Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Adieu, Herr Muffin: Vierf... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Adieu, Herr Muffin: Vierfarbiges Bilderbuch (MINIMAX) Taschenbuch – 28. Oktober 2014

4.4 von 5 Sternen 51 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,50
EUR 6,50 EUR 2,48
61 neu ab EUR 6,50 8 gebraucht ab EUR 2,48

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Adieu, Herr Muffin: Vierfarbiges Bilderbuch (MINIMAX)
  • +
  • Leb wohl, lieber Dachs: Geschenkbuch-Ausgabe
  • +
  • Die besten Beerdigungen der Welt
Gesamtpreis: EUR 20,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Kann man einfühlsamer und tröstender mit Kindern über den Tod ins Gespräch kommen?« Katholische Nachrichtenagentur

»Sanft, ehrlich, tröstlich und kein bisschen betulich.« klein & groß

»Die Worte Sterben und Tod werden hier ausgesprochen. Trostvolle Gedanken von römischen Philosophen erleichtern es, mit Kindern ins Gespräch zu kommen. Ausdruckstarke Bilder ergänzen den Text.« eselsohr

»Einfach wunderbar.« www.trauer.org

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ulf Nilsson, geboren 1948 in Helsingborg, lebt als freier Autor in Stockholm. Er schreibt für Kinder wie für Erwachsene und ein wichtiges Thema ist für ihn der Sieg des Guten über das Böse. Er beschäftigt sich auch stark mit biblischen Geschichten, sieht er in ihnen doch Eckpfeiler unserer Kultur und unserer Moralvorstellungen. Im Herbst 2006 erschienen von ihm "Die besten Beerdigungen der Welt".

Anna-Clara Tidholm, geboren 1946 in Stockholm, ist eine der bekanntesten schwedischen Illustratorinnen. Sie wurde 1992 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Ole Könnecke, geb. 1961, verbrachte seine Kindheit in Schweden. Er studierte Germanistik und begann schon währenddessen mit dem Zeichnen. Im Programm Beltz & Gelberg veröffentlichte er mit Thomas Winding die Pappbilderbücher "Seht mal!", sagt der kleine Bär, "Puh!", sagt der kleine Bär "Ui!", sagt der kleine Bär und "Ups!", sagt der kleine Bär.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In den vorigen Rezensionen ist fast alles gesagt, und ich habe mit SEHR hohen Erwartungen das Büchlein aufgeschlagen. Und jetzt bin ich etwas enttäuscht:
neben all dem Schönen und Wahren, das das Buch auszeichnet (z.B. liegt der tote Herr Muffin steif und kalt "auf der Bahre" und sieht dabei ziemlich tot und kalt und doch liebenswert aus - das darf man Kindern sicher "zumuten") stören mich vor allem vier Dinge:
1. Herr Muffin scheint das Alter selbst "trostlos" zu finden - er seufzt und denkt nur noch wehmütig an früher. Sicher eine Art, das Altwerden darzustellen - aber ich hätte mir ein oder zwei freundlichere Seiten zuvor gewünscht, damit Kinder nicht den Eindruck bekommen, das Alter sei so trostlos und Alte depressiv.
2. eine Kleinigkeit: Herr Muffin war so glücklich in seinem Leben und hatte ja viel "Glück". Wieso muss er sich in seiner Jugend "fett wie eine Kuh und borstig wie ein Schwein" gefunden haben?
3. Herr Muffin hat zum seinem Lebensende starke Schmerzen - wenn man es so sehen will, tut ihm das Altsein, aber vor allem das Sterben sehr weh.
Und 4. mein Hauptkritikpunkt: Herr Muffin wird allein gelassen in seinem Sterben. Vielleicht sind Punkte 3 und 4 realistisch, vielleicht waren sie den Autoren sogar wichtig - aber ich hätte mir gewünscht, dass das Mädchen ihn noch einmal gestreichelt und geschmust, vielleicht auch auf den Arm genommen hätte. Dann wäre Herr Muffin getrösteter gestorben, und kleine Lesern hätten vielleicht weniger Angst vor dem Kontakt mit Alten/Sterbenden - was ist tröstlicher als die liebevolle Berührung eines Kindes...?

Also: ist natürlich ein schönes Buch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 23. August 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Die Tage des lieben Meerschweinchen sind gezählt, mit sieben Jahren ist bei diesem Haustier damit zu rechnen.
Aber das Meerschweinchen „Herr Muffin" hat sich in die Herzen der Familie eingefunden und er wird nicht ohne weiteres abgeschrieben; auch wenn die Worte der Tierärztin nichts Gutes verheißen.
Die Begleitung durchs hohe Alter bis zu den letzten Atemzügen wird in diesem Kinderbuch sehr einfühlvoll beschrieben. Hierbei wird auch das frühere Leben sorgsam geschildert.
Herr Muffins Abschied kann synonym für die Sterbebegleitung bei alten Menschen gelten. Im Gegensatz zu anderen Büchern, die für Kinder das Thema Tod aufgreifen, werden in diesem Buch auch die Abschiedsrituale nachhaltig vor Augen geführt: das Meerschweinchen wird aufgebahrt, beerdigt und mit andachtsvollen Worten und Liedern verabschiedet.
Mit zarten Aquarellbildern wird diese Geschichte so wirkungsvoll illustriert, dass selbst einem Erwachsenen das Geschilderte außergewöhnlich anrührt.
Dieses Buch eignet sich selbst für Kinder, die schon in der Schule sind, hervorragend, um ohne Beschönigung oder unangemessene Dramatik den Tod als zum Leben dazugehörig zu thematisieren.
Dieses Buch gehört zur 5plus Sterne-Kategorie und sollte auch in Deutschland ausgezeichnet werden; verdient haben es Autor, Illustratorin und Übersetzer gleichermaßen!
2 Kommentare 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Thema "Tod" ist immer noch ein Tabu-Thema. Vor allem Kindern gegenüber tun wir uns oft schwer, darüber zu reden - aber auch die Kleinsten können mit dem Sterben konfrontiert werden. Dieses wundervolle Bilderbuch, das zutiefst berührt, aber auch die nötige Portion Humor mitbringt, macht es leichter, über das Thema zu sprechen und den Tod zu verarbeiten. Absolut empfehlenswert!
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch für meine 3jährige Tochter gekauft als ihre Uroma gestorben ist. Allerdings habe ich das Buch vor dem ersten Vorlesen "test-gelesen" und ein paar Textstellen weggestrichen, da ich sie nicht so geeignet finde, z.B. dass das Meerschweinchen vor seinem Tod wiederholt "große Schmerzen" hat und es "fürchterlich weh" im Bauch tut, oder aus einem Brief "..es ist nicht schlimm zu sterben. Man kann schlafen und es tut einem nichts mehr weh.". Ich habe die Passagen mit den (Bauch)Schmerzen abgemildert und den Satzteil "Man kann Schlafen" gestrichen, da ich vermeiden will, dass meine Tochter Schmerzen-haben oder Schlafen mit Sterben assoziiert und dann Angst bekommt vor dem Schlafen oder denkt sie muss sterben wenn sie Bauchschmerzen hat.
Von diesen Textstellen abgesehen finde ich das Buch sehr schön gemacht, liebevoll gezeichnet, schöne Geschichte, bis auf oben erwähnte Stellen guter Text. Das Buch hatte auch eine Auszeichnung erhalten, die es meiner Meinung nach auch verdient. Toll finde ich, dass die Rituale wie Aufbahrung und Beerdigung mit abgebildet sind. Nur dass das ganze Land inclusive König trauert und die Beerdigung vielleicht im Fernsehen übertragen wird finden ich und meine Tochter etwas verwirrend, da ansonsten die ganze Geschichte eigentlich nur im Familienkreis spielt.
Alles in allem trotzdem ein sehr schönes Buch, für Trauerfälle auf alle Fälle empfehlenswert.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden