Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven - Womit sie uns quälen - Wie wir sie loswerden von [Bittrich, Dietmar]
Anzeige für Kindle-App

Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven - Womit sie uns quälen - Wie wir sie loswerden Kindle Edition

3.5 von 5 Sternen 51 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Länge: 192 Seiten

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Dietmar Bittrich - legitimer Erbe von Kishon und Loriot. (Welt am Sonntag)

Kurzbeschreibung

Sie bauen Krötentunnel und kochen für den Frieden. Sie leiden persönlich am Klimawandel und kämpfen gegen Rassismus, indem sie Schokoküsse essen. Gutmenschen nerven immer und überall. Während wir versuchen, uns zu entspannen, quälen sie uns mit Unterschriftenlisten, Öko-Siegeln und Gesprächen über Elektrosmog. Jetzt ist Schluss mit Nachsicht und (geheucheltem) Verständnis! Dietmar Bittrich beschreibt mit schwarzem Humor die Blüten, die das Gutmenschentum treibt, und gibt boshafte Tipps, wie man Aktionen guter Menschen untergräbt.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 652 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 192 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005LKE9EW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 51 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #146.927 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Natürlich polarisiert dieses Buch, ist es doch mit voller Absicht polemisch geschrieben. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es das Gutmenschentum und die immer mehr um sich greifende Political Correctness scharf pointiert aufs Korn nimmt.

PC zu sein dürfte so ziemlich das Gegenteil von Meinungsfreiheit und Demokratie sein. Ein Gutmensch sagt nur das, "was man auch sagen darf". Andere Dinge werden ausgeblendet oder gar ignoriert. Was nicht sein darf kann nicht sein.

Ich bin auf das Buch durch die Rezensionen aufmerksam geworden. Normalerweise lese ich mir bei Produkten immer die extremen Bewertungen durch. Gerade durch die Texte derjenigen, die das Buch zerrissen haben, wusste ich, dass ich dieses Buch haben muss.

Es ist nicht schlimm gut sein zu wollen, aber dann bitte durch sinnvolle Taten und nicht nur durch Lippenbekenntnisse.
Kommentar 112 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
...und das ist absolut amüsant. "Es gibt so viele Enttäuschungen für Gutmenschen", schreibt Dietmar Bittrich sarkastisch über jene linksgrüne Superliebmenschen, die sich in überbordendem Selbstbewusstsein selbst als Retter der Welt und Überbringer des Friedens auf Erden sehen. Enttäuschungen, das sind beispielsweise Nachrichten, welche für alle Nicht-Gutmenschen eigentlich freundliche Neuigkeiten sind: Wenn wieder mal ein Wissenschaftler die menschgemachte Klimaerwärmungstheorie medial in Zweifel zieht, wenn verbreitet wird, dass doch nicht so viele Tierarten im Aussterben begriffen sind, wenn (ehemalige) Musliminnen für die Rechte der Musliminnen eintreten.

Bittrich nimmt sie alle aufs Korn, die Freunde exotischer Kulturen, die Umwelt-Besorgten, die Energiespar-Prediger, die Friedensengel, Dialogführer, Solidaritäts-Ausübenden und Mehr-Respekt-Forderer, die sich durch nichts aus der Ruhe und ihrem ideologischen Konzept bringen lassen, schon gar nicht durch die bittere Wirklichkeit. Jene, die uns ungebeten mit ihren oberlehrerhaften Ermahnungen, Ratschlägen und Besserwissereien vorschreiben wollen, was wir zu denken und wie wir zu handeln haben und die jeden mit scheelen Blicken und Schlimmerem bedenken, der es wagt, von ihrer ideologischen Route abzuweichen. Gutmenschen, welche zwar den Faschismus geisseln, aber beim islamischen Pendant beide Augen zudrücken, Gentechnik und Konsum verteufeln, dann aber doch dankbar die Segnungen der modernen Medizin und Unterhaltungs-Technik in Anspruch nehmen, die Co2-Bedenkenträger, welche ihren Urlaub doch gerne im sonnigen Süden verbringen. Eine bitter-sarkastische, mit viel witzigem Vokabular angereicherte Ironieschrift. Manch einer wird kochen, der das Buch liest.
11 Kommentare 228 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
So traurig wie die Tatsachen auch sind, ist es herrlich wie die "Gutmenschen" durch den Kakao gezogen werden. selber erlebte ich auch schon "Gutmenschen". Mit religiös gleichendem Eifer reiten sie ihr Steckenpferd. Sie sind dabei arrogant bis zum Hochmut, lassen sich nicht belehren und und wollen Alle auf ihr Niveau bekehren. Die Meisten handeln aus Geltungsdrang, einige wenige Mitläufer durchschauen das nicht.
Aber auch unter den "Rechtsradikalen" sind viele ähnlich. Unbelehrbar wollen sie ihre Thesen verbreiten und sind nicht in der Lage eine sachliche Diskussion zu führen. Ja, so ist das Leben.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich finde dieses Buch sehr gut zu lesen.
Einerseits lustig, andererseits erschreckend wie wahr die Aussagen sind.
Sarkasmus wird hier groß geschrieben!
Wer Doppeldeutigkeit nicht mag oder nicht versteht wird hier nicht begeistert sein.
Ich persönlich finde es toll!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Warum ich dieses Buch kaufte? Weil mich persönlich diese "Gutmenschen" absolut nerven, mit ihrem Heiligenschein und ihrer verlogenen, social -Art.
Dieses Buch ist iwrklich sehr erheiternd und beschreibt genau die Art von Menschen, die mich so sehr nerven. Sehr humorvoll dargestellt und wie man ihnen den Wind aus dem Segel nimmt.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Gespickt mit wunderbarem Humor und einem entlarvenden Blick, schaut der Autor hinter die Fassade von Menschen, die die Welt in gut und böse unterteilen (und sich natürlich zu ersteren zählen). Ich konnte recht häufig schmunzeln, auch über mich selbst, wenn ich mich in manchen Punkten wiederfand - und ich habe einiges dazugelernt. Was mir persönlich gefehlt hat, war ein Fazit, eine Begründung des Autors, was er mit dem Thema eigentlich sagen will: und wo er sich selbst positioniert. Außerdem hat er so manche Argumente von Umweltschützern beispielsweise verkürzt und verquer dargestellt, dass es natürlich den Anschein hatte, sie wären in ihrem Handeln inkonsistent.
So spricht der Autor davon, dass es für Gutmenschen "okay" wäre, wenn Eskimos Robbenjagd betrieben - aber kaum seien es keine Ureinwohner würde es sich um den "Holocaust des Nordpols" handeln. Klingt auf dem ersten Blick verrückt. Aber auf dem zweiten Blick: Gibt es wirklich keinen Unterschied, zwischen Menschen, die jagen, um zu überleben (und das Tier nicht nur zum Essen, sondern auch für Kleidung, Werkzeug etc. verwenden) - und einer Massenjagd, in unvorstellbaren Mengen, die überhaupt nicht aus Überlebenszwecken motiviert ist?
2 Kommentare 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover