Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

V5-572G-73538G50Makk

von Acer
4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeAcer
Artikelgewicht2 Kg
Produktabmessungen49,2 x 30,8 x 6,6 cm
ModellnummerNX.M9ZEG.002
Bildschirmgröße15.6 Zoll
ProzessormarkeIntel
ProzessortypCore i7
Prozessorgeschwindigkeit2 GHz
Prozessoranzahl2
RAM Größe8 GB
Speicher-ArtSDRAM
Größe Festplatte500 GB
FestplatteninterfaceSerial ATA
Hardware PlattformPC
BetriebssystemWindows 8
  
Weitere technische Informationen
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00CO0Y5QY
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 17.735 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung3,3 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit5. Mai 2013
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktbeschreibungen

Komponenten:



- 39,6cm (15.6") Full HD ComfyView LED Display (1920x1080)anti-glare

- Intel Core i7-3537U 2.00GHz (4MB Cache; Intel Turbo Boost bis 3.10GHz)

- 8 GB DDR3-RAM

- 500 GB SATA Festplatte 5400 U/min

- 4 GB Nvidia GeForce GT 750M

- kein integriertes Laufwerk!

- Acer InviLink Wireless LAN 802.11 a/g/n

- 10/100/1000 Mbit Ethernet

- Bluetooth 4.0 + HS

- HD Webcam und internes Mikrofon

- QWERTZ-Tastatur

- 2-in-1 Cardreader (SD/MMC)

- 4 Zellen Li-Polymer Akku (3560mAh); Laufzeit bis zu 4,5h, anwendungsabhängig

- Gewicht: ca. 2,0 kg

- Maße: 381,6 x 255,9 x 218/20,75 mm



Anschlüsse:



- 2 x USB 2.0

- 1 x USB 3.0

- 1 x HDMI

- 1 x VGA

- 1 x Ethernet

- 1 x Line-In/Out Combo

- 1 x Cardreader



Software:



- Microsoft Windows 8 64



Garantie:



- 2 Jahre Carry-In Herstellergarantie


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Ich nenne dieses Notebook seit knapp einer Woche mein eigen.

Wer dieses Notebook kauft sollte seine Vorteile und Nachteile kennen.

CPU:
Das Notebook verfügt über eine sehr schnelle Energiesparende CPU der dritten Intel Generation. Das heißt sie benötigt 17 Watt unter Volllast und kann auf 3,1GHz mit einem Kern takten. Die normale CPU Geschwindigkeit beträgt 2GHz. Sie bietet 2 Kerne und 4 Threads. Im Vergleich benötigen hierzu normale Notebook i7 CPU's bis zu 40 Watt, dementsprechend mehr Abwärme wird erzeugt.
Bei dieser CPU wird ein Kompromiss zwischen Leistung und Mobilität eingegangen. Für alltägliche Anwendungen ist diese CPU völlig ausreichend. Auch mit Full HD Streams kommt sie mühelos klar und bleibt angenehm leise. Mit dieser CPU befindet man sich in der Leistungsstärksten Ultrabook Region.

Zur Information: Intels 4. Generation der Energiespar CPU's benötigt 2 Watt weniger, also 15 Watt. Jedoch bringen sie keine nennenswerte Mehrleistung und sind (bisher) sehr teuer, bzw. nicht verfügbar.

GPU:
Als GPU nutzt dieses Notebook primär die integrierte GPU des i7 Prozessors. Es handelt sich hierbei um die Intel HD4000. Diese ist völlig ausreichend und ist in dem Energieverbrauch der CPU eingerechnet. Einziger Vorteil der 4. Intel Generation ist hier eine schnellere GPU.

Zum Spielen schaltet sich die Geforce 750M ein. Diese befindet sich auf einem (für Notebooks) hohen Niveau.
Es wurde Anno 1404 Venedig auf hohen Einstellungen getestet. 60fps blieben konstant erhalten, bei einer Auflösung von 1920x1080.
Das stellt ein guter Wert im Notebook Sektor dar.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich besitze dieses Laptop nun seit einer guten Woche und kann es wirklich sehr empfehlen.

Das Display ist für diese Preisregion exzellent! Es handelt sich hierbei um ein mattes Full-HD-IPS-Display (zu meiner Überraschung, denn von IPS ist nirgendwo etwas zu lesen bis auf auf der Verpackung). Die Blickwinkel sind IPS-typisch sehr gut und auch ansonsten ist das Display für mich durchaus auf Macbook-Niveau.

Die CPU (Core i7 3537U) besitzt zwar nur 2 Kerne, obwohl es sich um einen i7 handelt (da es ein Stromsparmodell ist), da diese aber auf bis zu 2,9 GHz (2 Kerne aktiv) bzw. 3,1 GHz (1 Kern aktiv) hochtakten kann und über SMT (insgesamt 4 logische Kerne) verfügt, ist sie im Alltag dennoch sehr schnell. Das Laptop scheint über 8 GB RAM auf 1600 MHz (CL11) zu verfügen. (Nicht nur 1333!)

Die Grafikkarte, eine Nvidia GT 750M, ist auf dem Niveau der GTX 660M, jedoch stromsparender. Acer hat hier 4 GB DDR3-RAM auf 1800 MHz verbaut, was natürlich aufgrund der "4 GB" nett klingt, jedoch ein Stück langsamer als 2GB GDDR5 ist, zumal man von den 4 GB nicht profitieren kann. Der Turbo-Boost wird auf jeden Fall vollständig ausgeschöpft - die GPU wurde maximal 90° heiß bisher, sprich um Throttling durch Überhitzung braucht man sich wohl keine Sorgen zu machen.

Eine weitere Information, die man nicht im Internet findet, ist diejenige, dass das Notebook über einen mSATA-Slot verfügt (mit SATA 3/6 Gbps angebunden), in den man eine SSD installieren und die Gesamtgeschwindigkeit so deutlich erhöhen kann. (Man sollte dann jedoch nicht die passende Schraube (M2,5) vergessen). Da kein RAID-Modus im BIOS aktiviert werden kann, kann man kein SSD-Caching über Intel Smart Response verwenden!
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von zanchin am 16. August 2014
Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Notebook gekauft und war im ersten Moment extrem begeistert. Ganz anders als ich es von älteren Acer-Produkten (vor 5 Jahren hätte ich mir niemals ein Acer gekauft) gewohnt bin macht dieses Gerät einen sehr guten und wertigen Eindruck auf mich. Klar, es ist ein "Ultrabook" und deshalb nicht ganz so steif und widerstandfähig wie ein Toughbook, aber bei dem Preis wirklich wesentlich besser als man es erwarten könnte. An einigen Ecken sieht man allerdings (z.B. an der Kante des Touchpads), das da nicht gut angefast bzw. entgratet wurde.
Was mir nicht bewusst war - aber sicher bei ausreichender Recherche problemlos herauszufinden gewesen wäre - ist, dass das Akku fest verbaut ist. Das ist natürlich nicht so toll. Aber dadurch fällt das Akku mit unter die Garantie, auch wieder nicht so schlecht...

Was mir aber sofort aufgefallen ist, war das der Bildschirm im Randbereich teilweise nicht aktualisiert wird. Das äußert sich darin, dass wenn man z.B. ein Browserfenster offen hatte und danach auf den "Start-Bildschirm" geht, dort die Steuerelemente (Minimieren, Maximieren, Schließen) oder auch die Fensterbeschriftung immer noch sichtbar sind. Wie als wären sie "eingebrannt".
Nach 4 Monaten leuchtete zudem die Akku-Leuchte und zeigte an, das das Akku defekt sei.
Anschließend habe ich das Notebook eingeschickt (Abwicklung über den Acer-Support war vorbildlich): Akku und Mainboard (anscheinend falsche Kommunikation zwischen Mainboard und Display) wurden ausgetauscht.
Leider war das Display-Problem immernoch vorhanden, weshalb ich es jetzt direkt nochmal eingeschickt habe. Anscheinend wurde es nochmal repariert und ist jetzt wieder auf dem Weg zu mir.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden