Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Across the Dark ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,19

Across the Dark

4.6 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Statt: EUR 14,98
Jetzt: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,99 (13%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Across The Dark
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. September 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 8,98 EUR 5,41
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 8,98 5 gebraucht ab EUR 5,41

Hinweise und Aktionen


Insomnium-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Across the Dark
  • +
  • One for Sorrow
  • +
  • Shadows of the Dying Sun
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. September 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Plastic Head (Soulfood)
  • ASIN: B002GMNLKQ
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.079 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
6:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
9:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Waren die Alben davor, schon bei weitem nicht schlecht, schlägt dieses Album sie jedoch umlängen.

Gibt es wirklich was Neues? Nein sicher nicht, Insomnium ist immer noch Insomnium, aber dieses mal in Perfektion. Die Melodien sind einfach noch passender und verbinden sich mit dem unmelodischen Gesang des Sängers und den typischen Death-Metal Gitarren in Perfektion. Sie sind in keinsterweise kitschig oder zu sehr verspielt! Des Weitern möchte ich auch den dezent eingesetzten melodischen Gesang hervorheben, der weiter zur genannten Perfektion beiträgt!

Als Streitpunkt könnte man jedoch anmerken, dass die Songs etwas gleich klingen..ist dass aber in diesem Fall ein Manko? Dass muss jeder für sich entscheiden. Wer eine intensive Abwechselung wünscht, wird etwas enttäuscht sein. Alle anderen werden ein durchweg hochwertiges Album hören, welches auch mit dezent eingesetzten Breakdowns überzeugt. Ich will damit auch nicht sagen, dass man hier ein ununterbrochenes Double-Bass-Trommelfeuer hört, die Songs alternieren zwischen ruhigen Parts, Solis, cleanen Passagen, sowie dunklen Gegrowle. Die Geschwindigkeit aller Songs liegt aber überwiegend im hohen Tempo Bereich und fällt manchmal in den Midtempo Bereich ab.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nun ist mittlerweile das vierte Studioalbum von Insomnium auf dem Markt, und soundtechnisch hat sich nicht viel geändert. Die Band mit und um Frontman und Bassist Niilo Sevänen liefert auch mit Across the Dark melodischen, leicht progressiven Death Metal ab, wie man es von Insomnium kennt. Zum ersten Mal finden sich aber clean gesungene Passagen auf dem Album, für die allerdings nicht Sevänen, sondern Gastsänger Jules Näveri verantwortlich ist. Der Gesang stört zwar nicht, wertet die Songs aber auch nicht auf. Ich halte es eher für ein Expiriment, um sich weiterzuentwickeln. Und das hat im Gegensatz zu den vorherigen Alben auf "Across the Deark" auch ziemlich gut geklappt. Die Grundstimmung auf der Scheibe ist zwar noch eindeutig Insomnium, allerdings ist eine Weiterentwicklung zu den Vorgängern zu bemerken. Insgesamt ist "Across the Dark" etwas poppiger als das schwerere "Above the weeping World", wird dadurch aber nicht abgewertet. Wie gewohnt gibt es harte Gitarrenwände und Geknüppel, vermischt mit ruhigen, etwas progressiven melodischen Passagen. Und wie ebenfalls gewohnt sind die Titel recht lang, bis auf den Ohrwurm "Down with the Sun" und das Intro "Equivalence" haben alle Tracks eine Spielzeit von mindestens 5 Minuten. Dies erlaubt einen sehr angenehmen Aufbau innerhalb der Songs, sodass die für Insomnium typische etwas melancholische Stimmung sehr gut entwickelt werden kann. Die Gesamtstimmung des Albums passt besser als bei "In the Halls of Awaiting" und "Since the Day it all came down", allerdings nicht so gut wie das meisterhaft konzipierte "Above the weeping World". Die Lyrics sind aber gewohnt überdurchschnittlich genial und brechen das normale Strophe - Bridge - Refrain-Konzept ein wenig auf.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stranger_than_ Fiction TOP 1000 REZENSENT am 26. April 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Across The Dark", ist eines der, wenn nicht sogar DAS beste Album der Finnischen Melodic-Death-Metaller.
Bisher waren alle ihrer vier Silberrillen gut, bis sehr gut. Bin total auf den nächsten Output gespannt, hoffe es dauert nicht mehr allzu lange...!
Auf den 8 Stücken von "Across The Dark", ist nicht ein einziger "Lückenfüller" dabei. Alle Stücke sind abwechslungsreich und äußerst Unterhaltsam. Die Songstrukturen sind gewohnt gut und haben teilweise, was für eine Melodic-Death-Band eher selten ist, einen hohen Wiedererkennungswert.
Zu vergleichen wäre sie in etwa mit dem 2004er Silberling "Since The Day It All Came Down".
INSOMNIUM sind eine, der wenigen Death-Metal-Bands wo man zwischen den Silberplatten auch wirklich Unterschiede heraushört. Bei vielen Bands aus diesem Genre sind die Unterschiede zwischen den CDs nicht so offensichtlich wie eben bei Insomnium.
Wiedermal eine absolute Spitzenband aus Finnland mit einem rundum überzeugendem Album.
"Across The Dark"...5 dicke Sterne, Punkt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wie meine Vorredner schon dargelegt haben - etwas wirklich neues gibt es hier nicht, sondern das Alte in Perfektion.
Die Songs hören sich bei weitem nicht mehr so ähnlich an wie auf dem Vorgängeralbum, das ganze Album besitzt wesentlich mehr Charakter und bietet mMn auch einige echte Hits.
Es gibt absolut keinen Ausfall auf der Scheibe und auch die Bonussongs fügen sich gut ins Gesamtbild ein, alles in allem ein mehr als gelungenes Album.

Auf der Bonus-DVD gibts 2 Making-Off's, eine Diashow sowie die 2 älteren Musikvideos zu "The Elder" und "Mortal Share", also nichts wildes.
Die Jungs kommen absolut sympathisch rüber und für den geringen Aufpreis ist die DVD durchaus okay.

Uneingeschränkte Kaufempfehlung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der Vorgänger war schon sehr gut, aber "Across the dark" gefällt mir sogar noch besser. Hier kommen auch Clear-Vocals hinzu, was die Songs abwechslungsreicher macht. Auch wird an manchen Stellen die Melancholie dadurch besser hervorgehoben. Mit dem Einsatz der Clear-Vocals wird aber sparsam umgegangen, sodass man jetzt nicht Angst haben muss hier nur noch dezent zurück geschraubten Death-Metal zu hören. Die Finnen haben mal wieder ihr großartiges Talent bewiesen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren