Facebook Twitter Pinterest
22 Angebote ab EUR 5,87

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Star Trek - Armada

Plattform : Windows 95, Windows 98
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
4.5 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 74,99 17 gebraucht ab EUR 5,87 2 Sammlerstück(e) ab EUR 19,99

Nur für kurze Zeit reduzierte Games
Stöbern Sie in unserer Auswahl an reduzierten Games für PC und alle Konsolen. Hier klicken

Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows 95 / 98
  • USK-Einstufung: USK ab 12 freigegeben
  • Medium: Computerspiel
  • Artikelanzahl: 1
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B00004TPKQ
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.754 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Der Krieg wütet im Alpha-Quadranten und Sie kommandieren vier mächtige Rassen in einem strategischen Kampf ums Überleben. Befehligen Sie massive Flotten, konstruieren Sie Raumschiffe, errichten Sie Weltraumstationen und entwickeln Sie experimentelle Waffen, um Ihren Feind zu vernichten. Überleben Sie auf dem Weg dahin einen klingonischen Bürgerkrieg, romulanische Täuschungsmanöver und das Verlangen der Borg nach Assimilation. Das Gleichgewicht der Kräfte befindet sich im Umbruch und die Galaxie in Gefahr. Wer wird überleben? Wer wird assimiliert werden? Die Zukunft hängt allein von Ihren Entscheidungen ab. Schließlich hat niemand behauptet, die Rettung einer ganzen Galaxie wäre ein Kinderspiel.

Rezension

Nach dem rundenbasierten "Birth Of The Federation" folgt jetzt der erste Echtzeitstrategietitel aus dem "Next Generation"-Universum. Um einen neuen Angriff der Borg abzuwehren, verbünden sich Föderation, Klingonen und Romulaner für die Abwehr. In 26 Einzelspielermissionen muss die Flotte aufgestellt und befehligt werden, wobei jede Rasse andere taktische Anforderungen stellt. -- GamesMarkt

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

"Star Trek - Armada" ist ein Echtzeit-Strategeispiel aus dem Jahr 2000. Man kommandiert zeitweise folgende Streitmächte: Sternenflotte, Klingonen, Romuulaner und Borg. Die Story spielt kurz nach dem Dominionkrieg und dreht sich um die Machtverhältnisse im Alpha-Quadranten und die Bedrohung durch die Borg. Bekannte Figuren aus den Serien, die auch im Spiel vorkommen, sind Picard, Worf, Martok, Sela, Toral und Locutus (hier als ein assimilierter Klon von Picard). Fast alle Missionen laufen nach dem gleichen Schema ab: Rohstoffe abbauen, Basis ausbauen und verteidigen, Schiffsflotte aufbauen, Gegner vernichten oder erobern. Die beste Mission des Spiels ist meiner Meinung nach "Assimilation", in der man sich mit wenigen Borg-Schiffen und wenigen Ressourcen gegen eine Übermacht durchsetzen muss.
Obwohl der Weltraum dreidimensional ist, spielen die Missionen im zweidimensionalen Raum. Die Hintergrundmusik ist insgesamt gut und für die einzelnen Parteien passend, obwohl sie ziemlich künstlich klingt.
Man sollte Patch 1.1 und 1.2 installieren.

Positiv:

+ unterhaltsame Handlung
+ sehr gute deutsche Synchronisation (originale Synchronsprecher der Serien)
+ gute Hintergrundmusik
+ gute Grafik für 2000

Negativ:

- einseitiger Spielverlauf, kaum Abwechslung
- die Borg-Kuben sind nicht viel stärker als die stärksten Schiffe des Alpha-Quadranten
- nicht alle klingonischen Kriegsschiffe können sich tarnen
- bestimmte Raumschiff-Klassen haben eine viel zu hohe Reichweite (z.B. Steamrunner)
- ein paar Missionen sind sehr langweilig (die ersten 2 Sternenflotten-Missionen, Borg gegen im Weltraum lebende Lebensformen)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Meistens sind spiele von Filmen nicht so besonders aber dieses ist wirklich genial auch für nicht Star Trek Fans und für Stark Trek Fans ist dieses Spiel einfach ein Traum. Ein gute Hintergrundgeschichte, gute Grafik, fiele Schiffe und man kann sich viele mods mit neuen Schiffen Runterladen oder auch selber Kartenerstellen mit einem Karteneditor (diesen muss man aber zuerst mal runterladen). Ich Spiele es schon seid es rausgekommen ist immer mit meinem Freund über Netzwerk und es ist uns noch nicht der Spass ausgegangen dank den fielen mods. Kauft euch am besten das Spiel und seht selbst es lohnt sich wirklich.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Für mich ist star Trek Armada ein Klassiker, den ich heute noch, 15 Jahre nach Erstveröffentlichung (!!!), hin und wieder mal spiele.
Die Grafik ist vielleicht nicht mehr ganz im Stand der Technik, aber dafür wird man mit einem perfekt ausbalncierten Spiel belohnt.
Den Single-Player Modus hat man recht zügig durchgespielt. Verlockend ist der Multiplayer-Modus, in dem man im Team die Kräfte der 4 Verschiedenen Rassen kombinieren kann und mit viel Taktik den Gegner ausschalten kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Star Trek Armada ist ein in die Jahre gekommenes Echtzeitstrategiespiel, das das Flair der filmischen Vorlage seinerzeit großartig auf den heimischen Rechner zu portieren wusste. Inhaltlich orientiert sich die Story an den Geschehnissen um TNG und DS9.

Auf der Suche nach dem mysteriösen Omega-Partikel verschlägt es den Spieler auf vier verschiedene Seiten des Konflikts. Während die Föderation eine besorgniserregende Nachricht aus der Zukunft erhält, fallen die Klingonen tiefer in cardassianisches Terretorium ein. Derweil versuchen die Romulaner aus dem Verborgenen heraus die Strippen zu ziehen und selbst die Borg greifen nach dem Strohhalm, um den Anschluss nicht zu verpassen. Und der ist rund und leuchtet ...

Als Strategiespiel allein wird Star Trek Armada wenig Ruhm ernten. Die einzelnen Parteien unterscheiden sich taktisch kaum von einander und in den meisten Missionen heißt es, obgleich diese überaus abwechslungsreich inszeniert sind, massenhaft Kriegsmaschinerie zusammenzuraffen und dem Feind geballt entgegenzuwerfen. Natürlich profitieren die grünblütigen Heimlichtuer dabei vom Wissen um die Tarnung ihrer Warbirds, und Borgs eben davon, gegnerische Ziele mit Leichtigkeit assimilieren zu können. Das Ende einer jeweiligen Aufgabe bleibt dennoch fast immer das gleiche ... Dumm nur, wenn die wieder einmal darin besteht, alle gegnerischen Einheiten zu zerstören und eine dieser sich in einem tödlichen Nebel versteckt hat, so dass man sie kaum finden kann. Dann braucht es nicht nur taktische Raffinesse, sondern auch unendlich viel Geduld.

Die Stärke des Spiels liegt stattdessen in seinem Ursprung und den gekonnt erzählten Parallelen zu diesem.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 10. September 2001
Armada macht einfach Spaß. Auch wenn die Grafik schon damals nicht auf dem neusten Stand war und es troz allem pixelig wird macht es einfach Spaß. der Sound ist gut, aber auch nicht meisterhaft. Für meinen Geschmack gibt es einfach auch noch zuwenig Schiffe. Die größten Schiffe sind bei mir auch die meist gebauten. Mehrere verschiedene Schiffe wäre Toll. Zum Glück wird das in Armada2 auch so gemacht. Im Multiplayer ist es net so toll. Das hätte man viel besser machen müssen. Und das 2.Problem sind dass alle Rassem im Prinzip eigentlich gleich sind. Es gibt keinen wirklichen Unterschied und die Borg sind ja lächerlich. Zum Glück wird das in Armada2 anders. Ich hohl mir armada2 auf jeden Fall. Es ist doch witzlos als Borg mit 24 Würfeln zu spielen um das selbe zu erreichen wie einer aus dem Film!!! Wie die es da machen, Borg extrem wenig und gute schiffe, Klingonen haben ehere viele billige schiffe und die Föderation als so ein mittelding find ich schon viel besser. Aber an alle Startrek Fans: schaut es euch selbst an. es lohnt sich auf jeden fall
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen