterladen und auf Ihrem Rechner installieren.
  • Bis Ihr Creative Cloud Abonnement vollständig aktiviert ist kann es einige Minuten dauern. Loggen Sie sich aus und melden Sie sich erneut mit Ihrer Adobe-ID an.
  • Der Schlüssel kann sowohl zur Aktivierung als auch zur Verlängerung der Lizenz verwendet werden.
  • Für jede Produktaktivierung muss eine eigene ID erstellt werden.

Sie haben Fragen?
Sie haben Fragen zur Adobe Creative Cloud? Dann besuchen Sie die Adobe Creative Cloud FAQs. Hier klicken

2 Software-Downloads in diesem Bundle

Kundenrezension Downloadgröße Wenn einzeln gekauft
 
Keine Rezensionen
Keine Rezensionen
Hinweis: Die Download-Zeit für die einzelnen Artikel ist je nach Download-Größe und Ihrer Internetverbindung unterschiedlich. Nach dem Kauf können Sie diese Artikel wieder von Ihrer Software-Bibliothek herunterladen.
Summe der Einzelpreise: EUR 0,00
Bundlepreis: EUR 760,28


Hinweise und Aktionen

Version: Standard Edition

Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows 7 / 8, Mac OS X
  • Medium: Download

Produktinformation

Version: Standard Edition
Beispiel Tutorial 2 [PDF]| Beispiel Tutorial 1 [PDF]
  • ASIN: B00CSSAMPA
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 15. Mai 2013
  • Sprache: Mehrsprachig, Deutsch, Englisch, Französisch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.1 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.163 in Software (Siehe Top 100 in Software)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


Produktbeschreibung des Herstellers


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: Standard Edition
Die Produkte von Adobe sind wie immer sehr gut in Funktion und Vielfalt. Der Grundgedanke der Cloud ist Meiner Meinung nach der Schritt in die richtige Richtung und bietet vielen Nutzern ungeahnte Vorteile (z.B. Gestaltung unterwegs auf dem iPAD...).

Einzig der ausschließliche Vertrieb der Software über den Abo-Dienst ist extrem unvorteilhaft für den Kunden. Mit der zwingenden Bindung der Kunden an das Abo gelangt Adobe in die Position, Preise, Updates und Umfang der Updates gestalten zu können wie es das Unternehmen möchte. Eine Sanktion durch den Kunden durch Produktverweigerung (Beispielsweise durch Preiserhöhungen oder nur wenig Innovationen in Updates...) ist quasi nicht mehr möglich. Zwar hat man immer das Recht das Abo zu kündigen, jedoch steht man dann ohne Software zur Bearbeitung von z.b. schon erstellten Dokumenten da - ein weiteres Arbeiten ist damit unmöglich. Das Abo versetzt den Kunden in eine berufslange Abhängigkeitssituation. Ich fände es fair, wenn Abokunden z.B. nach 2-3 Jahren Abozeit das zum Zeitpunkt des Abobeginns aktuelle Produktpaket bei einer Kündigung mit zeitlich unbegrenzter Lizenz zur weiteren Nutzung übernehmen könnten - meinetwegen auch mit Zahlung einer obligatorischen Auslöse! Ich für meinen Teil werde die CS5 / 6 nutzen bis es nicht mehr geht... Jeder der jetzt ein Abo abschliesst, wird in spätestens 3 Jahren in die absolute Adobe-Cloud Abhängigkeit geraten - dann werden die erstellten Dokumente nicht mehr abwärtskompatibel zur letzten noch zeitlich unbegrenzt lizenzierten CS Version (6) sein... Ich hoffe das bis Dato Adobe sein Vertriebskonzept wieder überdenkt oder die Konkurrenz vergleichbare Produkte auf den Markt bringt...
4 Kommentare 147 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Standard Edition
UPDATE 13. Februar: Ein Techniker sagt mir, Zahlung per Lastschrift sei nun seit 14 Tagen möglich, ich soll den Kundenservice anrufen.
Kundenservice: "Da hat sich der Mann weit aus dem Fenster gelehnt. Das war angedacht für Februar, wurde aber bisher nicht gestartet und wird auch bis auf weiteres nicht gestartet."
NUR KEINE EILE!

------------------------------------------------

DATENSKANDAL UND ADOBE WARNT - MEHR NICHT

Zu den Hintergründen: Im Sommer 2013 gab es bei Adobe einen Servereinbruch, bei dem zig Tausende Nutzer- und Kundendaten gestohlen wurden. Adobe klärt standardisiert per E-Mail und - eine besonders gefährdete Gruppe per Post - darüber auf, dass die Daten im Umlauf sind und nun auf deutsch: die Kacke richtig am dampfen ist. Dazu die üblichen Empfehlungen wie "regelmäßig Konto checken und Auffälligkeiten melden/Karte sperren"... Haaa haaa, vielen Dank!!
ICH will doch gar nicht per Kreditkarte bezahlen, aber Adobe bietet mir ja keine andere Möglichkeit an! Und dann das!!

TROTZ DATENSKANDAL KEINE ALTERNATIVEN ZAHLUNGSMETHODEN!

Leider blieb es bei warmen Worten und Entschuldigungen. Immer noch keine Zahlung etwa per Bankeinzug möglich.
Defacto war meine Kreditkarte nach dem Skandal sofort zu sperren, da die weitere Nutzung viel zu riskant geworden ist.

ADOBE = MONOPOL!?

Bei jedem anderen Produkt wäre das egal. Z. B. auch Sonys User-Datenbank (Film-Portal/Musik-Shop) wurde gehackt, Kreditkartendaten gerieten in falsche Hände.
Nur war dort der einfachste Weg, sowas nicht mehr vorkommen zu lassen, die Kündigung des Sony-Accounts. Gibt ja noch andere Anbieter von VOD.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Standard Edition
Ich habe auch lange überlegt, ob ich auf die Miet-Software einsteigen soll und bin zu der Entscheidung gekommen: So lange nicht wie irgendwie möglich. Mit CS6 hat man ja bereits solche umfangreichen Möglichkeiten (für mich sind Indesign, Photoshop, Illustrator und Dreamweaver in diesem Stadium mehr als ausreichend), dass man sich sowieso fragen kann, ob bei den Programmen noch wirklich wesentliche Verbesserungen möglich sind.
Und das ist vielleicht auch das Problem von Adobe. Woher sollen weitere Einnahmen kommen, wenn nahezu optimale Programmversionen schon verkauft wurden. Lösung: den Käufer zwingen, jedes Jahr erneut für nahezu das gleiche Produkt zu bezahlen! Gut für Adobe, inakzeptabel für mich und viele andere, die in den letzten 20 Jahren immer wieder (durchaus sinnvolle) Updates gekauft haben und froh sind, nun völlig ausreichende Werkzeuge zu haben. Wenn es mal wieder wirklich innovative Programmupdates zu KAUFEN gibt, bin ich gerne dabei.
Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Standard Edition
ADOBE ist nicht irgendwer. Das Unternehmen hat es wie kein anderes verstanden, der Creative Industry die richtigen Werkzeuge an die Hand zu geben. So viel Erfolg macht u.U. Größenwahnsinnig und lässt das Augenmaß für die richtigen Maßstäbe des eigenen Tuns schwinden.

Nur so ist der Entwurf für die Lizenzregelung der Creative Cloud zu verstehen. Denn allen ein einheitliches, alle Funktionen abdeckendes Softwarepaket aufzuzwingen, mag ja evtl. den eigenen Planungs- und Distributions-Aufwand reduzieren, was aber, wenn es sich dabei gerade um Produkte für die vielleicht vielfältigste und inhomogenste Branche der Welt handelt?

Dass Adobe dieses Wagnis auch noch mit einer obligatorischen Mietlizenzregelung verbindet, ist ein enormes Eigentor. Unternehmen sind nur gut, wenn sie in den Augen der Kunden die richtigen Produkte liefern. Die Umstellung von der Kauflizenz mit lebenslangem Nutzungsrecht zu einer Mietlizenz mit massiv reduzierter Gültigkeit, ist nichts anderes als eine enorme Preissteigerung. Natürlich, die alten Versionen brauchten alle paar Jahre Updates, die ja auch nicht umsonst waren und deren Preis über die gesamte Nutzungsdauer man dem Kaufpreis der Volllizenz hinzurechnen muss. Aber auch hier war der Kunde frei, er konnte je nach Angebotsumfang des Updates und nach eigenem Bedarf und (manchmal) Möglichkeit, das Update kaufen oder noch abwarten.

Aber mit der Umstellung auf die Zeitregelung geschieht auch etwas für die bestehenden Kunden, von denen das Unternehmen schließlich stärker lebt, als vom Neugeschäft mit bisherigen Nichtkunden. Jeder, der in seinem Computer einige ADOBE-Software verwendet, hat hier einiges an Geld investiert.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen