Facebook Twitter Pinterest
AccuPower prozessorgesteu... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 37,95
+ EUR 4,95 Versandkosten
Verkauft von: AccuShop - Extreme Energy
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

AccuPower prozessorgesteuert vollautomatisch AccuManager10 Ladegerät für AA und AAA/Micro Akkus

3.9 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Preis: EUR 41,65 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
2 neu ab EUR 37,95
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Vollautomatisch; Mikroprozessorgesteuert
  • Einzelschachtüberwacht; jeder Akku wird voll geladen
  • Lieferumfang:1x AccuPower Ladegerät für AA/Mignon und AAA/Micro Akkus; Bedienungsanleitung; Stromkabel; KFZ-Kabel (12V)

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Wird oft zusammen gekauft

  • AccuPower prozessorgesteuert vollautomatisch AccuManager10 Ladegerät für AA und AAA/Micro Akkus
  • +
  • Varta Rechargeable Accu Ready2Use AA Mignon Ni-Mh Akku (4-er Pack, 2600 mAh)
Gesamtpreis: EUR 53,33
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 8 x 5 x 3 cm ; 200 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 558 g
  • Modellnummer: AP2010-1
  • ASIN: B0017PR6B8
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 1. März 2008
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Einer für Alle: AccuPower AccuManager10 Ladegerät AP2010-1
Schnell-Ladegerät für NiMH, NiCD, RAM Mignon/AA und Micro/AAA

  • lädt bereits ab 30 Minuten mit vollautomatischer Akku-Erkennung
  • vollautomatische Ladesteuerung (keine Einstellungen erforderlich)
  • aktive Einzelkanalüberwachung, dadurch ideale und sehr schonende Schnellladung der Systeme
  • 1x Microcontroller, 4fach Einzelkanalsteuerung
  • 4 voneinander unabhängige Ladeschächte ermöglichen die gemischte Aufladung unterschiedlicher Akku-Technologien, der Größen AAA/Micro und/oder AA/Mignon
  • Akku-Defekt-Erkennung, aktive Erhaltungsladung
  • Auto-Refresh-Funktion (regeneriert / aktiviert automatisch den Akku)
  • lädt alle Micro/AAA und Mignon/AA (keine Kapazitätsbegrenzung)
  • automatische Akku-Identifizierung von NiCd, NiMH und RAM, kein vorheriges Entladen der Akkus mehr notwendig
  • Akku Defekterkennung Kurzschluss) während der Startphase
  • kontrollierte Erhaltungsladung, dadurch optimale Sättigung der Elektroden = maximale Leistung des Akkus
  • Minus -deltaV Ladetechnik, Erkennung von 2,5 mV bei gleichzeitig permanenter Anpassung der Ladströme an die Zellen.
  • Überladeschutz, Verpolschutz (mechanisch und automatisch) sowie zusätzlicher Sicherheitstimer
  • Weltweit einsetzbar: 12-16 VDC Eingang
  • 12 Volt Auto-Adapter und 100-240 Volt Weitbereichs-Netzadapter
  • sehr ausführliche Bedienungsanleitung

Die besondere Stärke des AccuManager10 ist die enorm hohe Messgenauigkeit, die Erfassung des -DeltaV Ladeendsignals von +/- 2,5mV = maximale Leistungsbereitschaft der zu ladenden Akkus.


Technische Daten:
Akku Systeme: Ladegerät für NiMH, NiCd, RAM (AccuCell) Akkus
Akku Größen: Ladegerät für AAA (Micro), AA (Mignon)
Eingangspannung: 100-240 Volt
Gewicht: 557 gramm
Hersteller: AccuPower
Produkt-Serie: AccuManager
EAN-Code: 9120004640222


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Für mich immer noch eines der besten Ladegeräte. Wer lange etwas von seinen Akkus haben möchte, sollte sich kein Billigladegerät kaufen. Mit dem AP2010 trifft man immer eine sehr gute Wahl!

Einzigster Kritikpunkt: Gelegentlich werden Akkus als defekt erkannt und nicht aufgeladen. Nachdem diese Akkus kurz in einem anderen Ladegerät lagen, funktionieren sie auch im AP2010 wieder.

Tipp: Wenn die Ladezeit alter Akkus zu lang wird, sollte man den Akku entsorgen, da der Innenwiderstand des Akkus zu groß geworden ist. Neue Akkus laden aufgrund des Anfangs kleineren Innenwiderstands (<50mOhm) wesentlich schneller.
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Habe dieses Ladegerät seit 2003 - es gibt kein Besseres! Zusammen mit den Eneloop-Akkus ist es ein unschlagbares Gespann. Einfach Akkus reinlegen und sie werden optimal, schonend und schnell geladen. Keine kryptischen Bedienungsanleitungen lesen und keine Knöpfe drücken müssen wie bei andren Geräten - hier völlig unnötig!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Sehr gut ist die separate Regelung des Ladevorgangs für die einzelnen Schächte. Sehr gute Kontaktgabe beim Einlegen der Akkus.
Einfache Bedienung, Prüfung des Zustandes der Akkus, Einstellen von Ladestrom und -spannung sowie der Ladezeit an Hand der Qualität der Akkus. Damit werden alle Akkus, egal welches System zuverlässig und schonend geladen. Der Ladevorgang wird optimal auf ein Verhältnis zwischen schonendem Laden und kurzer Ladedauer eingestellt. - Ein gut durchdachtes Produkt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von JoKe am 9. Februar 2015
Verifizierter Kauf
Dieser Lader ist genau das richtige für Leute, die Accus unkompliziert laden möchten. Wer auf die Anzeigen für die verschiedenen Aktivitäten des Laders (Laden, Entladen, Refresh etc.) verzichten kann, der ist hier genau richtig. Manchmal möchte ich auch wissen, was er gerade macht, denn es dauert doch manchmal schon unterschiedlich lange, bis er mit dem fertig ist bei gleichem Accutyp und Hersteller. Aber egal, die Accus sind einfach voll geladen und das Problem von übehitzten Accus gibt es nicht. Einfach reinlegen und vergessen. Top. Ganz klare Empfehlung meinerseits. Würde ich wieder kaufen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Vorteile:
- +++ man muß NICHTS einstellen nur Akku rein und Akku raus, wenn fertig ++++
- keine Entladefunktion nötig, auch halbvolle Akkus können weitergeladen werden ohne Memoryeffekt zu bekommen
- Gerät ist sehr leicht
- 220V Steckernetzteil und 12 V Stecker sind dabei
- auch ältere Akkus haben wieder Power nach dem Laden. Mein Telefon (DECT) hält jetzt wieder 3 Stunden Telefonate durch, früher nur noch gut 1 Stunde
- einfache Anzeige des Status über LED`s
- alle Ladeschächte sind getrennt gesteuert

Nachteile:
- keine Schnellladung, 2750mA Akkus benötigen ca. 5 Stunden zum Laden, ohne Erhaltungsladung
- Wenn nicht min. 1 Stunde Erhaltungsladung nach dem normalen Laden: werden Akkus nicht "voll geladen" im Endgerät angezeigt
- Wenn Akkus neu sind, laden Sie noch länger und werden recht warm. Das gibt sich nach dem 3. oder 4. Mal Laden
- Gerät ist recht klobig und könnte viel kleiner sein. Für Reisen ist ein kleineres Ladegerät platzsparender.
- die 4 Status LED`s leuchten so hell, daß man nachts keine Taschenlampe benötigt
- Das Steckernetzteil für 220V wird heiß

--> Preis ist ok.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich hab den AP2010 jetzt bereits über 5 Jahre und bin immer noch sehr zufrieden damit.

Seit einigen Monaten habe ich zusätzlich einen AccuPower IQ-328 (Baugleich mit dem Technoline 900), und stelle immer wieder fest, dass ich den AP2010 lieber mag:

Einfach Akkus rein und er lädt. Keine Einstellungen, keine Überlegungen, kein Ladestrom auswählen. Er tut einfach nur, was er soll. Beim IQ-328 ist immer die Überlegung, einen anderen Ladestrom zu wählen, damit er nicht Tage lädt.
Dazu sieht man schon bei einem schnellen Blick in Richtung des Geräts, ob er noch lädt oder fertig ist (beim IQ-328 muss ich wirklich dicht ran und brauche Licht, um das zu sehen).

Und Probleme mit kaputten Akkus hatte ich in den fünf Jahren keine, was ich ebenfalls beeindruckend fand.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich möchte hier meine persönlichen Erfahrungen mit dem Accumanager AP-2010 mitteilen, so daß jeder Kaufentscheidung und auch Bewertung nachverfolgen kann.

Zuerst einmal etwas zu mir:

Schon in frühen Jahren habe ich Akkus verwendet, um damit kleine Geräte - vornehmlich meinen Sony Walkman DD II, der mit 2 Mignon Akkus betrieben wurde, zu versorgen. Grund war, daß ich es leid war, immer diese teuren Batterien zu kaufen. Es war 1983 und so Worte wie "Umweltschutz" waren mir da ( noch ) nicht bekannt. Mein allerallererstes Ladegerät kostete 19,90 DM und war für 4 Mignon Akkus geeignet, die Marke war Minwa. Über die Jahre hinweg habe ich verschiedenste Ladegeräte gekauft, z.B. von Conrad den Charge Manager 2000 ( für damals 169.- DM ), alle möglichen Aldi-Lidl-Baumarktlader etc. Es könnten so 30 Stück gewesen sein, viele verwende oder besitze ich heute sogar noch. Ich verfüge zwar nicht mehr über den Sony DD II, aber Mignon Akus stellen noch heute bei mir den Hauptanteil an Akkus dar. Von Nickel-Cadmium Akkus angefangen ( die schnell kaputt geladen waren in den meisten Ladegeräten ) bis hin zu modernen Zellen á la Eneloop reicht die Palette meiner verwendeten Akkus.

Somit, bis auf die Charge Manager, die ja wirklich Platz wegnehmen, sollten das Ladegerät klein und handlich sein und Akkus laden können. Um eine Überladung zu vermeiden, sollte es eine funktionierende Ladeschlußschaltung haben und das Ladeende irgendwie anzeigen können.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen